Herbstleuchten

Bevor ich wieder anfange über mein Gelaufe zu schreiben, vorab eine Frage: Wie findet Ihr mein neues Tattoo?

22.10.17 01

Hehe, keine Panik, ist nur ein Fake. Wir waren zu einem fünfjährigen Firmenjubiläum bei einem Friseur eingeladen, für den Jens die Schaufenster dekoriert und da hat mir seine Tochter die Sterne verpaßt. Am nächsten Tag auf der Arbeit hatte ich mir den Spaß noch gegönnt, Chef und Kollegen zu schocken, danach habe ich mir die Sternchen wieder abgeschrubbt 😆

Etwas dauerhafter ist da wohl erstmal der Matsch, mit denen ich am Montag meine quietschgelben Leguanos vernünftig eingeweiht habe. Das Strahlegelb ist nach einem Törn um die beiden Bornhorster Seen fürs Erste Vergangenheit 😛 Ein Bild vom Jetztzustand habe ich aber vergessen.

Nach drei Tagen Berlin waren die beiden Seen auch heute mein Ziel. Nachmittägliche Sonne ließ das bunte Herbstlaub leuchten. Kurze Regenschauer sorgten für nasse Landschaften, die wie lackiert strahlten.

Und dunkle Wolken hinter sonnenbeschienenen, herbstlichen Bäumen sorgen für den finalen Farben-Overkill, einfach nur genial. Ich konnte mich gar nicht daran sattsehen.

Dazu paßte auch, dass es mir heute endlich mal wieder gelungen ist, etwas zügiger zu laufen, barfuß auf Asphalt und geplasterten Gehwegen sogar teilweise im 5:30iger Schnitt, was für mich nach dem Geschlönze der letzten Monate echt schon Highspeed bedeutet. Der Genußfaktor war auf jeden Fall sehr, sehr hoch! 😀

Advertisements

18 Kommentare zu “Herbstleuchten

  1. Lieber Volker,
    obwohl ich kein Fan von Tattoos bin – ausser Sleeves – passen die Sterne ganz gut zu Deiner Frisur :mrgreen:
    Die Landschaft wirkt richtig einladend auf Deinen Bildern. Der Regen hat die Natur rausgeputzt.
    Egal ob langsam oder schnell, Hauptsache laufen und manchmal wirkt sich etwas Tempo sehr positiv auf das Geläuf aus 🙂

    Salut

    • Lieber Christian,

      wenn ich kein Fan von Tattoos wäre, hätte ich inzwischen ein Problem 😉 Sterne als Tattoo-Motiv kämen aber für mich generell nicht in Frage, egal bei welcher Frisur :mrgreen:

      Der schleichenden Temporeduzierung möchte ich so langsam etwas entgegentreten. Da tat es gut, dass es heute problemlos etwas zügiger lief und nur noch der erste Kilometer eine Sechs vorne stehen hatte. Zum Renner werde ich deswegen noch lange nicht. Aber ich denke dem Geläuf kann etwas Tempoabwechselung auch nicht schaden 🙂

      Moin Moin
      Volker

  2. Moin Volker,
    hättest du dir Sternchen tätowieren lassen, müsste ich leider sehr schimpfen. Aber nochmal davon gekommen 😉
    Ich bin tatsächlich sehr froh dass es endlich etwas kühler wird, schnelleres Laufen ohne fast ständig zu überhitzen macht einfach mehr Spaß. Und wenn man dann auch noch mit so einer Farbenpracht belohnt wird, sch**** auf den Matsch. Schade nur dass mit den Temperaturen auch die Tageslichtzeit runtergeht. Meine Wochentagsläufe finden nur noch im Dunkeln statt, ich hab nix von den schönen Herbstfarben. Da helfen nur ausgedehnte Wochenendrunden 🙂
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      schimpfen? Wieso? Magst Du keine Sternchen? 😛

      Die kühleren Temperaturen machen es in der Tat leichter mal wieder etwas mehr Gas zu geben. Auf Matsch sch… ich sowieso, ich spiele gerne darin :mrgreen:

      Nach der Umstellung der Uhren ist es für mich unterhalb der Woche auch ziemlich Essig mit Tageslicht. Aber es bleiben ja zum Glück noch die Wochenenden, die müssens eben retten.

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    hihi – was dir deine Kollegen so alles zutrauen! 😆
    Die Bilder sind ein richtiger Herbsttraum! Der Matsch sei dir vergönnt, so wie es hier momentan gießt, habe ich zu meinem Laufwiedereinstieg auch genug davon! 😉
    Hübsch sind die gelben Leguanos… und sie haben es ja sogar in die Titelfotos geschafft!

    • Liebe Doris,

      noch schlimmer: Einige Kollegen fanden es sogar gut 😛

      Die Titelfotos bedürfen so langsam einer Überarbeitung, da bot sich das leuchtende Gelb gerade an 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Volker mit vier Sternen … Zumindest Jens müsste dem ohne Zögern zustimmen 😉

    Regenschauer in Berlin? Die kann ich bestätigen. Gab‘s gestern auch auf der Fahrt von Cottbus zum Tegel. Und zwischendurch immer mal Sonne. Dann leuchtet die Welt. Im Herbst ist das besonders schön.

    Mal sehen, wie es gleich wird beim Samstsgslauf. Ist noch dunkel …

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

  5. Lieber Volker,
    5:30 barfuß – wow, Speedy Deichläufer, würde ich mal sagen! Und eine schöne faszinierende Herbstlandschaft zeigst Du uns, herrlich!
    Das Tattoo, nun ja, das muss jeder für sich entscheiden, meins wärs nicht. Du hättest zwar die Freifläche dazu, aber ich finde, es lenkt nachher von Deinen anderen Verzierungen ab.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      dafür war ich gestern wieder im Schnarchsacktempo unterwegs. Ich bin da sehr um Ausgleich bemüht :mrgreen:

      Tattoos sind generell eine Glaubenssache, aber Sternchen an der Birne müssen nun wirklich nicht sein 😛

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    beim ersten Bild dachte ich nur: Auja …, das muss doch weh getan haben.
    Zum Glück dann ja wohl nicht 🙂
    Du bist barfuß ganz schön schnell unterwegs 😯
    Und die Stimmung auf den BIldern ist echt der Hammer.
    Einfach nur schön 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Nö, liebe Helge, das Aufkleben hat jetzt nicht wirklich weh getan 😛

      Barfuß auf dem richtigen Untergrund, da kann man schon ganz schön flitzen 😀 Meistens bin ich aber doch ne Ecke langsamer unterwegs.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    wir haben immer wieder mal Schüler(innen) die richtig gut drauf sind bzgl. Bodypainting, die dann aber andere Sachen „malen“, als „nur“ Sternchen! 😉 Willste mal kommen? 😆
    So bin ich ja auch mehr ein Fan für Sachen die reversibel sind, von daher war ich auch beruhigt über deine Sternchen „mehr zu erfahren“ 🙂 … obwohl … es geht mich ja nichts an! 😛
    Ansonsten haste wieder mal auf deinen tollen Bildern ne tolle Stimmung eingefangen!
    Schöner Lauf, aber auch gut, dass du für die Balance sorgst!
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      sag mir Bescheid, wenn Du da mal wieder Talente unter Deinen Schüler(innen) hast, gebodypainted wurde ich noch nie 😀

      Ich habe ja einige Dinge, die nicht reversibel sind, aber am Schädel wäre ich doch mehr als vorsichtig, den kann man ja eher selten unter Ärmeln oder Hosenbeinen verschwinden lassen :mrgreen:

      Die Balance ist in den vergangenen Monaten doch etwas arg zu kurz gekommen, mal schauen, ob ich die in Zukunft wieder etwas regelmäßiger hinbekomme.

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s