Abkühlung

Berlin war in den letzten Tagen ein heißes Pflaster. Damit meine ich jetzt gar nicht die Lage meines Domizils in Neukölln, sondern die Temperaturen in der Stadt. Hitze und Stadt sind ja eh immer eine besonders heikle Kombination.

03.08. 01.jpg

Da tut es gut, dass der Nordwesten in den kommenden Tagen mit reichlich frischer Luft versorgt wird. Das fing heute vormittag schon an und so konnte ich bei angenehmen 20° und herrlich frischem und kräftigem Wind laufen gehen.

Heiß war zwar auch dieser Asphalt nicht mehr, aber noch warm und vorallem klebrig. Mit einem knapp hundert Meter langen Zwischensprint über die viel befahrene Landstraße konnte ich das Stück aber umgehen und mich dann wieder auf meine Laufstrecke auf der anderen Straßeseite retten 😎

An der Hunte konnte ich dann in den kräftigen Wind drehen, ein erfrischender und den Puls antreibender Genuß. Wenn auch nicht besonders selfiefreundlich, da der Wind die Kamera immer wieder umschubste, aber dafür auch zwei Fahrradfahrer hinter mir die ganze Zeit auf Abstand hielt :mrgreen:

So kommt man doch gerne wieder zuhause an 😀

Advertisements

16 Kommentare zu “Abkühlung

  1. Urlaub zuhause hat was, gell, lieber Volker? Hier hatte es sich heute auch abgekühlt – und das mit dem Wind kann ich bestätigen, aus Radfahrerperspektive eher mühsam. War aber vermutlich noch harmlos verglichen mit der s-teifen Brise bei euch. 😉

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Egal wo ich hinkomme, es ist immer wie Urlaub, liebe Anne 😆 Naja, fast wenigstens 😉

      Radfahren gegen den Wind zermürbt definitiv mehr als das Laufen. Der Wind war hier heute ganz nach meinem Geschmack!

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    schaut gut aus Dein Barfuß-Laufstil, aber auf heißem oder klebrigen Asphalt ist es fast so unangenehm wie auf mittelgrobem Schotter :mrgreen:
    Abkühlung war wirklich notwendig und mir reichen die Bedingungen in Stuttgart vollkommen aus, da brauch ich keine Berliner Größenverhältnisse 🙂

    Salut

    • Danke, lieber Christian 🙂

      Der Asphalt war brandneu aufgetragen und deshalb noch warm und klebrig, dass wäre wahrscheinlich eine richtige Schweinerei an den Fußsohlen geworden 😆

      Ich denke in Stuttgart war es noch um einiges wärmer als in Berlin. Das wiegt das Größenverhältnis sicher wieder auf 😉

      Moin Moin
      Volker

  3. Lieber Volker,
    das glaube ich Dir gern, dass Oldenburger Landluft ein erfrischender Kontrast zur Hauptstadt war. Und wie ich sehe, wacker läufst Du weiter barfuß. Und dann noch Radfahrer auf Abstand halten (denn der Wind war ja für alle gleich)!
    Was macht eigentlich der Fleck? Ich hoffe, alles erledigt?
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      Landluft (im positiven Sinne), barfuß, Radfahrer auf Abstand halten, soviel und noch viel mehr geht in einem einzigen Lauf 😀

      Der Fleck ist noch leicht zu sehen und wird bei sportlicher Betätigung, wahrscheinlich durch die gesteigerte Durchblutung besser sichtbar. Nach Arztaussage soll ich aber noch weiter abwarten.
      (auf dem Barfußbild kann man ihn bei genauem Hinsehen noch erkennen)

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Moin Volker, Großstädte bei Hitze sind klebrig und stinken. Mich nerven im Hochsommer die 3-5 Kilometer ja schon, um ins Grüne zu kommen (wo ich dann aber immerhin belohnt werde). Da hast Du’s an der Hunte wirklich besser. Und immer schön weiter barfuß laufen 🙂
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver, druch die Hitze war ich wohl klebriger als die Großstadt, ich habe teilweise geschwitzt wie ein Schw… 😯

      In Oldenburg habe ich das Glück schon nach einem Kilometer im Grünen zu sein, in Berlin brauche ich sogar nur 700 m bis ich am Tempelhofer Feld bin.

      Das Barfußlaufen will ich eigentlich nicht mehr sein lassen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    Berlin heikel, das verstehe ich jetzt nicht … :mrgreen:
    Genieße die frischere Luft und deine heimatlichen Gefilde und dann auch immer wieder die Abwechslung, wenn du da und dort in die Hauptstadt fährst!
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      nur und auschließlich in Kombination mit Hitze 😉

      Die Hauptstadt bietet mir Abwechselung von Oldenburg und Oldenburg von Berlin. Ich werde also quasi so gut wie nur noch Abwechselung haben 😆

      LG Volker

  6. Lieber Volker,
    da braucht es keine Großstadt, um zu schwitzen. Mir reichten die letzten 3 Tage in Dornbirn, denn als Landei bin ich die Wärme in der Stadt echt nicht mehr gewöhnt! Da sei dir die frische Luft im hohen Norden von ganzem Herzen vergönnt! 🙂
    Ich hoffe morgen auf ein wenig (prognostizierte) Abkühlung mit Regen!

    • Liebe Doris,

      für jemanden, der die Hitze eh nicht mag, ist die Kombination Hitze/Großstadt natürlich eine besondere Härte 😉

      Du hoffst auf kühlenden Regen? Ich denke Du magst die Hitze! 🙄

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,

    warm und klebriger Asphalt – ihhh. Aber mittlerweile scheinst du ja gar keine Schuhe mehr zu brauchen (ich bin nicht ganz up to date nach langer Urlaubsabwesenheit) – das ist ja grossartig.
    Möge es bald kühler werden hier und dort!

    Herzliche Grüße!

    • Naja, ganz ohne Schuhe wird es wohl nie gehen, liebe Roni. Aber ich habe auch noch viel Luft nach oben, aber ich bin auf einem gutem Weg 😎

      Ich kann hier mit den Temperaturen im Moment schon wieder leben. Da dürfte es bei Dir sicher noch etwas heikler aussehen.

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s