I kill that cat

Nein, ich rede noch nicht von Silvester, sondern von dem Mietzekater, den ich mir vom Trail Uewersauer mitgebracht habe 😀

Autos sind ja undankbare Wesen. Hatte ich meinem kleinen automobilen Freund am Montagnachmittag, nach meiner Rückkehr aus Trier, noch anerkennend aufs Armaturenbrett geklopft und ihn dafür gelobt, dass er mich problemlos 1.000 km durch die Republik kutschiert hat, verkündete er am Dienstagmorgen auf dem Weg zur Arbeit mit heftigen Zündaussetzern, dass ihm nicht ganz wohl ist. Da hatte ich also zum einen über das Wochenende richtig Glück gehabt, aber zum anderen war nun ein dringender Werkstattaufenthalt angesagt.

Lang automobile Rede, kurzer Sinn: Von meiner etwas außerhalb gelegenen Werkstatt komme ich immer am besten laufend wieder nachhause und so konnte ich gleich den Muskelkater aus meinen Waden treiben, den ich mir beim luxemburgischen Speed Hiking eingefangen hatte.

Gleich auf der anderen Straßenseite von der Werkstatt geht ein Pfad zum nahegelegenen Tweelbäker See  und von dem gehts weiter zum Blankenburger See und von dem über die Huntebrücke nachhause.

Es hat dabei mal wieder ordentlich geregnet und der Matschfaktor war deshalb sogar um ein vielfaches höher als beim Traillauf am Sonntag 😀 Eigentlich ist die genau 10 km lange Strecke ganz schön zu laufen, wenn nur so ein Werkstattbesuch nicht immer mit einer Rechnung verbunden wäre 😦

Apropos Rechnung: Die mit dem Töten der Katze ist nicht ganz aufgegangen. Obwohl es ein recht lockerer, spaßiger Lauf gewesen ist, ist der Muskelkater heute immer noch da. Aber eigentlich ist er jetzt nur noch ein Kätzchen 😆

26 Kommentare zu “I kill that cat

  1. Lieber Volker,

    witzig, bei mir steckt das Biest nicht in den Waden, sondern in den Oberschenkeln. Bin heute auch gelaufen. Hat trotz rumpeligem Start Spaß gemacht. Und die neue Laufkolumne hat auch ein schmerzhaft bekanntes Thema. Rate mal … 😉

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Hey lieber Rainer,

      dass nenne ich mal Echzeitkommunikation 🙂

      Die Oberschenkel haben sich bei mir so gut wie gar nicht gemeldet. Aber das die Waden auf Krawall gebürstet sein werden, ließen sich schon während der strammen Anstiege erkennen, die hatten echt geglüht.

      Schmerzhaft bekanntes Thema? Hmmm, komme ich nicht drauf, muß ich bei Dir nachlesen 😛

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Oh je, lieber Volker! Mir scheint, deine Waden sind nix Gutes gewöhnt. Da musst du wohl so 40-50 x den Utkiek rauf und runter, um sie für die dritte Etappe im kommenden Jahr zu trainieren! 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    • Liebe Anne,

      ich denke, da müßte ich den Utkiek wohl eher etwas anhäufeln um mehr Höhe und vorallem mehr steile Rampen zu gewinnen,

      Ich ließ mir aber flüstern, dass die dritte Etappe nicht soooo steil sein soll, wenn ich also Glück habe, reicht der Utkiek so wie er ist 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    du wirst es nicht glauben, aber Schwimmen hilft am Besten. Da gibt es nämlich gleich noch einen Massageeffekt :-). Oder Du und Rainer, ihr hattet zu wenig Nachtisch, zuwenig Quark. Ich hatte reichlich Nachtisch und keine Nachwirkungen vom Laufen 😉 😉 ;-).
    Liebe Grüße
    Karina

    • Liebe Karina,

      ich hätte ja zur Vorbeugung gerne noch etwas Quark gegessen, aber die Schüssel war leer! Schwimmen hilft? Da warte ich lieber die Zeit ab :mrgreen:

      Schaun wir mal, ob es bei Dir nächstes Jahr auf der Etappe auch ohne Nachwirkungen bleibt 😛

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    soso, du willst also Miezekater töten, weil dein Italiener hustet? 😉
    Das war von deinem Auto nur lieb gemeint, dass er dir zu diesem Gatschlauf verholfen hat. Er hat wahrscheinlich durch dein Betätigen der Pedale genau gespürt, dass da was im Busch ist. 😀
    Schön, so ein Regenlauf! 🙂

    • Liebe Doris,

      Wärme durch Katzenhaar soll ja gut sein bei Erkältung 😆

      Das könnte wirklich sein, dass mein Auto über den NackteSohlen-Pedale-Kontakt, mein Bedürfnis nach einem Lauf gespürt hat, aber das hätte er mir doch auch im Display mitteilen können und nicht gleich mit einem Reparaturverlangen 🙄

      Regenläufe hatte ich dieses Jahr en masse, aber der war noch einmal besonders schön, weil es auch so schön mild war 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    so ein Katerchen bleibt bei einer so ungewohnten Belastung wohl nicht aus, aber mit ein paar lockeren Läufen ist er/sie schon bald Vergangenheit :mrgreen:
    Schöne bildliche Eindrücke vom Novembergrau hast Du uns präsentiert, da lohnt sich so ein Werkstattbesuch doch doppelt. Die Rechnung musst Du einfach als Startgeld für den Nachhauselauf sehen, dann ist es schon halb so schlimm 🤣

    Salut

    • Lieber Christian,

      bei dem Lauf hatte mir das Novembergrau richtig gut gefallen, zusammen mit der milden Temperatur war es richtig gemütlich 🙂

      Also so ein Startgeld für einen 10 km-Lauf, da kann ich mich nur glücklich schätzen, dass der Nachhauseweg keine Marathondistanz ist. Dann wäre ich ruiniert :mrgreen:

      Moin Moin
      Volker

  6. Vielleicht solltest in Zukunft nur noch euer Bergchen hochlaufen oder -hiken damit dir sowas in Zukunft nicht nochmal passiert wenn du dann 2018 und 2019 wieder dort läufst 😉

    • So attraktiv ist der Ex-Müllberg nun auch wieder nicht, dann doch lieber einmal im Jahr einen ordentlichen Muskelkater 😉

      Und überhaupt, 2019 ist noch nicht gesetzt ❗ :mrgreen:

      VGV

      • Wie wärs wenn Du da mitläufst? Da wäre für mich ggf. ein Argument. Nicht, dass wir zusammen laufen würden, knapp unter Schallgeschwindigkeit schaffe ich nicht. Aber dann könnten wir uns auch endlich mal kennenlernen 😉

        Also?

  7. Lieber Volker,
    gleich zwei gute Nachrichten für dich: der dritte Teil hat ja ca. 100 HM weniger und da sind auch nicht ganz so steile Rampen drin 🙂
    Und, es gibt dort ja den meisten Matsch.
    Also weniger Muskelkater für dich und mehr Freude für die Schuhe 😆
    Meine sind inzwischen, nach einer ordentliche Pflege, wieder orange.
    Bereit für die nächste Schlammschlacht 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      nur 100 HM weniger? Und das soll eine gute Nachricht sein? 😯

      Pflege ist für meine gelben Puschen jetzt auch unabdingbar. Weil da ist genau so viel Dreck drinnen wie draußen 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Moin Volker, als minimaler Läufer geht so eine ungewohnte Nummer natürlich voll in die Waden, aber falls es etwas tröstet: das wird mit der Zeit besser 😉
    Achja … und wozu brauchen wir Autos wenn die Strecke laufbar ist?! Na.
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      jo, ich denke auch, dass der fehlende Absatz bei den VFF seinen Teil zum Wadengejaule beigetragen hat. Aber je schneller sie sich daran gewöhnen desto besser 😀

      Ach, was wäre es schön, wenn ich das Auto komplett laufend ersetzen könnte. aber noch liegt die Jahresfahrleistung doch noch um einiges über meiner Jahrelaufleistung. Und gelegentlich dann noch Jens, Muttern und/oder Schwiegermuttern und Gepäck und Einkäufe zu schultern, überfordert mich dann doch etwas 😆

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,
    ich weiß genau wie sich so einen „Wadenkater“ anfühlt – richtig fies… ich hatte mal einen, da konnte ich nur noch auf die Zehenspitzen laufen 😆 da hatte ich es schon ein wenig übertrieben und bin mit schon vorhandenen Muskelkater nochmals den Berg hoch 🙄 aber zum Glück lernt man aus seinen Fehlern… 😉
    So schlimm wird es bei dir nicht sein und der flache gemütliche Lauf hat schon ein wenig geholfen, wenn jetzt nur das Kätzchen da ist 🙂
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung!
    Liebe Grüße Anna

    • Ui ui, so schlimm war es bei mir tatsächlich nicht, liebe Anna 😯

      So alltagsmäßig merke ich den Muskelkater schon nicht mehr, aber beim heutigen Utkiek-Lauf waren die Waden doch noch etwas hart 🙂 Also bleibt die Erinnerung an Sonntag noch einwenig frisch 😆

      Danke Dir und liebe Grüße
      Volker

  10. Lieber Volker,
    ich finde, Dein kleiner Freund hat wirklich einen Knutscher verdient, dass er mit seinen Aussetzern brav gewartet hat, bis Du wieder in heimischen Gefilden warst!
    Und dann hat er Euch noch zu einem netten Läufchen verholfen, Dir und Deinem Kater 😉 Trotz Matsch und Regen (oder gerade deswegen…?) sehen die Bilder Deiner Strecke reizvoll aus. Außer dem neben der Straße.
    Nach der Leistung des Sonntags darf ja ruhig ein Katerchen da sein, geht aber sicher bald weg.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      nix da, der Lütte wird nicht geknutscht. Erstens ist er saudreckig und zweitens, sollte er noch mal undankbar sein, wird mir das langsam zu teuer 😆

      Was gefällt Dir an dem Bild neben der Straße nicht? Ist doch mit den Autolichtern ganz stimmungsvoll, fast weihnachtlich 😛

      Das Katerchen zieht langsam weiter. Paß also auf, dass Ihr nicht bald drei Katzen habt :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

      • Autolichter – stimmungsvoll, fast weihnachtlich? Das kommt davon, wenn man zuviel von dem herben Bier trinkt, das ihr da oben braut 😉
        Braves Katerchen! 🙂
        LG
        Elke

  11. Lieber. Volker,
    also unser Auto ist sehr lieb … allerdings fahren wir auch recht selten jenes Gefährt. Das meiste können wir mit dem Fahrrad erledigen. 🙂
    Hoffentlich liest kein Tierliebhaber deinen Blog und missversteht den Titel des Beitrages! :-B … nicht, dass du Ärger kriegst!
    Aber ich hoffe mit dir, dass das Kätzchen nicht hartnäckig ist!
    Schönen Sonntag dir und
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      mit dem Fahrrad nach Trier wäre mir angesichts der Kürze der Zeit und des Wetters etwas zu weit gewesen 😉

      Sollte sich irgendein Tierschützer auf meine Seite verirrt haben, hoffe ich, dass er nicht so verblendet gewesen ist, den Inhalt nicht richtig erfassen zu können 🙂

      Das Kätzchen hat sich schon ein neues Zuhause gesucht, alles gut.

      Danke, der Sonntag war sehr schön, Bericht folgt 😀

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s