Summer-business as usual

Nach dem frischen, langen Lauf vom Sonntag gibt es jetzt wie Summer-Business as usual 🙂  Aber ich mache mir Olivers Blogtitel zu eigen und laufe einfach immer weiter, notfalls auf allen vieren :mrgreen:

Keine Sorge, alles nur gestellt, so schlimm war es heute gar nicht 😆

Als Rausschmeißer aus dem Juli war ich noch einmal 10,4 km barfuß unterwegs und bin dabei um eine Erkenntnis reicher geworden: Ausgetrockneter, harter Boden mit trockenem Gras kann richtig rutschig sein. Keine neue Erkenntnis hingegen: Sonnenverwöhnter Asphalt ist heiß… Aber gerade noch laufbar! 😀

Und die Bilanz für den Juli fällt trotz kurzzeitiger Sommergrippe und widriger Wetterbedingungen gar nicht mal schlecht aus 🙂

Advertisements

18 Kommentare zu “Summer-business as usual

  1. Lieber Volker,
    so wie der Juli endet, beginnt auch der August, aber ich hoffe sehr, dass Deine Bilder nicht schon bald Realität werden 🤣😂🤪
    Der Asphalt kann bei selber Temperatur sehr unterschiedlich heiß sein, war mir irgendwann mal aufgefallen, was ich verblüffend fand, wobei Du einfach die Bodenkontaktzeit verkürzen musst, dann spielt die Wärme keine Rolle mehr 👣😊

    Salut

    • Lieber Christian,

      ich habe mich ja schon verraten, sonst hätte ich nochmal gesagt, dass die Bilder schon Realität sind 🤣

      Was meinst Du warum ich laufe und nicht wandere, nur wegen der kürzeren Bodenkontaktzeit! 🤪 😆

      Moin Moin
      Volker

    • Das ist alles nur Gewohnheit, Markus. Laß einfach öfters mal die Schuhe weg und fang im Winter damit an, da ist es erstmal nicht so schlimm 😀

      VGV

  2. Lieber Volker,
    hihi – pass auf, dass du dir nicht die Finger verbrennst, wenn du auf allen Vieren unterwegs bist! 😉 Wobei – Animal Movement ist ja im Moment schwer angesagt und eignet sich ja auch als Stabiersatztraining. 😀

    Sehr löblich, wie du den Temperaturen trotzt – warte ab, wahrscheinlich wirst du demnächst bei 15° die lange Hose rausholen, weil sie dir so kalt erscheinen. 😆

    • Liebe Doris,

      hehe, stimmt, die Finger sind da nicht so abgehärtet wie die Fußsohlen 😀

      Animal Movement, was es alles gibt, habe ich noch nie was von gehört. Und dabei hatte sich die menschliche Evolution so viel Mühe mit dem aufrechten Gang gegeben 😆

      Lange Hose UND Schuhe an 😆

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Moin Volker, es heißt bei mir „immer weiter laufen“ nicht „kriechen“! Aber was man nicht alles tut … 😀
    Das mit dem rutschigen trockenem Gras ist echt tückisch, ich bin auch manchmal am rumschlittern. Solte man doch eigentlich annehmen dass die Barfüße eine gute Bodenhaftung haben, statt dessen ist Obacht angesagt. Oder bist du deshalb auf allen vieren unterwegs? 😉
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      gelegentlich gelingt mir der aufrechte Gang bzw. Lauf ja auch noch. Ich will Deinen Blog schließlich nicht diskreditieren 😀 Drum nehm ich halt als Grund doch den rutschigen Untergrund 😆

      Ist doch aber wirklich erstaunlich wie wenig Haftung das trockene Gras bietet. So erlebt man immer noch wieder was neues.

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Moin Volker,
    und Deinen Blog nennst Du nun um in „Deichkriecher“… ? 😉
    Aber ich merke, Du läufst trotz/bei/wegen der Temperaturen richtig zu Hochform auf: Motivatorisch, barfuß, läuferisch. Daumen hoch!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Och nö, liebe Elke, Deichkriecher klingt mir dann doch irgendwie zu kriecherisch 😛

      Motivatorisch ist es in diesem Klima schon schwierig für mich. Da können solche kleinen Gimmicks aber schon mal helfen 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    so, so, als Rausschmeißer einfach mal 10,4 km barfuß! 🙂
    … und ich bin gestern nur 8 km durch den Wald gekrochen. Da war aber diesmal nicht nur die Hitze dran Schuld. Ich hab den 30er vom Sonntag mit seinen fast 600 hm noch gemerkt.
    Nicht dass das Deichkriechen jetzt in Mode kommt … na, dann warste wenigstens Avantgarde, oder Trendsetter, oder so! 😛
    Bleib dran!
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      gestern war es tatsächlich gar nicht mehr so heiß, zumindestens nicht so lange etwas Wind ging.

      30 km mit 600 HM sind ja auch ein Brett, meine guten 30 km vom Sonntag hatten vielleicht 6 HM und ich habe sie auch ganz gut gespürt. Aber der gestrige Lauf hat ganz gut getan, die Beine fühlen sich heute wieder gut an.

      Wie ich gerade in Doris Kommentar gelernt habe braucht das ganze nur einen schicken Namen. Statt Kriechen sagt man einfach Animal Movemant und ist hip! Cool, oder? 😎 Trend wird das bei mir aber trotzdem nicht 😉

      Bleib dran, dito!

      LG Volker

  6. Lieber Volker,
    😆 😆 der Volker auf allen Vieren.
    Cooles Bild.
    Du bist sehr tapfer und kämpfst dich durch.
    Das wird dir alles in Berlin helfen 🙂
    Und die Wärme dort wird dir nix mehr anhaben können.
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      rede bitte nicht von Wärme zum Marathon, daran mag ich überhaupt noch nicht denken. Ich hoffe sehr, dass sich der Sommer bis dahin endlich ausreichend ausgetobt hat 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s