Stille

Die Sonne war da! Kräftig strahlte sich vom stahlblauen Himmel. Zwar fegte der eisige Ostwind noch jeden Gedanken an den Frühling beiseite, aber dem Gemüt tats gut. Hinter Glas wurde es aber schon richtig schön warm. So stellte ich mein Auto in meiner heutigen Mittagspause an den Küstenkanal in die Sonne, rutschte auf den Beifahrersitz rüber, schnappte mir mein Buch und las.

Wohltuend war diese Wärme, die das Wageninnere erfüllte, mild, angenehm und tiefenentspannend. Der Tacho und der Drehzahlmesser vom Auto standen auf Null und auch mein Tacho stand auf Null, pure Entschleunigung für den Moment. Nach einem Kapitel legte ich das Buch wieder weg und blinzelte in das gleißende, glitzernde Sonnenlicht, das auf den kleinen Wellen tanzte. Es war unglaublich ruhig.

14-02-17-01

Ich horchte in die vollkommene Stille. Der Wind bewegte das Wasser, Äste und Zweige an den Bäumen, zuhören war davon im Auto nichts, eine beinahe surreale Stille. Ich wünschte mir Unendlichkeit, hätte dieses Hier und Jetzt gerne festgehalten und bewahrt. Wohlwissend, dass das alles mit dem Dreh des Zündschlüssels wieder vorbei sein würde. Dass machte diese kurze Zeit nur um so kostbarer. Ein kleines Auto war für eine kurze Zeit wie ein Haus am Meer, wie eine Hütte in den Bergen.

Von dieser wunderbaren Mittagspause konnte ich dann auch noch während meines Laufs zehren. Da war nämlich nicht viel mit Stille. Überall war viel Verkehr und auch auf meiner Huntestrecke war Betrieb wie an einem Hochsommertag. Wer will es den Leuten verdenken, alles sehnt sich halt noch Sonnenlicht. Aber sie müssen sich wohl auch erst wieder dran gewöhnen, freundlich geguckt hat nämlich kaum jemand und von drei entgegenkommenden Läufern hat auch nur einer gegrüßt. Sei es drum, der klare Himmel und die Tatsache, dass ich schon fünf Minuten nach Sonnenuntergang wieder zuhause war, bescherte mir diesmal einen richtig hellen Feierabendlauf.

 Da verschmerzte ich auch das erneut leckere Aroma in der Luft 😆

14-02-17-08

Jam Jam Jam

Advertisements

20 Kommentare zu “Stille

    • Lieber Sebastian,

      wenn sich die Gelegenheit ergibt, mache ich auf diese Art Pause. Jetzt kommt die Zeit, wo es dafür nicht mehr zu kalt ist, wenn die Sonne scheint. Da ich gerne mal alleine bin und einfach meine Ruhe haben möchte, ist das für mich perfekt, speziell wenn die Umstände so sind wie heute 🙂

      Viele Grüße
      Volker

  1. Voll Frühling…krass! 😉

    Eine interessante Art seine Mittagspause zu verbringen. Sehr originell. Das muss ich mir merken!

    • Kein Frühling, nur sonnig, Steve. Ansonsten ist es noch a…kalt.

      Da ich im Außendienst viel durch die Stadt gurke, kann ich mir die Pausen ab und zu mal so einrichten. Es muß halt nur warm genug sein. Ich mag das, ich habe gerne mal meine Ruhe und bin auch gerne mal alleine.

      VGV

  2. Lieber Volker,
    erst bei Margitta und jetzt bei Dir lese ich von Stille und Entschleunigung und es befällt mich Sehnsucht…
    Schön, für was so eine Blechdose und ein wenig Sonnenschein taugt, manchmal geht schon was in Richtung Erholung mit einfachsten Mitteln, freu mich für Dich, dass Du Deine Mittagspause so effizient nutzen konntest.
    Ja, die Laufwege sind noch voll und werden es auch noch eine Weile bleiben, wenn der Sonnenschein dann wieder als normal gilt, haben wir wieder mehr Platz…obwohl ich gerade keinen Millimeter beanspruche 😦

    Salut

    • Lieber Christian,

      manchmal braucht es wirklich nicht viel für die nahezu vollkommene Erfüllung.

      Auf den Abnutzungseffekt in Sachen Sonne hoffe ich auch. Wenn die Strecke immer so voll wäre, müßte ich mir sonst eine neue suchen 😦

      Ich habe es in Deinen Kommentaren an anderer Stelle schon gelesen, ausgerechnet die A-Sehne. Ich wünsche Dir von Herzen gute und vorallem schnelle Besserung. Ich hoffe, dass aber das Pedalieren wenigstens noch funktioniert!

      Moin Moin
      Volker

  3. Lieber Volker,
    Mittagspause in sonniger Stille, Nachmittagslauf auch im Sonnenschein! Na dir geht’s gut! 😀 Da können auch die grimmig dreinschauenden Läuferleins nichts dran ändern. Die haben schließlich ein schweeeeeres Leben, müssen bei Sonnenschein ihrem Hobby nachgehen, sind (zumindest körperlich) gesund, leben in einem sicheren Land, etc. …. 😆

    • Liebe Doris,

      mal muss es mir ja auch gut gehen 😀 Wenn jucken da schlechtgelaunte Läufer, Spaziergänger, Radfahrer und Güllefahrer 😛

      Speziell die anderen Läufer sind ja genauso arme Säue wie ich. Es muß wohl an meinem beschränkten Verstand liegen, dass mir das Spaß macht 😎

      Und was sind schon unsere Lebensverhältnisse in Deutschland wenn man sie z. B. mit denen in Syrien vergleicht, da kann man schon mal schlechte Laune haben 😯

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    die Sonne ist auch wieder bei dir. Es freut mich das zu hören.
    So ein Moment in der Stille tut manchmal not. Ist unser Leben doch so laut und hektisch. Du hast also richtig daran getan, einfach mal die Füße hochzulegen und in der Stille ein Buch zu lesen 🙂
    Sehr gut Idee.
    Und dann noch Sonne fassen beim Lauf in der Helligkeit.
    Was will der Mensch mehr!?
    Ich freu mich auch jedesmal wie Umme wenn ich merke, das es jetzt wieder ein Stück länger hell ist 🙂
    Ach, ich liebe den Frühling und warte sehnsüchtig auf dessen Ankunft.
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      ich mag es ja sowieso lieber ruhig und eher einsam als zuviele Menschen um mich rum, von daher sind solche kleinen Auszeiten für mich ein absolutes Tageshoch 🙂

      Ja, es wird heller, endlich. Und gerade jetzt, um Viertelvorsechs, kann ich sogar schon den ersten Hauch von Morgendämmerung erkennen. Hurra! Wir haben es bald geschafft!

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Scheinen grad viele das Bedürfnis nach Stille zu haben und/oder Stille zu genießen. Sehr schön beschrieben, lieber Volker! 🙂

    Die Tage werden länger, wir laufen wieder im Hellen, es ist einfach schön. Das spezielle Aroma des Frühlings in landwirtschaftlich intensiv genutzten Regionen muss man dann wohl stoisch ertragen …

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      danke für das Kompliment.

      Ich mag es ja generell lieber ruhig und mit nicht so vielen Leuten.

      Nun ist aber interimsmäßig unser ehemals für 2 bis 3 Personen vorgesehenes, seit geraumer Zeit mit 4 Personen besetztes Büro mit 5 Leuten restlos überbelegt. Für mich ein absoluter Albtraum. Da bin ich heilfroh, dass ich mir, jetzt wo es das Wetter wieder allmählich zuläßt, solche Pausen gönnen kann.

      Ab Anfang März ist der Spuk dann vorbei, wir ziehen um und ich habe dann ein Einzelbüro. Wenn es vom Außendienst gerade paßt, werde ich mir solche Pausen aber weiterhin gönnen.

      Das spezielle Aroma ist der Preis dafür, dass das „Großstädtchen“ Oldenburg halt, in einer Agrarumgebung gebettet ist. Immer noch besser als Industriedüfte, die nicht so saisonal begrenzt sind 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Nur einer grüßt? Was ist los in Oldenburg?

    Wahrscheinlich hatten die die Wettervorhersage gehört 😉

    Liebe Grüße aus dem vernebelten Trier.

    Rainer 😎

    • Ich war auch ganz irritiert, lieber Rainer. Keiner hat mich lieb 😦

      Aber jetzt können die Leute wieder frohe Gesichter machen, es ist nasskalt und nieselt leicht :-/

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    super, sooo eine Pause machen zu können! – Manchmal sehne ich mich auch nach solch einer Pause, vor allem dann, wenn sogar die Abiturienten durchdrehen. Vielleicht geht denen langsam die Muffe und ich habe es so laut, dass ich kaum den Unterrichtsstoff vermitteln kann. – Heute vormittag wäre ich gerne entfleucht. – Da macht es dann Spaß Beiträge über Stille zu lesen und sich die Sonne von draußen auf „den Pelz brennen“ zu lassen! 😆
    Lauf mal ne Runde für mich mit. In einer konferenzlastigen Woche mit Elternsprechtag kann ich kaum laufen. Ich grüße dich dann doppelt und winke dir dreimal zu! 😉
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      in ca. einer Stunde werde ich wieder auf Piste sein und drehe die Runde für Dich mit!

      Halte durch und behalte starke Nerven. Die nächsten Ferien kommen bestimmt!

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s