Spaziergang

08-10-16-00

Schafe Punkte

Heute hatte ich den zweiten langen Lauf in meiner Blitzmarathonvorbereitung auf dem Plan. 25 km hatte ich mir auf die Fahnen geschrieben. Kurz vor 14 Uhr ging es los bei Temperaturen von knapp  14°. Sonne und Wolken im Wechsel, recht frischer Wind, trocken. Beim Wetter gabs nicht zu meckern.

Die Route: Huntebrücke, Blankenburger See, Tweelbäker See, Wüsting, Iprump, Hunte, Blankenburger See, Huntebrücke, Schlenker durch Ohmstede, Ende.

Von der Huntebrücke gab es bei der klaren Luft einen schönen Blick auf den Kramermarkt mit Riesenrad, Aussichtsturm und Achterbahn, sowie auf die Ohmsteder Kirchturmspitze.

Mit der Sonne im Rücken bot der Blankenburger See ein wunderschönes herbstliches Bild,  während die Lichtstimmung am Tweelbäker See erheblich dramatischer wirkte.

Weiter ging es Richtung Wüsting und der Lauf floß mir so locker und flockig aus den Beinen, als würde ich einen Spaziergang machen. Gegen einen kleinen Stop am Bahnübergang hatte ich trotzdem nichts und als sich die Schranken wieder öffneten, klang das wunderbare Brabbeln eines hubraumstarken Achtzylinders eines alten Amischlittens wie Musik in meinen Ohren 🙂

Weiter ging es durch die Marschenwiesen über schöne Feldwege Richtung Iprump. Braun ist hier die Farbe der Gewässer vom moorigen Untergrund. Die Hunte hatte Niedrigwasser und die Boote im kleinen Iprumper Naturhafen lagen auf dem Trockenen.

Nach Iprump folgten wohlbekannte, vielgelaufene Strecken. Ich schlenkerte noch eine kleine Schleife durch meinen Ortsteil Ohmstede und war nach 27 km wieder zuhause. Das Tempo war 12 Sekunden pro Kilometer schneller als beim 30iger vom letzten Sonntag und zum Schluß ging mir dann doch etwas der Saft aus. Wäre ja sonst auch fast schon dekadent, wenn ich 27 km als Spaziergang bezeichnen könnte :mrgreen:

Das war ein toller Lauf!

Advertisements

20 Kommentare zu “Spaziergang

  1. Lieber Volker,
    nettes Training, v.a. wenn es als Spaziergang bezeichnet werden darf, spricht für Deine Form. Und dass am Schluss etwas die Kraft fehlt ist doch normal, oder?
    Drück die Daumen für den Rest der „Speed-Vorbereitung“ 😉

    Salut

    • Lieber Christian,

      ich denke schon, dass das normal ist, wenn zum Schluß etwas die Kraft fehlt. Alles andere würde mich auch beängstigen 😉

      Danke Dir und noch einen schönen Sonntag.

      Moin Moin
      Volker

  2. Lieber Volker,

    der letzte Satz sagt aus… es läuft, wie am Schnürchen. Und so wunderbare Bilder hast Du da mitgebracht. Wie schön sieht es doch bei Dir im Herbst aus.

    27km als Spaziergang zu bezeichnen, wäre in der Tat dekadent aber schön, dass es Dir so leicht aus den Füßen läuft. Welcher Marathon? Ich bin ja nicht ganz auf dem laufenden hier.

    Gruß
    Anja

    • Liebe Anja,

      der Herbst hier ist wirklich schön. Aber wenn ich von Deinen beruflichen Reiseaktivitäen lese, fürchte ich, dass Du gar keine Zeit mehr für einen Besuch hier hast 😦

      Es soll der nächtliche Bestzeitmarathon in München werden 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Läuft bei dir, super, lieber Volker! Wenn die 27 km dir so locker-flockig aus den Beinen glitten, wird der M zwar kein Spaziergang, aber dir muss nicht bange sein vor der Distanz, sofern du nicht zu übermütig anläufst. Und einen „Langen“ kriegst du ja noch unter bis zum Tag X … 🙂

    Liebe Grüße & vielen Dank für die stimmungsvollen Herbstbilder,
    Anne

    • Liebe Anne,

      genau das ist meine Hoffnung, dass der Marathon zwar kein Spaziergang werden wird, aber dass ich mir auch keine allzu großen Sorgen ums Bestehen machen muß.

      Sehr gerne!

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Hey Volker,

    das klingt nun wirklich nach einem gelungenen Lauf! Und eine gewisse Grundform scheint auch vorhanden zu sein, denn sonst würdest Du so eine Strecke nicht locker laufen. Und nebenbei auch noch Fotos schießen können. Alleine das Wiederanlaufen nach so einem Stopp wäre für mich schon hart 😉

    Viele Grüße aus dem Süden!
    Lars

    • Moin Lars!

      Eine gewisse Grundform ist offensichtlich vorhanden, Das ist auch gut so, sonst würde ich das Marathonprojekt hier und jetzt zu Grabe tragen 🙂

      Das Wiederanlaufen nach dem Fotostopp ist für mich Alltag. Für mich ist eher das Durchlaufen ungewöhnlich. Deshalb müssen beim Marathon die Stopps an der Verpflegungsstation die Fotopausen ersetzen 😉

      Viele Grüße zurück aus dem Norden!
      Volker

  5. Lieber Volker,
    es fluppt bei Dir. Wenn Du so ein Läufchen locker raushaust, wird Dir auch die Bestzeit demnächst nicht zu nehmen sein. Den hintenraus fehlenden Saft kannst Du noch nachtanken!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      die Bestzeit fällt ja quasi von alleine, ansonsten reicht es mir so locker und gut wie möglich durchzutraben.

      Was den Saft angeht, so ist das immer auch tagesformabhängig. Da muß ich einfach den Tag, bzw. die Nacht abwarten 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Ich würde mal sagen das #läuft bei dir! 😉

    Ich bin schon auf den großen Tag gespannt und drücke ganz fest die Daumen!

    Viele Grüße aus dem Süden

    Steve

  7. Oh wie schön sich das anhört lieber Volker,
    27 Kilometer im zügigen Tempo einfach flockig locker „Spazieren-zu-laufen“ 😉 das spricht auf jeden Fall für Deinen guten Form im Moment!! Schön! Ich wünsche Dir genau so einen flockig lockeren Lauf beim Marathon!! 🙂
    Ganz liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      zügig ist relativ, das Tempo lag immer noch über 6 Minuten 😉

      Wenn es beim Marathon auch so laufen würde, dass wäre der Hit. In drei Wochen weiß ich mehr 🙂

      Liebe Grüße zu Dir in die Berge
      Volker

  8. Lieber Volker,
    naja, wenn du meinst, dass spazierengehen als Marathonvorbereitung gilt, dann mach nur… 😉 :P:
    Schön, dass es bei dir so locker läuft – die Punktschafe sind ja auch ein Hit! 🙂

    • Liebe Doris,

      reicht Spaziergehen da nicht? 😯 Und das sagst Du mir erst jetzt? Jetzt wird es aber verdammt eng noch ein vernünftiges Training hinzulegen 😉

      Freut mich, dass Dir die Punktschafe gefallen. Leider werden in letzter Zeit bei WordPress die Einzelbilder durch Anklicken nicht mehr größer 😦

      Liebe Grüße
      Volker

      • Ach du schaffst das! Da habe ich keine Sorge! 😀
        Das mit den nicht mehr durchklickbaren Bildern ist mir auch schon aufgefallen. Das habe ich immer so gerne gamacht, bevor ich den Text dazu gelesen habe! :/

      • Danke für Deine Zuversicht 🙂

        Deswegen packe ich die Bilder jetzt meistens in eine Galerie, da klappt das Anklicken noch.

        Glückwunsch auch an dieser Stelle noch einmal zum HM-Finish!

    • Moin Markus,

      schon wieder aus dem Urlaub zurück?

      Das wird in München auf jeden Fall eine persönliche Bestzeit. Ob es aber auch eine wirklich so richtige persönliche persönliche Bestzeit wird, werde ich sehen. Konkret darauf anlegen tue ich es nicht. Speziell nicht nach dieser kurzen Blitzvorbereitung 🙂

      VGV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s