Ein paar Tropfen

An meinem Abreisetag aus Berlin saß dort doch noch ein Lauf drin. Die Sommergrippe entpuppte sich zum Glück doch nur als Grippchen und hatte sich nach drei Tagen weitestgehend gelegt.

Nur noch schnell von der Haustür los, das Tempelhofer Feld wegen der prallen Sonne meidend, suchte ich den Schatten in der Hasenheide. Auf immerhin knapp 11 km kam ich bevor ich wenige Zeit später wieder im Zug zurück gen Oldenburg  fuhr.

Der erste Lauf gestern in heimatlichen Gefilden drohte aufgrund noch größerer Hitze so richtig hart zu werden. Aber kurz vorm Start sorgten dunkele Wolken und Gegrummel am Himmel für sich rasch abkühlende Luft. Das schwache Gewitter bewegte sich allerdings nördlich und so sah ich kein großes Risiko und trabte los. Begleitet von kaum nennenswerten Regentropfen, die es weder schafften den Boden noch den Deichläufer zu benetzen 😆 Dafür war die Temperatur mit um die 20° wie aus heiterem Himmel nahezu erfrischend.

Und auf den letzten drei Kilometern kam er dann doch noch, der Regen. Lange nicht mehr erlebt und auch nicht üppig, da sich schon wieder die ersten Sonnenstrahlen unter ihn mischten. Den zu seinen Ehren eingelegte Extrakilometer überlebte der Regen dann auch schon nicht mehr. Aber immerhin endlich mal ein paar Tropfen.

Davon war heute bei einem sehr kurzen Shirt- and shoeless-Lauf schon wieder nichts mehr zu sehen.

Dieser knochentrockene Wahnsinnssommer setzt sich fort. Aber immerhin erlebe ich ihn jetzt auch wieder im Laufschritt 😎

18 Kommentare zu “Ein paar Tropfen

  1. Lieber Volker,
    nicht mal drei Tage Leiden und Krankheit? Nene, das war ja nicht mal ein Männerschnupfen…🤪😂
    Regen ist wirklich echte Mangelware, dafür gewöhnt man sich an die Temperaturen jenseits der 25°C und mich fröstelt, ob der Vorhersage für das Wochenende, nur 20-22°C sollen es werden und vielleicht soll es auch regnen 😉
    Ich wünsche Dir egal bei welchem Wetter weiterhin Infekt freie Laufkilometer

    Salut

    • Naja, lieber Christian, die drei Tage waren schon schlimm und die Nase läuft heute noch etwas. Insgesamt bin ich wohl halt gerade noch davon gekommen :mrgreen:

      Am Wochenende soll es wohl tatsächlich eine kleine Temperaturdelle geben, was aber für die kommende Woche vorhergesagt wird, läßt mich schon jetzt kalt erschauern. Aber vielleicht erfrischt ja dieser kalte Schauer? 😯

      Danke Dir und Moin Moin
      Volker

  2. Moin Volker, nochmal schwein gehabt würde ich sagen, mit drei Tagen bist du ja gut weggekommen. Und dann sogar noch ein paar Tropfen Regen, beneidenswert, bei uns zieht alles vorbei, hier wirds immer trockener. Meinst du mit Temeraturdelle, dass es statt 30 nur 28 Grad warm wird?? Nächste Woche wirds übrigens noch „besser“, dann fällt auch so langsam die nächtliche Abkühlung weg. Langsam und gemütlich laufen ist angesagt… wirklich ein krasser Sommer bisher.
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      es fühlte sich anfänglich auch nach einer längeren Geschichte an. Aber gelaufen bin ich eine ganze Woche nicht. So what, nun gehts ja wieder.

      Sonntag soll es hier einen Tag nur 24° werden. In Nordfriesland, wo ich am Wochenende sein werde, sogar nur 21°. Auf die kommende Woche mag ich gar nicht mehr schauen.

      In den vergangenen Jahren wollte ich übrigens nie den Berlin Marathon laufen, aus Angst während genau so eines Sommer dafür trainieren zu müssen. Da gab es solche Sommer nie 😆

      Aber vielleicht befähigt mich das diesjährige Training ja dazu einmal den Marathon de Sables zu laufen :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    na noch mal Glück gehabt. Aber 3 Tage reicht doch auch vollkommen. Einer hätte auch gereicht. Oder gar keiner wäre noch besser gewesen 😆
    Aber wollen wir mal nicht unzufrieden sein, der Deichläufer läuft wieder (und zwar da, wo die Deiche sind) und ein paar tropfen durfstest du auch genießen.
    Es ist wirklich ein unglaublicher Sommer bisher. Also über Vitamin D Mangel kann sich keiner beschweren. Wir nehmen inzwischen jede Mahlzeit auf der Terrasse ein. Auch das Frühstück morgends um 7. Das ist normalerweise hier oben auf dem Hügel nicht möglich (nur mit dicker Jacke)
    Ach ich liebe den Sommer gerade 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      ich will nicht undankbar sein, mit drei Tagen bin ich glimpflich davongekommen. Aber gelaufen bin ich eine ganze Woche nicht 😯

      Bislang waren hier sowohl die Nächte als auch die Morgende recht angenehm, dass soll sich ab kommender Woche aber auch ändern.

      Ich weiß, Du liebst den Sommer, ich hingegen schwanke zwischen Genuß und Frust 😛

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    gut zu lesen, dass du wieder auf den Beinen (laufend unterwegs) bist! 😀

    Dann konntest du deine Berlintage doch noch auch außerhalb deiner vier Wände genießen. 🙂 Und dann bekommst du zur Draufgabe auch gleich noch einen Teilregenlauf! Er sei dir vergönnt, auch wenn hier der Regen sich sehr rar macht. (Außer für Sa+So ist er angesagt, genau am Triathlonwochenende!!! Grrrr… :evil:)

    Noch eine Frage: wohnen die Hasen auf deinem Bild wirklich auf der Hasenheide? 😉

    • Liebe Doris,

      nehmt den Regen am Wochenende doch als willkommene Erfrischung für heißgelaufene Triathleten hin 🙂

      Die Hasen wohnen wirklich in der Hasenheide 🙂 Es gibt dort einen kleinen niedlichen (Haus-)Tierpark, wo man direkt an einigen Gehegen vorbeiläuft ( https://tierpark-neukoelln.berlin/ ).

      Liebe Grüße
      Volker

      • Lieber Volker,
        beim Laufen hat sicher keiner was gegen die Abkühlung, aber die Radstrecken werden leider dadurch sehr gefährlich. ;(
        Der Zoo ist ja witzig – wobei es ja eigentlich traurig ist, dass es sowas braucht, um den Kindern „Nutz- und Haustiere“ näher zu bringen. Aber woher sollen sie sie kennen, so mitten in der Stadt?

      • Liebe Doris,

        wer sein Rad liebt, der schiebt! 😆 Nein, Du hast recht und ich wünsche Dir/Euch trockene Wege!

        Das ist leider das Los der Stadtkinder. Deshalb bin ich auch froh, dass ich auf dem Land groß geworden bin, obwohl ich heute sehr gerne in Städten bin.

        Viel Erfolg und Spaß schon einmal für den Triathlon!

  5. Hallo Volker,
    na bitte, klappt doch wieder, prima. Und dann noch Glück mit erträglichen Temperaturen und gar Sommerregen. Den würde ich jetzt auch nehmen!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Tja, liebe Elke, Sommerregen ist leider schon wieder aus. Da gibts offensichtlich massive Lieferschwierigkeiten 😦

      Klappt doch prima? *Ächz* Du hättest mich gestern laufen sehen sollen… 😆

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    schön, dass es Dir wieder gut geht. Der Sommer ist tatsächlich der Hammer. Inzwischen sind auch hier an der Mosel die Wiesen braun. Und es soll in der nächsten Woche so heiß bleiben. Gut, dass ich ausweichen kann.

    Ich bin allerdings froh, wenn ich mich wieder etwas mehr bewegen kann. Das mit den Gehstöcken macht nicht wirklich Spaß.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      die paar Tage bei mir sind ja nicht der Rede wert.

      Es soll ja noch heißer werden in der kommende Woche. Da ist das Laufen wirklich nicht mehr unbedingt ein Genuß. Von daher hast Du genau das richtige Wetter um in die Endphase Deiner Laufpause zu gehen. Ich hoffe, Du kannst das auch so sehen.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    ja, Glück gehabt! 😉
    Aber auch wieder schön, weil wir Männer doch angeblich nicht soviel aushalten!? 😆
    Bei uns waren es heute auch nur 28 Grad und ein paar Regentropfen hat es am Wochenende auch gegeben, aber dann … was kommt da auf uns zu? – Mir sind doch 25 Grad schon zu viel zum Laufen! 😥
    Genau aus dem Grunde (aus Angst während genau so eines Sommer dafür trainieren zu müssen) bin auch ich weg vom Stadt-Marathon im Herbst!!! … und jetzt wir so blöd und machen das auch noch gemeinsam! – Geteiltes Leid ist halbes Leid, hat man mir mal gesagt! 😆
    Halte durch!
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      was die „Vorliebe“ fürs Laufen bei 25° und mehr angeht ticken wir gleich. Deswegen betrachte ich das Marathontraining auch mit einer gewissen Sorge :-/

      Aber als geteiltes Leid in Bezug auf Blödheit und Training ist es zu ertragen, wir schaffen das! Tschakka! 🙂

      Halte durch! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Glück im Unglück, mhm?! Aber drei Tage reicht auch. Hoffentlich kam es nicht wieder.

    Wir warten immer noch auf wirklichen Regen. Die zwei, drei Minuten sind ja zum vergessen auf die Wochen verteilt…

    • Zum Glück kam es nicht wieder.

      Viel hat es hier in den vergangenen Wochen auch nicht gerechnet. Es war ebenfalls kaum der Rede wert.

      Haben die gestrigen Gewitter bei Dir etwas gebracht?

      VG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s