Morgenstund …

Erst schauen, dann lesen 😎

… sprach der besagte Deichläufer und trabte von dannen.

Ein kurzer Gewittersturm am Vorabend hatte dem Wärmewahnsinn zumindestens für ein paar Stunden den Garaus gemacht. Wie gesagt, dass mußte ausgenutzt werden und ich wurde reichlich belohnt für meine frühausteherische Heldentat.

Der 3,5 km von Zuhause entfernte Kleine Blankenburger See war der Startpunkt meines Laufs, der mich die ersten eineinhalb Stunden durch zauberhafte Frühnebelstimmung und durch Morgentau glitzernde Moor- und Wiesenwelten führte. Im Moor sorgte hohes, den Weg überwucherndes und klitschnaßes Gras für klitschnaße Füße und somit für ein paar Kilometer für eine willkommene, zusätzliche Erfrischung.

Mit steigender Sonne verschwand diese wunderbare Fabelwelt aus Nebel und Tau und ich wechselte auf die Huntestrecke. Trotz der traumhaft moderaten Temperaturen floß der Schweiß in Strömen und ich gönnte mir nach 17 km zwei Salztabletten aus dem superpraktischen Behältnis aus dem Haus Runningblog, das mir vor kurzem ins Haus geschickt wurde. Danke noch einmal an dieser Stelle, liebe Elke 🙂

Wieder weg von der Hunte ging es auch schon langsam auf die Schlußkilometer dieses kurzweiligen und längsten Brummers seit dem Hermannslauf Ende April. Nach gut 31 km im moderaten Tempo (zu mehr wäre ich aber auch nicht fähig gewesen 😉 ) kurvte ich auf den Parkplatz des Kleinen Bornhorster Sees. Uhr abgedrückt, Laufrucksack ins Auto, Handtuch gegriffen und dann ab in die Fluten!

Was hatte ich mich auf diese Erfrischung gefreut! Ca. eine halbe Stunde plantschte ich vor mich hin und machte sogar ungefähr soviel Schwimmzüge wie ich Kilometer gelaufen bin 😆

Dann ging es ab nach Hause. Superzufrieden darüber, dass ich diese idealen Bedingungen genutzt hatte und so einen Lauf erleben durfte, der mir nicht eine Sekunde schwer fiel, trotz nur eines Bechers Tee und eines Bechers Vla vorweg und zwei Cola-Gels während des Laufs. Ich würde sagen,  der (späte) Auftakt der Marathonvorbereitung mehr als geglückt.

Advertisements

28 Kommentare zu “Morgenstund …

  1. Schöne Morgenstimmung! Ich muss auch unbedingt wieder mal frühmorgens auf die Laufstrecke! Momentan nutze ich eher die späten Abendstunden. Werde ich heute auch noch machen und auch endlich wieder mal was längeres laufen.
    Viel Spaß bei der weiteren Vorbereitung!

    • Moin Andi,

      die späten Abendstunden bringen hier gar nichts. Wir hatten in den letzten Tagen bis in die Nacht hinein 30°. Die gestrige Morgenfrische ist aber auch wieder komplett verschwunden. Es bleibt schwierig.

      Ich bin auch wirklich nicht der Morgenläufer, aber gestern hat sich es wirklich gelohnt. Die Stimmung ist schon einzigartig, aber mein Schlafbedürfnis in der Regel auch :mrgreen:

      Danke Dir.

      VGV

  2. Moin Volker,
    na läuft doch nun auch bei Dir mit der Marathonvorbereitung. Wenn man sich ja früh aus dem Bett quält, lauert als Belohnung ja doch ein schönes Läufchen. ZWÖLF Grad, klasse! Das Salzdingsda passt ja wunderbar zu Deinen Schuhen! 🙂 Gern nochmal.
    Ach, und am Anfang, das war die Uhrzeit, ich dachte, die Pace…
    Liebe Grüße
    Elke

    • Wird ja auch langsam Zeit mit der Marathonvorbereitung, ich kann Dich ja nicht restlos enteilen lassen, liebe Elke 😆

      Was meinst Du warum ich gestern diese Schuhe an hatte? Wegen der perfekten Farballianz mit dem Salzbehälter 😀 Ne, im Ernst, war mir noch gar nicht aufgefallen 🙂

      Diese Pace über diese Strecke, ich glaube dafür bin ich inzwischen zu alt :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Moin Volker, alles richtig gemacht, wenn sowas klappt, dann auch der Marathon 🙂 Nebel! Hab ich hier ja schon ewig nicht mehr gesehen, und das Bild mit dem Reh … wow!
    Für mich sieht das alles aus wie ein perfekter Trainingslauf. Weiter so 🙂
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      in dem Tempo und unter den Bedingungen hätte ich gestern wohl auch noch irgendwie die Marathondistanz vollschlönzen können. Das war schon mal ein gutes Gefühl und läßt für Berlin auf ein einigermaßen gescheites Ankommen hoffen 🙂

      Das Rehbild finde ich auch sehr cool, zumal das Tier so geduldig war, so lange zu verharren bis ich die Kamera aus der Tasche gefriemelt hatte 🙂

      Der Trainingslauf war wirklich perfekt. Ich hoffe auch auf ein Weiter so, wenn das Wetter noch ein paar Mal mitspielt 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Ja, tolle Stimmung. Ich hatte allerdings mit einem Liedchen zum Tagesanbruch gerechnet. „Morning has broken“ oder sowas in der Art. Vielleicht ja vor dem nächsten langen Lauf? 😉

  5. Lieber Volker,
    nicht zu viel versprochen 😊 Klasse gemacht und der Abschluss kann schon etwas beflügeln, so ein Sprung ins erfrischende Nass nach einem langen Lauf hat was 😀
    Egal wie heiß es wird, Morgenläufe werden nie meine Freunde, da lass ich lieber etwas mehr Schweiß auf der Strecke…Respekt!

    Salut

    • Lieber Christian,

      auf das Bad im See hatte ich mich echt während des ganzen Laufs gefreut. Das war eine wirkliche Motivation, die die kurze Autofahrt gerechtfertigt hat.

      Glaub mir, das Aufstehen war schon eine Herausforderung und da ich davor auch nicht so gut geschlafen hatte, war der Sonntag nach dem Lauf auch nicht mehr wirklich zu gebrauchen. Aber bei diesem Sommer hätte ich sonst nicht über 30 km laufen mögen. Deswegen hatte mir der gestrige Morgen extra eine goldene Brücke gebaut, die konnte ich einfach nicht ungenutzt lassen.

      Moin Moin
      Volker

  6. Lieber Volker,
    ha, schon wieder im Wasser. Wie angekündigt. Hat aber sicher gut getan nach so einem Lauf, oder?
    Deine Bilder des Morgens sind übrigens der Hammer. Unglaublich eindrucksvoll. Da denkt man fast, man ist mitgelaufen.
    Nur ohne schwere Beine hinterher 😆
    Super Lauf. Du siehst, du bist trotz später Vorbereitung fit 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Gut getan ist gar kein Ausdruck, liebe Helge, es war ein absoluter Hochgenuß! 😀

      Schwere Beine gehören ja schon dazu und müüüde war ich den Rest des Tages. Da forderte das frühe Aufstehen doch seinen Tribut 🙂

      Diesen Beweis, dass es noch geht mit den langen Läufen, den brauchte ich dringend. Jetzt sehe ich Berlin schon etwas gelassener entgegen. Wenn ich noch mindestens zwei solche Dinger hinkriege sollte es für ein Ankommen doch hoffentlich reichen.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Perfekter Start in den Tag und in die Vorbereitung…sehr gut!
    Das Behältnis ist ja echt cool. Muss ich auch mal ausprobieren.

    Viele Grüße aus dem Süden

    Steve

    • Das kann ich nur unterschreiben, Steve.

      Die Bauanleitung für den Behälter findest Du ja unter dem Link, viel Spaß beim Basteln 🙂

      Gleich muß ich mir erstmal in Ruhe Deinen GGUT-Post reinziehen. Scheint ein Leckerbissen zu sein!

      Viel Grüße aus dem Norden
      Volker

  8. Da! Er tut es schon wieder!! Volker – ich mach mir langsam Sorgen um dich!!! 😆

    Lieber Frühaufsteher, lieber Schwimmfreund,
    mit großer Freude las ich deine Zeilen, lauschte deiner Stimme und bewunderte die zauberhaften Morgenbilder auf dieser Seite. Trotzdem regt sich in mir leichte Besorgnis, ob deines Wohlbefindens. Kann es denn angehen, dass du nun zum regelmässigen Schwimmer mutierst? Dass du zu nachtschlafener Stunde schon am Ufer eines Sees stehst und zu uns sprichst? 😉
    Bleib stark mein lieber hydrophober Langschläfer, die Temperaturen werden sich (irgendwann) wieder ändern! 😀

    • Liebe Doris,

      nach dreißig Schwimmzügen war ich fertiger als nach 30 km laufen, von daher ist bei mir noch alles in Ordnung, glaub mir 😆

      Und auch dem Lockruf der Morgenfrische werde ich spätestens nach dem Marathon wieder ausnahmslos widerstehen. Es sind also wirklich nur die besonderen Umstände, die mich so außergewöhnlich handeln lassen. Ich hoffe ich kann damit Deine Besorgnis etwas dämpfen 😀

      Liebe Grüße
      Volker

    • Die ganze Zeit am See, da hätte ich den Drehwurm gekriegt, die Runde hat nur gute 2 km. Außerdem wäre es dann mit der Entspannung auch nicht weit her gewesen, weil der Rundweg bei den oldenburger Hundebesitzern hochgradig beliebt ist.

      Da habe ich die Entspannung lieber so genossen wie beschrieben 😎

      VGV

  9. Du wirst doch wohl nicht unter die Wasserratten gehen, lieber Volker? Sonnenstich, ganz klar, völlige Umnachtung und Persönlichkeitsveränderung! 😆 Zugleich zauberhafte Bilder. Diese Morgenstimmungen sind unbezahlbar.

    Liebe Grüße
    Anne

    • Liebe Anne,

      so lange der Sonnenstich so äußert bin ich ja noch ganz zufrieden 😛

      Die Morgenstimmung war schon genial! Aber man kann sowas auch nur so extrem genießen, wenn man es nicht zu oft erlebt. Ich glaube das kriege ich hin 😆

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Lieber Volker,
    bei euch hat ein Gewitter wenigstens für einen Morgen für Erfrischung gesorgt. Bei uns war auch ein Gewitter angekündigt, das dann aber unverrichteter Dinge an uns vorüber gezogen ist! 😥
    Von daher lädt es sich momentan noch weiter auf. So wie ich empfinden auch andere Läufer es diese Woche noch extremer, zumal die Luftfeuchte bei uns recht hoch ist! 😳
    Aber ich gönne es dir und freue mich, dass es mit dem Einstieg ins Marathon-Training geklappt hat. Jetzt muss nur auch ich dran bleiben, sonst musst du in Berlin zu viel Geduld aufbringen, um auf den alten Mann zu warten! 😛 Hab heute Fahrkarten gekauft und bei der Cousine die Übernachtung fest gemacht! 🙂 Die Pasta-Party steht? 😆
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      für diese kurzzeitige Erfrischung war ich wirklich sehr sehr dankbar und ich konnte sie, wie beschrieben, ja auch sehr gut nutzen.

      Aber nun ist auch wieder alles beim Alten. Wie bei Euch. Wir dürfen nun also wieder auf dem gleichen Level trainieren :-/

      Aber dafür steht die Pasta-Party! Natürlich! 😀

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s