Was wollt ihr denn noch? Akzeptanz!

00.jpg

Das ist das Motto des diesjährigen CSD Nordwest in Oldenburg. In einer Zeit, in der scheinbar alles erreicht wurde, erstarkt weltweit der Populismus und in Deutschland sitzt die AfD im Bundestag. Viele freiheitliche Errungenschaften sind auf einmal wieder in Gefahr und so dürfen wir uns nicht ausruhen und müssen weiter einstehen und Flagge zeigen für Akzeptanz und Gleichberechtigung in der Gesellschaft. Das gilt nicht nur in Bezug auf Homosexualität, aber dieses Thema liegt mir nun einmal besonders am Herzen.

Und nicht nur mir wie die Rekordbeteilung von über 16.000 Menschen am diesjährigen CSD zeigt. Mit 35 Gruppen und Wagen war die Demonstration so groß wie noch nie. So beteiligten sich u. a. die Oldenburger Schulen, die Kirchen und sogar die Christlich Demokratische Partei daran. Erstmalig war auch mein Arbeitgeber dabei. Das zeigt, dass die gesellschaftliche Bandbreite der Akezeptanz immer größer wird, dies gilt es zu bewahren, zu fördern und auszubauen.

Ich werde gar nicht weiter viele Worte verlieren sondern im Folgenden einige beeindruckende Impressionen von der Demonstration, die ein Zehntel der Oldenburger Bevölkerung auf die Beine gebracht hat, zeigen.

 

Was es u. a. zu sagen gilt:

 

Das Organisationsteam hat in diesem Jahr wieder Unglaubliches auf die Beine gestellt. Ihnen gebührt der Dank, dass die Demonstration und das große, vielfältige Programm drumherum zu einem alljährlich immer größeren Erfolg wird.

 

Dieser CSD war ein beeindruckendes  Zeugnis für eine offene Gesellschaft und gegen rückwärtsgewandte und rechtsgesinnte Strömungen. Mögen wir immer die Oberhand behalten!

24 Kommentare zu “Was wollt ihr denn noch? Akzeptanz!

  1. Lieber Volker,
    ich bin ganz bei Dir…Respekt, Toleranz und viel Liebe sind notwendig um jedem Menschen in unserem wunderbaren Land Frieden zu geben. Schön, wenn am CSD ein Zeichen gesetzt wird und hoffentlich auch gehört wird 😊

    Salut

    • Lieber Christian,

      unser Land ist wirklich ein wunderbares, aber ich denke wir müssen alle etwas dafür tun, dass es auch ein wunderbares Land bleibt. Nicht nur bei diesem Thema. Ich habe mir noch soviel Sorgen gemacht, dass die ewig Gestrigen die Räder wieder zurückdrehen wollen, wie heute. Aber so Tage wie gestern geben mir doch noch Hoffnung.

      Moin Moin
      Volker

  2. Moin, moin, lieber Volker,
    ja, Toleranz ist nicht genug, wir brauchen Akzeptanz!
    Leider wollen die da von rechts, ultra und ganz rechts bei vielerlei Themen das Rad zurückdrehen! 😥 Gut ist, wenn viele und viel mehr auf die Straße gehen und nicht nur bei Themen der Sexualität deutlich ihre Meinung sagen!
    Verständnis in vielerlei Hinsicht wird immer wichtiger, da unsere „Cyber-Welt“ immer anonymer und die Globalisierung immer unpersönlicher wird und die Nationalismen überall aufblühen … und dann werden doch die Themen eines CSD erst recht als Angriff auf die „alten Werte“ gesehen! … und dann haste in der Politik nicht nur die AFD, sondern solche „Dreckschleudern“ von der CSU an der Hacke! – Puh! *schüttel, schüttel*
    Bleibt dran!
    LG Manfred

    • Moinsen lieber Manfred,

      tja, die CSU versucht die AfD offensichtlich in manchen Punkten noch rechts zu überholen. Ist ja aber auch bitter wenn die allzeitige Alleinmachtstellung im eigenen Ländle bedroht ist. Da muß man sich schon was einfallen lassen und die Stammtische bedienen.

      Ich kann Deinem Kommentar nur in allen Punkten voll und ganz zustimmen!

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Moin Volker,
    hey, mir scheint, ganz Oldenburg war ein Meer von Regenbogenfarben. Richtig so, manche Dinge müssen immer wieder ins Bewusstsein gebracht werden!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      ganz Oldenburg WAR ein Meer von Regenbogenfarben 😀

      Leider ist es so, dass weltweit viele Errungenschaften von Populismus und Nationalismus bedroht sind und statt Fortschritt Rückschritt droht. Da darf man im Einstehen für seine Rechte und Freiheiten nicht nachlassen!

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    „das Herz kennt keinen Unterschied“ 🙂
    Das gefällt mir. Und die Farben. Die Welt ist bunt doch viel schöner. Schwarz/weiß ist out. Braun soweiso.
    Liebe kennt keine Grenzen, Hautfarben, Geschlechter, Größen …
    In diesem Sinne 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      „das Herz kennt keinen Unterschied“, dass hat sogar die CDU inzwischen begriffen 🙂

      Leider droht das Schwarz/Weiß-Denken wieder schwer im Kommen zu sein, genau wie die Farbe Braun, da muß man schon massiv bunt gegenangehen.

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    Akzeptanz, Gleichberechtigung und Respekt. Eigentlich etwas absolut Selbstverständliches. Es ist sehr traurig, dass man dafür kämpfen muss… Dafür umso wichtiger und schöner, dass sich so viele Menschen auf den Weg gemacht haben 😍
    Ich sage auch, Liebe kennt keine Farbe, kein Geschlecht, keine Religion und keine Grenzen! 💛💙💚💜💗
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      es ist sehr traurig, dass man sogar wieder vermehrt für all diese Dinge kämpfen muß. Wer hätte je gedacht, dass in unserer heutigen Zeit wieder Rückschritte drohen?

      Möge es immer die Mehrheit so sehen wie Du! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    was für beeindruckende und wunderbare Bilder! 🙂 Schön, dass immer mehr Menschen, Organisationen und Firmen aktiv beim CSD mit dabei sind.
    Und wer weiß, vielleicht ist das ja auch dem momentanen Rechtsruck in der Bevölkerung/Regierung zu „verdanken“, da sie leider aufzeigt, dass Offenheit, Akzeptanz und friedliches Miteinander noch immer nicht selbstverständlich sind.

    • Liebe Doris,

      dass in Oldenburg die Bandbreite derjenigen die sich beteiligen immer größer wird ist schon beeindruckend und macht mich auch glücklich und hoffnungsfroh. Hoffnungsfroh, dass es einer breiten Mehrheit gelingen wird dem Rechtsruck zu widerstehen und zurückzudrängen!

      Liebe Grüße
      Volker

    • Das Dasein fällt mir nicht schwer, so lange große Teile der Gesellschaft dafür so offen sind, wie wir es in Oldenburg, in Deutschland genießen dürfen. Dafür das es so bleibt, müssen wir es aber immer wieder tun.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker, leider völlig überlesen (hektische Zeit bei mir), deshalb: Klasse! Tolle Aktion! Wir brauchen mehr davon! Stellung beziehen und dem intoleranten Pack immer wieder zeigen dass wir offenherzigen Menschen mehr sind, so muss sein.
    Danke fürs Mitmachen und liebe Grüße, Oliver

    • Lieber Oliver,

      wie gerade bei Roni geschrieben, fällt das Mitmachen hier nicht besonders schwer. Hoffen wir, dass es in unserem Land so bleibt. In Osteuropa und anderen Teilen der Welt gehört hingegen richtig Mut dazu!

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Von mir aus können die Popopiraten sich in ihren Privatwohnungen mit Aids anstecken. In der Öffentlichkeit hat das nichts zu suchen. Denken Sie bitte an die Kinder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s