Frischmilch

02.12.17 04

Heute hatten wir hier im Norden den ersten Tagfrost dieser Herbst-/Wintersaison. Zwar nur minimal, aber  nach Windchill waren es bis zum – 7°. Grauer Himmel mit leichtem Nebel und die sachte vor sich hindampfende Hunte und der sachte vor sich hin dampfende Große Bornhorster See sorgten für die typische, norddeutsche Wintermelancholie, die ich so sehr mag.

Mit dem Wind auf dem Rücken waren die ersten Kilometer regelrecht gemütlich. Ich bin die Strecke  so gelaufen, dass der spätere Gegenwind durch den Deich der Elsflether Straße und die Bäume um den Großen Bornhorster See einigermaßen weggefangen wurde und so blieb es auch da nahezu kuschelig 🙂

Am Großen Bornhorster See waren noch ein paar Kühe draußen, eine hatte sich sogar gemütlich abgelegt, wenn das keine Frischmilch gibt, weiß ich es auch nicht.

Findet die Kuh 😀 :

15,7 enspannte Kilometer auf fast trockener Strecke, so dass die Zehensocken diesmal wieder zuhause bleiben konnten.

 

26 Kommentare zu “Frischmilch

  1. Hab sie! 😀
    Das nennt man dann wohl ununterbrochene Kühlkette!

    So, so. Du machst also kuschlige Dezemberläufe und drückst dich vor dem Wind! Eine kluge Strateigie mit dem Winter umzugehen! 🙂
    Schönen Sonntag und herzliche Gratulation zum Losglück!! 🙂

    • Liebe Doris,

      mich würde echt mal interessieren, welche Temperatur die Milch unter solchen Bedingungen im Euter hat 🙂

      Ich bin heute meine gewöhnliche Runde extra mal andersrum gelaufen, damit diese Strategie aufgeht. Warum soll man sich es nicht kuschelig machen, wenns möglich ist 😀

      Danke Dir, Dir auch einen schönen Sonntag!

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    -7° und Du sockenlos in Zehenschuhen und freie Waden – da friert es mir ja schon beim lesen und zuschauen… 😉 und Du redest von kuschelig 🙄 Ich denke wir haben ganz unterschiedliche Auffassung von kuschelig… 😆
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      es waren ja nur gefühlte – 7°, in Wahrheit war es knapp – 1°. Das sind meine Waden gewohnt und die Füße sind durch die Bewegung wunderbar warm. Kuschelig heißt für mich immer, dass der Körper warm ist und das war er, obwohl ich auch da inzwischen mit etwas dünneren Klamotten auskomme 😀

      Liebe Grüße in die Berge
      Volker

    • Glückwunsch, Martin, dafür darfst Du Dir ein Glas Milch aus dem Kühlschrank holen! 😀

      Gerade diese Jahrzeit mag ich zum Laufen, weil man sich nicht totschwitzt und die Luft so herrlich frisch ist 🙂

      Liebe Grüße aus dem Nordwesten
      Volker

  3. Lieber Volker,
    oh, grau in grau in grau. Aber ok, das gehört zur Jahreszeit. Aber bei Deinen blanken Waden friert es mich dann doch schon beim Hinschauen. Mir schient aber ein leichter Frostrotschimmer an Deinen Waden… Da sei Dir die Windschutzsuche hinter Bäumen gegönnt.
    Die Kuh hat vielleicht den Auftrag zur Produktion von Milcheis… Interessant, dass sie überhaupt draußen war, in der Schweiz sind sie bei solchen Bedingungen im Stall.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      Frostrotschimmer? Das kann gar nicht sein, dass ist lediglich die gute Durchblutung 🙂

      Zu dieser Jahreszeit habe ich hier auch noch keine Kühe draußen gesehen und schon gar nicht am Großen Bornhorster See, weil da gar keine richtigen Wiesen sind. Aber vielleicht wachsen gerade da die richtigen Gräser, damit das Milcheis einen guten Geschmack bekommt 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Moinsen lieber Volker, hier schneit es gerade tatsächlich, bei dir auch? Bestes Laufwetter für mich. Ich wünsche dir einen schönen 1.Advent 🙂 LG Annette

    • Cool ich hoffe Du konntest einen Schneelauf genießen, liebe Annette.

      Hier hat es gestern abend nur etwas gegrieselt und geschneegeregnet bevor das ganze in richtigen Regen übergegangen ist, auch typisch norddeutsch eben 😉

      Danke, Dir auch einen schönen 1. Advent!

      Liebe Grüße
      Volker

      • danke dir. Leider hörte das Schneien bereits beim Laufen wieder auf. Spaß gemacht hat es trotzdem. Ab Mittag war der Schnee schon wieder komplett getaut. Also ganz wie bei euch, nur noch Regen. Liebe Grüße, Annette

  5. Moin Volker, unsere heimischen Rinder mögen diese Temperaturen tatsächlich am liebsten, die produzieren ziemlich viel Wärme und sind froh über kühles Wetter. Dein Fotomodel schaut auch recht zufrieden aus dem Gestrüpp.
    Das sieht bei uns Menschlein natürlich etwas anders aus, ist also gut wenn man es schafft den fiesen Wind auszutricksen. Aber immerhin können wir uns bei Bedarf einfach wärmer anziehen.
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      Du kennst Dich ja neben der Flora auch mit der Fauna aus, cool!

      Ich hatte auch nicht den Eindruck, dass die Kühe einen unzufriedenen Eindruck machten 🙂

      Meine Kommode mit den Laufklamotten ist in der Tat gut gefüllt, um für jede Temperatur das passende parat zu halten 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,

    du hättest die Kuh herbeilocken und melken sollen. Dann wüsstest du jetzt über die Temperatur Bescheid. 😉

    Tolle Fotos, ich mag die norddeutsche Wintermelancholie auch sehr.

    Liebe Grüße
    Anne

    • Liebe Anne,

      zwischen der Kuh und mir lag doch ein sehr breiter Graben und Du weißt doch, ich schwimme nicht gerne 😀

      Danke Dir, unsere Seelen sind offenbar für diese Melancholie gemacht 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    coole Kuh 😆
    Ich denke der geht es ganz gut. Sonst würde die sich auch nicht hinlegen.
    Aber wie du mit nackten Waden immer noch unterwegs bist … Ich bin schon bei langer warmer Winterhose und Thermohose obendrüber 😐
    Und wenn es mit den Temperaturen so weiter geht, wander ich bald aus 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      ernsthafte Sorgen habe ich mir um die Kuh auch nicht gemacht 😉

      Warme Winterhose? Thermohose? Was willst Du denn im Winter anziehen? 😯

      Heute hatte es schon wieder sieben Grad, da ging sogar wieder ganz kurz und barfuß 😛

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,
    ich hab noch gar nicht gesagt, dass ich auch die Kuh gefunden habe und schwups ist schon wieder ein neuer Beitrag da! – Ich bin halt als Ultra zu langsam für dich! 😉
    Da ich aber keine Milch mehr trinke (Verträglichkeit) und so kalte Milch den Café zu stark runterkühlt, lasse ich die Kuh in Ruhe! 😆
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      ich kann Dich trösten, ich bin, wenn überhaupt, nur beim Bloggen schnell :mrgreen:

      Ich vertrage zwar Milch, trinke aber trotzdem äußerst selten welche. Lassen wir beide also der Kuh ihre Ruhe. Vielleicht liegt sie dafür bald vor irgendeiner Krippe und hilft dabei ein stimmungsvolles Bild abzugeben 🙂

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s