Das erste Türchen

… meines gar nicht existierenden Laufadventskalenders offenbarte mir eine schöne Überraschung. Sitze ich doch heute morgen schlaftrunken vor meinem Becher Tee und versuche mich mit den Gedanken an den heutigen (Arbeits-)Tag anzufreunden als mir siedendheiß einfällt, dass da doch gestern eine E-Mail aus Berlin gekommen sein müßte. Also flugs den Rechner angeschmissen und schon wurde der Schlaf in meinen Augen durch Freude ersetzt. Erneut hatte ich Losglück und habe einen Startplatz für den Hauptstadtmarathon im September nächsten Jahres erhalten. Hurra, ich darf mich ins Großstadtgetümmel meiner Lieblingsstadt stürzen und Berlin erstmalig ausgiebig laufend erkunden 😀

Bis dahin fließt aber ja noch viel Wasser die Spree und die Hunte runter und die Alltagsläufe bestimmen mein Läuferleben.

Dass die nicht minderschön sein müssen als solche Highlights bewiesen meine letzten beiden Läufe. Am Montag gen0ß ich einen flotten Lauf bei kristallklarer Luft mit Temperaturen an der Forstgrenze und mit bezaubernder Abendstimmung. Im Schatten hatte sich den ganzen Tag Raufreif gehalten und die ersten kleineren Überschwemmungen in den Bornhorster Wiesen waren zum Teil gefroren.

Als ich zum Fotografieren einmal kurz die Handschuhe ablegte, sah ich in einem Zaunpfahl ein Zettelchen stecken. Ich konnte meine Neugierde nicht bezähmen und wurde mit dieser Frage (siehe Bild) konfrontiert. Wer auch immer diese Frage in den Weiten der Bornhorster Wiesen hinterlassen hat, ich konnte leider nicht anworten, da ich zum Laufen keinen Kugelschreiber mit mir rumtrage. Sorgsam steckte ich das Zettelchen wieder in den Spalt zurück und mußte schmunzeln, da ich noch am Morgen des selben Tages hier im Prinzip zu dieser Frage Stellung gezogen habe. Kuriositäten und Zufälle gibt es.

Gestern flitzte ich dann erneut sofort nach Feierabend los um noch etwas Tageslicht zu erhaschen. Dabei habe ich beide Bornhorster Seen umkurvt. Der angekündigte Regen mit  entsprechender Milderung hatte mich leider versetzt, so dass vereinzelte Pfützen immer noch gefroren waren.

Es war trotzdem ein schöner Lauf, auch wenn die Beine um einiges müder waren als am Montag.

So stehen sie einträchtig nebeneinander. Die Alltagsläufe und die Highlights. Ich möchte beides nicht missen 😎

Advertisements

23 Kommentare zu “Das erste Türchen

  1. Hui, herzlichen Glückwunsch, lieber Volker, da hast du ja (d)ein Weihnachtsgeschenk schon Anfang Dezember bekommen! 🙂 Jetzt bin ich mal gespannt, ob in den anderen Türchen deines Laufadventskalenders genau so schöne Fotos stecken wie hinter dem ersten! 😉
    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      danke Dir, ich freue mich sehr über den Startplatz.

      Schaun wir mal, ob was der eigentlich gar nicht existierende Laufadventskalender noch so zu bieten hat. Am Sonntag gibt es noch ein Spezial, da bin ich selber schon gespannt 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    auch wenn es so gar nicht mein Ding wäre, gratuliere ich zum ergatterten Startplatz 😀
    Die Landschaft ist schon sehr sehenswert, wenn der Frost alles im Griff hat, beneide Dich um das Tageslicht, bei mir herrscht von Dienstag bis Freitag Düsternis. Der Zettel ist doch etwas kurios oder gibt es da noch mehr philosophische Fragen auf Deiner Laufrunde versteckt?

    Salut

    • Lieber Christian,

      danke Dir 🙂 Alle paar Jahre gebe ich mir so ein Ereignis ganz gerne und Berlin finde ich sowieso klasse. Deshalb freue ich mich sehr über den Startplatz 🙂

      Ich habe mich im Nachhinein auch schon gefragt, ob da in der Umgebung vielleicht sogar noch mehr Zettelchen gesteckt haben. In der Dunkelheit war das ja nicht zu erkennen.

      Moin Moin
      Volker

  3. Lieber Volker,
    das wird ja das totale Kontrastprogramm zum heurigen ruhig-nächtlichen Bestzeitenmarathon! Super!! 😀 Das Losglück ist dir für nächstes Jahr hold, da müssen die gewonnenen Startplätze ja fast gutes verheißen! 😉
    Die Frage ist nur: wenn der 1. Dezember schon einen Marathonstartplatz bietet, wie soll sich das die nächsten 23 Tage noch steigern. 😯 Das würde mir ein bißchen Angst machen! 😉

  4. Lieber Volker,

    herzlichen Glückwunsch zum Startplatz !! Wenn das mit den restlichen 23 Türchen so weiter geht werden es viele Marathons im nächsten Jahr 😆 Für mich wäre das nichts – für Dich natürlich ein schönes Highlight.
    Dabei können die alltäglichen Läufe genauso Highlights sein – für mich sind sie das im Moment auf jeden Fall nach der langen Durststrecke! 🙂
    Liebe Grüße aus den genauso kalten und frostigen Bergen
    Anna

    • Danke, liebe Anna.

      ich mag ja durchaus schon mal Kontrastprogramm zur Natur. Ich mag Berlin und freue mich auf den Marathon, auch wenn da schon verdammt viele Menschen sein werden :-/

      Nach einer langen Durststrecke ist jeder Laufschritt ein Highlight. Aber auch Du wirst Dich bald mal wieder auf andere Highlights freuen 🙂

      Liebe Grüße aus dem 9° milden, aber irgendwie nasskalten, regnerischen Oldenburg
      Volker

  5. Wow, Gratulation zum Startplatz in Berlin! 😃 👍 Tolle Bilder! Ich habe heute morgen auch schon eine Runde ums Utkiek gedreht und war von den milden Temperaturen überrascht. Viele Grüße! Susanne

    • Danke Susanne! 🙂

      Die Temperaturen springen ganz schön hin und her, da kommt man ja fast schon durcheinander.

      Den Utkiek mußte ich gestern wegen Weihnachtsfeier sausen lassen, aber nächste Woche wieder 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Achja, Berlin… Wie gerne wäre ich auch dabei. Aber solange die Kids noch so klein sind will ich sie noch nicht mit dem Hauptstadttrubel überfrachten. Aber irgendwann mal wieder 🙂

    • Die Kids werden schneller groß als Du denkst und dann kannst Du wieder schalten und walten wie Du magst. Und bis dahin gibt es ja genügend familienfreundlichere Läufe 🙂

  7. Lieber Volker,
    Berlin – herrlich! Wir freuen uns mit Dir!!
    Schöne Bilder der norddeutschen Abendstimmung hast Du eingefangen. Der Zettel im Pfosten ist ja witzig, da würde ich gleich bei nächster Gelegenheit schauen, ob noch mehr solcher „Briefkästen“ existieren.
    Und wie kommt der helle Stern in den einen Baum?
    Laufend sieht man doch immer wieder spannende Dinge…
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      klasse, dass es für uns alle drei geklappt hat! Ich freue mich auch mit Euch! 🙂

      Ich bin gespannt, ob mir in den kommenden Tagen und Wochen nochmal solche Zettelchen begegnen.

      Der Stern hängt vor einer Landwirtschaft in einem Baum, die werden wohl die nötigen Gerätschaften haben um daran zu kommen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,

    Berlin ist sicher der Marathon mit der besten Stimmung in Deutschland. Einmal war ich da schon. Ich wünsche Dir für dieses Abenteuer schon jetzt besseres Wetter als ich es damals hatte. Da regnete es in Strömen und dennoch wurde am Straßenrand gefeiert ohne Ende. Ein großartiges Erlebnis. Und der Höhepunkt ist die Zielgerade mit Durchquerung des Brandenburger Tors. 🙂

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      ich bin sehr gespannt auf den Berlin-Marathon. Das Brandenburger Tor kurz vorm Ziel zu durchlaufen ein echter Höhepunkt, Leider muß ich mich ja jetzt doch noch etwas gedulden bis es soweit ist 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,
    da bringste mich auf eine Idee, zumal die Tochter schon fast gedrängelt hat: Papa wann läufste denn wieder mal in Berlin?
    2011 hatten wir uns ein ganz tolles Vater-Tochter Wochenende in Berlin gegönnt. Mit dem Flieger rüber, bei der Mischpoke gepennt, beim Mini-Marathon mit dem Sohn der Cousine und dann am Sonntag den Marathon. Die Tochter hat 2x Getränke angereicht und danach haben wir das tolle September-Wetter genossen. – Da ich im Jubilee -Club bin, hab ich nen Startplatz sicher.
    Vor dem Traum steht aber das Fitwerden. Allerdings kann ich ja den Marathon auch trabend erleben.
    In dem Sinne, viel Spaß im Alltäglichen!
    LG Manfred

    • wie egoistisch nur von mir zu erzählen, sorry, lieber Volker!
      Natürlich freue ich mich mit dir, zumal du Berlin so magst! – Voll ist es schon, aber die Stimmung ist einfach geil! Super, wie da gefeiert wird, wenn ne Million an der Strecke stehen!
      Vielleicht hilft ja die Vorfreude auch, diese ewig lange Wartezeit auszuhalten!
      LG Manfred

      • Lieber Manfred,

        ich habe das nicht als egoistisch angesehen, Ich finde es klasse, wenn jemand auf meine Posts mit etwas eigenen reagiert! 🙂

        Den Jubilee-Club mußte ich erstmal googeln. Hola, Du bist ja ein echtes Berlin-Marathon-Urgestein!

        Ja, wie wäre es denn dort mit einem neuerlichen Start, „notfall“ trabend? Das wäre doch vielleicht eine tolle Gelegenheit sich schon einmal persönlich kennenzulernen! Und wenn die Tochter doch auch schon drängelt … 🙂

        Die lange Wartezeit werde ich schon aushalten können, bis davon kommt noch soviel Laufen und soviel Leben!

        LG Volker

  10. Lieber Volker,

    herzlichen Glückwunsch zu Berlin!
    Ich habe da mal als Nichtläuferin einen Freund begleitet. Wir haben es geschafft ihn 4 mal zu sehen in unter 4 Stunden. Das U-Bahn Netz ist genial und die Stimmung auch. Ich hoffe es wird auch toll für dich als Läufer.
    Und das Zettelchen finde ich wirklich sehr kurios. Vielleicht wird das ja jetzt ne neue Masche statt PokemonGo??
    Herzlichen Gruß!

    • Liebe Roni,

      dass Du durfte ich in Hamburg auch schon erleben, dass zwei Freundinnen dank U-Bahn immer wieder an der Strecke gestanden haben. Das ist einfach genial. War für die beiden aber auch ganz schön stressig 🙂

      Zettelchen statt Pokemon? Die Vorstellung würde mir gefallen, dann würde ich vielleicht sogar mitmachen. Laufend natürlich 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s