Rop un dal in Berg en Dal

Zwei Läufe hintereinander in nicht ganz topfebener Umgehung, dass ist für den Deichläufer nahezu genauso exotisch wie ein Tropenhelm für einen Eskimo 😀

War der erste Lauf noch nichts wirklich Außergewöhnliches, nämlich das donnerstägliche Kreuz und Quer-Gewetze auf`m Utkiek…

… so war der zweite Lauf eher in der Kategorie „Bombationös“ einzuordnen. Ein Besuch im niederländischen Nimwegen brauchte mir das Vergnügen ein paar ordentliche Höhenmeter zusammenzuschrubben.

Vor fast genau einem Jahr hatte ich das unvermutet hügelige Laufrevier schon einmal vorgestellt. Die neuerliche Gelegenheit ließ ich mir am Sonntag nicht nehmen und steuerte vom Hause meines Gastgebers direkt das wunderbare Gebiet der Gemeinde Berg en Dal an. Nach nur einem guten Kilometer, noch im Stadtgebiet Nimwegens merkt man schon, dass es recht langanhaltend und kontinuierlich nach oben geht, bis man nach ca. 5 km Berg en Dal erreicht hat …

…  und dort auf wunderbare Trails aufbiegen kann, die sich im beständigen Auf und ab durch den Wald ziehen.

Da wo die Waldtrails einen wieder ausspuken, gibt es weite Blicke über beschauliche Landschafen.

Leider reichte die Zeit nur für eine 17,5 lange Runde, die war aber vom Allerfeinsten mit allerhöchstem Spaßfaktor und dazu noch eine willkommene Vorbereitungstour auf den nächsten Sonntag anstehenden, ebenfalls nicht ganz ebenen Hermannslauf 🙂

 

Advertisements

22 Kommentare zu “Rop un dal in Berg en Dal

  1. Ein herrliches Laufrevier, lieber Volker, hügelig, dazu die frühlingshaft grünen Blätter … 🙂 Am Wochenende konntest du sie mut Muße genießen, den „Herrmann“ wirst du vermutlich nicht ganz so gemütlich absolvieren. Zumindest wird der Teutoburger Wald durch die vielen Läufer eine breitere Farbpalette aufweisen. Viel Spaß und Erfolg, liebe Grüße,
    Anne 🙂

    • Liebe Anne,

      ich war auf den 17,5 km ganz schön fix unterwegs. Summa summarum im 5:59iger Schnitt. Dass wird wohl beim Hermann auch nicht mehr werden, wenn überhaupt 🙂

      Aber es soll ja auch nur Spaß machen 😎

      Danke und liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    ich glaube, du bist der einzige Mensch, der in die Niederlande fährt, um Hügel zu laufen und das auch in absolut wunderhübscher Umgebung schafft! 🙂 🙂
    Der Lauf muss ja ein Träumchen gewesen sein!! Schööön!
    Ich wünsche dir ganz viel Spass beim Hermannslauf! 😀

    • Nun, das Laufen war ja nicht der Hauptanlaß, so dass ich doch gar nicht so verrückt bin, wie es klingt 🙂 Oder doch? 😯

      Danke schon einmal und liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    da fährst Du fürs Bergtraining in die NIEDER-Lande, muss man auch bringen 🙂 Ok, der Zweck der Reise war sicher ein anderer, und Du hast das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden. Wacker, aber wer sich mit dem Hermann anlegen will, darf nicht zimperlich sein. Ich wünsche Dir schon jetzt dazu viel Spaß und einen guten Run!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      ich betone es immer wieder gerne, ich bin halt anders als andere Kinder 😛

      Hermann soll sich man nicht mit mir anlegen, die Warnung werde ich ihm Sonntag noch persönlich übermitteln.

      Danke schon einmal und liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    schöne Jejend, schöne Bilda! 😉
    Bild 12 erinnert mich an den Willem vom Schiller: „Durch diese hohle Gasse muss er kommen“! 😆
    Da hat sich der Trip ins „Niederländische“ ja gelohnt!
    Viel Spaß beim Rennen dem Hermann zu Ehren! 😉
    LG Manfred

    • Gelle, lieber Manfred, die Bilder sind doch mal was anderes als Wiesen und Schafe? 😀

      Zu Bild 12: Durch diese hohle Gasse, kam er auch, der Deichläufer 😆

      Danke schon einmal und
      LG Volker

  5. LIeber Volker,
    die Trails sehen voll schön aus 🙂
    So, genau so, liebe ich Wald.
    Und ich merke schon, du wirst noch zum Bergläufer 😉
    Übrigens, beim Blog-Titel habe ich gedacht, du hast zu viel getrunken 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      ich BIN Bergläufer, schließlich renne ich ja jede Woche aufm Berg, muhahaha 😆

      Ich? Zuviel getrunken? Hörma, ich bin Sportler! *Hicks*

      Liebe Grüße
      Volker

    • Der alte Knabe hat gegen mich doch nicht den Hauch einer Chance, liebe Lizzy!

      Liebe Grüße
      Volker (der hofft, dass sich das Angegebe nicht rächt 😛 )

  6. Liebe Volker,

    toll, die Waldpfade sehen ja fast so aus wie bei uns an der Mosel 🙂 Von daher war es doch nichts ganz Neues für Dich, oder? Beim Herrmannslauf wird es sichre noch etwas hügeliger zugehen. Aber du wirst das schon rocken. Un dann kommst Du am 13. Mai ganz flugs nach Trier zu unserem Freundschaftslauf, oder? 😉

    Du weißt ja, dass Du/Ihr jederzeit willkommen seid.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      den Freundschaftslauf muß ich dieses Jahr leider sausen lassen. Ich bin in diesem Jahr etwas im Streß. Einen Tag nach dem Hermannslauf geht es schon wieder nach Nimwegen. Eventuell stehen in den kommenden Wochen und Monaten noch einige Reisen an. Dazwischen muß ich dann einfach etwas zu Atem kommen.

      Aber ich freue mich über das jederzeitige Willkommen heißen und ich/wir kommen sicher auch darauf zurück. Umgekehrt gilt das aber genauso!

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s