Für den kleinen Barfußlauf zwischendurch

… eignet sich so ein Radlershirt mit seinen Taschenband auf dem Rücken vorzüglich. Weil da passen nämlich prima die Five-Fingers rein und ich brauche sie somit nicht in der Hand zu halten 😀

Ausprobiert heute auf einem 12,6 km langen Lauf durch die norddeutsche Steppe, wovon eben die letzten vier Kilometer barfuß waren.

Hände frei, nicht die ganze Zeit einen Rucksack auf dem Buckel und zu spüren sind die ultraleichten Treter auf dem Rücken auch kam. Rundherum praktisch also und witzig aussehen tut es auch noch 😆

Advertisements

24 Kommentare zu “Für den kleinen Barfußlauf zwischendurch

  1. Lieber Volker,

    hat was, da hast Du die zur Verfügung stehenden Ressourcen optimal und effizient genutzt, obwohl man die VFFs auch in der Hand halten kann, was aber tatsächlich etwas verkrampft wirkt 😉

    Salut

    • Tja, lieber Christian, man tut was man kann 🙂

      In der Hand habe ich sie für ein paar Kilometer schon oft genug gehalten. Geht auch, aber etwas lockerer ist man freihändig doch unterwegs 😎

      Moin Moin
      Volker

    • Moin Elke,

      die VFF „schmiegen“ sich verhältnismäßig gut an und wenn das Shirt einigermaßen gut sitzt baumelt da tatsächlich nicht viel.

      In Berlin laufe ich nach Lust und Laune und Untergrund barfuß, beim Marathon allerdings keinen Meter 😛

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    der Andi startet bei jedem längeren Lauf im Radshirt. Er versteht einfach nicht, warum es keine Laufschirts mit diesen Taschen hinten gibt. Wo man doch so alles bequem unterbringen kann. Zumal Radshirts auch oft noch viel stylischer aussehen 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      ich bin da ganz bei Andi. Ich verstehe auch nicht, warum wir Läufer immer mit den kleinen, fitzeligen Taschen der Tights auskommen müssen. Und dann haben die Radshirts auch noch diesen tollen durchgegehenden Reißverschluß, der einem bei großer Hitze Luft verschafft, dass ist alles so saupraktisch 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Moin Volker, ich stehe ja auch auf Radlershirts, genau wegen der Lüftungsmöglichkeit dank großem Reissverschluss. In die Taschen meine Fivefingers zu stopfen, da bin ich ehrlich gesagt überhaupt noch nicht drauf gekommen … das wird getestet 🙂
    Um Helges (bzw Andis) Unverständnis zu beantworten: Läufer sollen gefälligst zusätzliche tolle Sachen wie zb teure Rücksäcke kaufen und nicht mangelnde Shirt-Taschen beklagen 😉
    Bin gespannt wohin dich die Barfußlauferei noch treibt, liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      da bin ich mal gespannt wie Dein Test ausfällt 🙂 Ich fand es jetzt schon ganz witzig die Hände frei zu haben ohne über den gesamten Lauf extra einen Rucksack mitnehmen zu müssen.

      So richtig nachvollziehbar ist es eigentlich nicht, warum es keine entsprechende Laufshirts gibt, zumal Laufrucksäcke ja auch richtig ins Geld gehen können und oftmals auch nicht optimal sitzen.

      Ich vermute so langsam eine Stagnation meiner Barfußanteile. Zuviele Wegstrecken in meinem direkten Umfeld sind einfach zu barfußunfreundlich. Entweder sind es geschotterte Wege oder Asphalt übelster Qualität. Um barfußfreundlichere Wege zu laufen müßte ich vielfach mit dem Auto anfahren, dass möchte ich aber nicht. Sehr schade, eigentlich würde ich nämlich am liebsten nur barfuß laufen.

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    sag mal, erst kommt Elke mit kreativen Ideen, jetzt du… ist das ansteckend? 😉
    Die Idee ist gut – ich fahre ja umgekehrt manchmal mit Laufschuhen im Radtrikot mit meinem Rennrad, wenn ich Wechseltraining mache. Aber laufend hatte ich noch kein „Gepäck“ dabei! 😀

    • Naja, liebe Doris, ich mußte ja nichts basteln oder handarbeiten, sondern lediglich die VFF in die Taschen stecken 😀

      Also für den schnellen Wechsel finde ich es ideal die Schuhe eben in die Taschen vom Shirt stecken zu können 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. LIeber Volker,
    da habe ich wohl am falchen Ende angefangen alles nachzulesen, was so in meinem Urlaub auf die Blogs gesetzt wurde. Ich habe es alphabetisch gemacht und da ist leider der Volker ziemlich weit hinten … und bis man da so durchkommt! Könnte ja lakonisch sagen: hab ich in den Ferien wenigstens was zu tun! 😆

    Ich habe ja auch noch ein paar Radshirts im Schrank, aber irgendwie laufe ich lieber mit Rucksack. Muss ja auch den kleinen immer wieder mal nutzen! 😉 Gestern abend habe ich „Postbote“ gespielt und 2 Shirts zur Tochter gebracht.
    Aber es gibt Laufshirts mit Taschen … nicht so groß und seitlicher und „Läufer-Reißverschluss-Shirt“ habe ich einige! – Doch warum was Neues kaufen, wenn das Radshirt da ist und … zugegeben, in die Taschen greifen geht schneller, als was aus dem Rucksack holen! 😉
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      ich finde es aller Ehren wert, dass Du überhaupt alle Blogs noch hinterliest. Das mache ich nach meinem Jahresurlaub dann doch nicht 🙂

      Ich finde einen Laufrucksack maximal praktisch, aber für kürze Läufe eigentlich immer etwas oversized, weil ich da eigentlich nichts großartiges mitnehme. Da paßt so ein Radlershirt einfach prima für das Spontan- und Kurzzeittransportieren der VFF. Zumal ich das Shirt zum Verstauen nicht erst ablegen brauche 😆

      LG Volker

  6. Lieber Volker,
    das wäre doch eine gute Geschäftsidee – Barfußlaufshirts auf den Markt zu bringen… 😉 Ich persönlich laufe ja am liebsten mit Rucksack, aber so ein Spezialshirt für die kleinen Läufe zwischendurch. Warum nicht 👍
    Also, die Landschaft bei Euch da oben sieht wirklich ziemlich trocken aus. Hier bei uns in den Bergen regnet es wenigstens immer wieder und alles ist noch schön grün 🌻
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      wenn ich bedenke, wie schwer sich schon Barfußlaufschuhe am Markt durchsetzten, mag ich an den Erfolg eines Barfußlaufshirts erst gar nicht denken 😆 Ich habe es gerade bei Manfred schon geschrieben, ich finde auf kurzen Läufen den Laufrucksack immer etwas oversized, da tut das Radlershirt für die drei- vier Kilometerchen einfach ausreichende Dienste 🙂

      Es ist schon sehr trocken hier und Regen ist weit und breit nicht in Sicht. Das wird echt so langsam zum Problem, zumal in Niedersachsen schon hier und da die ersten Wälder und Felder brennen 😦

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker, inzwischen hab auch ich beim Laufen gern Radshirts an, eben wegen der Taschen. Allerdings darf da nichts zu Schweres rein, sonst stört es. So ein Paar FiveFingers wiegt ja zum Glück offenbar nix … perfekt für dich also.

    Liebe Grüße
    Anne

    • Liebe Anne,

      die Taschen sind echt schon superpraktisch. Mit dem Schweren sehe ich aber genauso. Fotoapparat oder Handy sind doch besser in den Taschen der Tight aufgehoben. Aber ein Windbreaker oder eben auch die federleichten VFF lassen sich so prima transportieren. So gesehen wirklich perfekt 😎

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s