Kontraste

Gegensätzlicher können zwei Sonntagsläufe nicht sein:

Sonntag, 16.09.2018:

  • Berlin
  • sonnig
  • um die 22°
  • über 44.000 Menschen um mich herum
  • 42,195 km
  • fast fünf Stunden gelaufen
  • am Ende völlig geschafft

Sonntag, 23.09.2018:

  • Bornhorster Huntewiesen
  • seichter Regen
  • 11°
  • 10 Menschen und ein paar Schafe um mich herum
  • 10,2 km
  • eine gute Stunde gelaufen
  • am Ende locker und entspannt

Beide Sonntage hatten was.

Nur für den Dauerbetrieb sind mir solche oder ähnlich Läufe wie der vom heutigen Sonntag dann doch etwas lieber 😀

Advertisements

26 Kommentare zu “Kontraste

  1. LIeber Volker,
    das beruhigt mich jetzt. Ich stelle mir gerade den Aufwand vor, für jeden Sonntag 44.000 Menschen organisieren zu müssen, die um dich rum sind! 😆 😆
    Fein, dass du gut heimgekommen bist! Schönen Restsonntag noch!! 🙂

    • Liebe Doris,
      vielleicht würden sich ja einfach 44.000 Menschen finden, denen es da genauso ginge wie mir? 😀 😆

      Der Restsonntag hat sich auch schon fast erledigt, trotzdem danke 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    echt jetzt, Du läufst lieber bei so einem Schietwetter als mit Manfred und mir beim schönsten Marathon?! Da muss ich nochmal grübeln… ODer lags an der Rückfahrt?
    Ok, ich bin heute auch bei ähnlichem Wetter gelaufen. Tat gut. Aber mit Euch wars mindestens genauso gut.
    Willkommen zurück im heimischen Universum!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      ich schrieb doch beide Läufen haben was! 😀 Aber sieh das doch mal so, wenn wir drei jeden Tag zusammen laufen würden, wäre das doch gar nichts besonderes mehr. Das müssen wir uns doch bewahren 🙂 Nun ja, die Entfernungen zwischen Köln, Darmstadt und Oldenburg sorgen ja eh dafür :-/

      Kürbissuppe zu Hause hat das Kohldampfschieben während der Bahnfahrt wieder wettgemacht 😀

      Danke Dir und liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    schön, dass Du den gemütlich lockeren Lauf in einsamer und rauer Umgebung den organisierten Massenveranstaltungen vorziehst 😉
    Freut mich, dass die Beine wieder locker sind, mach weiter so

    Salut

    • Lieber Christian,

      ich kann ja so eine organisierte Massenveranstaltung sicher deshalb so gut ertragen, weil ich sie das ganze Jahr über so hervorragend kompensieren kann. Da macht dann eine derartige Abwechselung wirklich Spaß 🙂

      Den Beinen geht es wirklich gut, sicher ein Folge davon, dass man so sutsche über die Marathonstrecke gecruist ist 🙂

      Moin Moin
      Volker

  4. Wenn ich wieder laufen könnte 😦 Auf jeden Fall eher bei kühlen Wetter und alleine. Da macht es mehr Spaß. Bei all Deinen Wegen – viel Vergnügen!

    • Moin Martin,

      Du kannst zur Zeit nicht laufen? 😦

      Wenn man fast das ganze Jahr so laufen kann, wie man möchte, alleine, dann kann so eine Großveranstaltung auch mal so richtig Spaß machen.

      Danke Dir, ich wünsche Dir, dass Du auch bald wieder auf die Piste gehen kannst.

      VG Volker

      • Gesundheitliche Gründe! Müsste wohl eher schwimmen, Rad fahren, ehe es langsam ans Laufen gehen kann. Laufen im Sinne von Dauerlauf. Gehen kann ich ordentlich und ich bin nach wie vor oft und viel zu Fuß unterwegs. Heute eher mit Schrittzähler als Runtastic.

      • Dann ran an Rad und Schwimmbrille, damit Du bald wieder in die Laufschuhe schlüpfen kannst, Martin! Aber schon mal gut, dass Du überhaupt per pedes unterwegs sein kannst, jetzt wo der Herbst nach draußen lockt!

  5. Lieber Volker,
    so so, dir hat es bei/in/über/an den Bornhorster Huntewiesen besser gefallen … aber darüber hat sich ja schon Elke gewundert! Muss da auch nochmal drüber nachdenken! Phhh! 😥

    Ich war heute schon wieder bei einer größeren Veranstaltung. Erzähl demnächst davon! Dabei kamen für mich auch 10 km in einer Stunde zusammen! 😉 Ist schon schneller als in Berlin … aber eine Stunde zieht man das locker durch, oder?
    Viel Spaß beim cruisen im heimischen Revier!
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      ich hoffe ich habe mich bei der Antwort auf Elkes Kommentar schon ausreichend rausgeredet…ähhhh erklärt 😀

      So ein Stündchen sollte nun wirklich niemand schrecken, der sich schon über Marathonstrecken geeselt hat. Demnächst wirds sicher auch wieder etwas länger werden, aber gemach gemach 🙂

      Danke Dir und LG Volker

  6. Ab und an so n Menschenauflauf ist ja ganz nett und motivierend, aber dauerhaft wäre das auch nichts für mich. Nicht umsonst laufe ich fast immer alleine

    • Da hast Du genau zusammengefaßt was ich mit dem Post ausdrücken wollte. Geil ist so ein Marathon schon, aber um die Menschenmassen zu überstehen muß man sich schon übers Jahr alleine mental sammeln 🙂

      VGV

  7. Mein aktueller Sonntag war zwar nicht bei 44.000 Läufern um mich herum, und so toll wie in Berlin war das Wetter beim Baden-Marathon auch nicht. Ein Kollege von mir ist in Berlin Skate- und konventionellen Marathon gelaufen, er hat begeistert berichtet, als er am Sonntag in Karlsruhe zum Halben antrat.

    Vermutlich werde ich aber am kommenden Sonntag ein ganz ähnliches Fazit ziehen. Ein Glück ist der Wettkampf nur motivierendes Ziel und nicht der Alltag des Läufers. Ich freue mich schon auf den ruhigen Sonntagslauf kommendes Wochenende.

    Danke für’s Teilen des Kontrasts!

    • Hallo Talianna,

      also das Wetter hätte beim Marathon für mich auch gar nicht so toll sein brauchen 🙂

      Was hast Du für einen krassen Kollegen? Skater- und normaler Marathon hintereinander und dann noch gleich einen Halben in Karlsruhe? Hola!

      Ein Super-Zeit hast Du beim Baden-Marathon hingelegt, herzlichen Glückwunsch! Unter vier Stunden wird wohl ewig mein Traum bleiben. Wäre froh, wenn ich die 4:30 noch mal wieder reißen könnte.

      Du hast einen coolen Blog, den hau ich mir erst mal auf den Reader.

      Gruß an die Toyota Aygo-Fahrerin vom Fiat Panda-Fahrer (12 Jahre alt, also der Panda, nicht der Fahrer 😀 )

      • Lieber Volker, danke Dir. Freut mich, dass Dir die Highway Tales gefallen – die zunehmend (wegen meines Jobwechsels) vom Pendler- zum Läuferblog werden. Es wird mich freuen, weiter von Dir zu lesen – ich schaue zwar aus Zeitgründen seltener als gewollt, aber doch immer wieder auf Deinem Laufdeich vorbei. Der gute Aygo darf nächste Woche mal wieder gen Norden fahren, da bin ich dann an der Unterelbe und laufe in Hamburg über die Köhlbrandbrücke.

        Wir lesen uns 🙂

      • Liebe Talianna,

        ich bin dem Thema Laufen ja nicht abgeneigt 😉 Allerdings ist es mal ganz was anderes über das Pendeln zu lesen (Ich habs da gut, ich brauche gerade mal 10 min zur Arbeit).

        Den Köhlbrandbrückenlauf würde ich auch gerne noch einmal machen bevor die Brücke abgebrochen wird. Grüß mir meinen Chef, der läuft da mit 😎

  8. Lieber Volker,
    das sind wirklich Kontraste! und beides bestimmt in seiner Weise schön 😊 Ich würde für den Alltag auch den zweiten Lauf wählen – auch wenn mir den auf Dauer auch zu flach wäre… 😜
    Wichtig ist einfach Abwechslung sowohl beim Wetter als auch bei der Strecke, nur die 44.000 Menschen müsste ich nicht haben (aber das habe ich ja schon mal erwähnt) 😉
    Liebe Grüße Anna

  9. Lieber Volker,
    na da bin ich ganz bei dir. Für den ersten Sonntagslauf müsste ich glaube ich Beruhigungstabletten oder gar anderes nehmen, um es durchzustehen. Aber der zweite Lauf in Norddrutschland, mit den Schäfchen an der Hunte lang … allein diese beiden Bilder strahlen ja sowas von eine Ruhe aus 😆
    Wunderbar.
    Wünsche dir einen guten Start in die Woche.
    Liebe Grüße
    Helge

  10. Ich bin auch kein Fan großer Straßenmarathons und empfehle doch jeden Marathonläufer wenigstens 1x Berlin zu laufen. Die Landschaft und die Schafe sind dann ein schöner Ausgleich, wenn ich auch hier eher selten Schafe sehe.

    Jörg

    • So einen Marathon von Weltruhm mitlaufen zu können hat definitiv etwas. Muß man nicht jeden Tag haben und kann man ja auch eh nicht jeden Tag haben.

      Landschaft und Schafe sind da doch erheblich alltagsverträglicher 🙂

      VGV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s