Laufsammelsurium

Nach dem ersten Lauf in heimatlichen Gefilden am Montag war ich diese Woche noch dreimal auf Achse und habe dabei schon wieder einige Ecken meiner Laufreviere abgeklappert.

Am Dienstag über die Huntebrücke um den Blankenburger See und zurück.

Donnerstag habe ich mich dann nach vierwöchiger Abstinenz wieder bei der Utkiek-Truppe sehen lassen. Allerdings wurde diese etwas durch den zu Beginn des Laufs aufziehenden, starken Regen mit kräftigen, stürmischen Wind etwas gesprengt. Selbst ich mußte mich an den ungewohnten Regen nach all den sonnigen Wochen erstmal wieder gewöhnen, zumal die Temperatur durch diesen kräftig sank. Schlußendlich war ich der einzige der noch die 10 km am Berg vollmachte. Dadurch konnte ich auch das Riesenrad des heute beginnenden Kramermarkts als einzigen bunten Lichtfleck im dunklen Regengrau festhalten. Bis auf die Haut klitschnaß durchgeregnet zu werden, das konnte ich mir doch nicht entgehen lassen. Herrlich. Aber gut, dass ich Wechselklamotten im Auto hatte 🙂

Heute lief ich dann noch eine Runde um den Großen Bornhorster See. Es war wieder trocken und die Temperatur wie bei allen Läufen der letzten Tage einfach nur ideal. Geschwitzt wird jetzt wieder nur noch durch die Bewegung.

Alle drei Läufe waren zusammen 33,4 km lang. Im Prinzip nichts wildes also, aber allesamt schön.

 

Advertisements

22 Kommentare zu “Laufsammelsurium

    • Wird gemacht, hab mir da ja wieder eine schwere Bürde aufgelastet 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  1. Lieber Volker,

    das erste Bild mit dem Kahn auf der Hunte ist einfach der Hammer…WOW….Danke!
    Dein Laufrevier bietet auch ohne Berge enorm viele sehr phantastische Eindrücke….sorry, ich bin immer noch geflasht….scheint an meiner momentanen Stimmung zu liegen 🙂

    Salut

    • Hey lieber Christian,

      in was für einer Stimmung bist Du denn, dass Dich dieses Bild anspricht?

      Ich freue mich natürlich sehr, dass Dir die Eindrücke so gut gefallen! 🙂

      Moin Moin
      Volker

      • Hab mich einfach gut gefühlt…das Bild spricht mich einfach an, obwohl Wasser und v.a. Schiffe nicht so mein Ding sind 😉
        Hast Du gut gemacht.

      • Schade, dass Du das Wasser und Schiffe nicht so magst. Ich finde beides ganz toll. Das hat immer so ein bisschen was von Fernweh 🙂

        Dann ist es erstrecht schön, dass Dich das Bild anspricht!

  2. Lieber Volker,
    ja nun ist sie da die Zeit, wo wir Läufer wieder mit Dunkelheit zu tun haben, und aufkommendem Herbstwetter. Das glaube ich gern, dass das für Dich ein Kontrast war nach der schönen Zeit auf Sylt. Und dann schon wieder 33 km, Deichläufer ist voll auf dem Gleis!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      das aufkommende Herbstwetter stört mich nicht, im Gegenteil. Die Dunkelheit bräuchte ich allerdings nicht. Aber nützt ja nix, gehört halt dazu.

      33 km in drei Läufen, Also wirklich nichts wildes 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Wildes Sammelsurium … gut so, weitermachen, lieber Volker! 🙂

    Liebe Grüße,
    Anne

  4. Lieber Volker,
    der Herbst macht sich sehr bemerkbar – die Temperaturen, die Dunkelheit – und irgendwie ist es einfach schön!! und deine Bilder sind auch alle schön herbstlich 🙂
    Knapp 34 Kilometer – ein guter Wiedereinstieg nach dem Urlaub!
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende!!
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      der Herbst kommt nun mit Macht, ich freue mich auf ihn. Die Dunkelheit bräuchte ich zwar nicht, aber sie gehört nunmal dazu. Aber das Luftholen können in der herbstliche Frische, das gefällt mir außerordentlich 🙂

      Dir auch ein schönes Wochenende!

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    Idylle pur, wenn man sich die Bilder so ansieht. So darf die Wiedereinstiegswoche ins Alltagslaufen wirklich sein! 😀
    Und sogar der Utkiek lässt wieder grüßen – schön! 🙂

    • Liebe Doris,

      der Utkiek grüßte sogar mit allerbestem Wetter. Ich bin wieder angekommen. Ich freue mich auf den Herbst! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,

    tatsächlich sehr idyllisch die verschiedenen Lichtstimmungen die du da wieder eingefangen hast! Aber bis auf die Haut nass bei kalten Wetter als erstrebenswert? Du bist tatsächlich komisch ;).

    Liebe Grüße!

    • Liebe Roni,

      es war ja noch nicht wirklich kalt. Nur kalt im Vergleich mit den vielen Wochen und den Stunden davor. Ich bin schon kein Masochist 😉 Komisch aber vielleicht trotzdem, damit kann ich aber leben 😀

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s