Wind sichtbar machen

Gestern war noch einmal ein herrlicher Altweibersommer-Tag. Noch einmal laufen in sparsamer Sommerbekleidung bei wunderbarem Licht und einem blankgeputzten Himmel.

Lediglich der Wind hätte nicht frischer sein dürfen, dann wäre es doch etwas fröstelig geworden, denn er war nicht ganz ohne. Aber wie zeigt man das, wenn man sich mitten in den Wiesen befindet, wo sich kein Baum, kein Strauch im Winde neigt? Ganz einfach, man hält sich ein Handtuch vor Brust und Bauch und stellt fest, dass es nicht herunterfällt, weil es der Wind stramm an den Leib drückt 😆

Flaches Land, weiter Blick, strahlend blauer Himmel, ordentlich Brise. Für mich optimalste Laufbedingungen. So könnte der Herbst bleiben 😀

Advertisements

10 Kommentare zu “Wind sichtbar machen

  1. Lieber Volker,
    ja, leider kann man die schönen Momente nicht festhalten und die angenehmen Wetterlagen auch nicht. – Nur würde man sich alle die noch kommenden schönen Dinge selbst vorenthalten … und es gibt doch (fast) nur Gutes in der Welt (von all dem Misslichen mal abgesehen)! 😛
    Im Ernst: wir schmieden unser Glück selbst und da ich ein Optimist bin, kann ich den Moment genießen und alles andere kommt eh, wie es kommt!
    In dem Sinne wünsche ich dir, dass du noch viele schöne Herbstläufe machen und so richtig und ausgiebig genießen kannst! … aber lass dich nicht wegwehen! 😉
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      es ist ja zum Glück so, dass ich auch anderen Wetterlagen durchaus etwas abgewinnen kann, von daher komme ich schon damit klar, dass die Wetteraussichten für die nächsten Tage nicht ganz so prickelnd sind 😉 Deshalb werde ich den Herbst in all seinen Facetten genießen, nicht nur laufend 🙂 In dem Sinne teilen wir den Optimismus
      .
      Danke, das wünsche ich Dir auch. Und zuviel Wind ist auch nicht angesagt 🙂

      LG Volker

  2. Lieber Volker,
    Wind ist wirklich etwas herrliches beim Laufen, sowohl Freund als auch Feind 🤣🤪
    Vom Outfit her bist Du wirklich noch sehr sommerlich unterwegs…irgendwie fröstelt mich immer bei Deinen Beiträgen in den letzten 2 Wochen…aber wir sollten die Sonne noch nutzen, bevor das dunkle Einheitsgrau uns überfällt und für Monate gefangen hält, egal ob Wind oder nicht.
    Jedem Laufrevier kann man etwas abgewinnen und wenn es auch das flache Land ist 😉

    Salut und schönes Wochenende

    • Lieber Christian,

      Feind ist ein böses Wort, nehmen wir doch lieber Trainingspartner 😛

      Im Moment genieße ich es noch die frische, aber nicht kalte Luft an die Haut zu lassen. Bald wird es damit vorbei sein, da gilt es in der Tat jeden Lauf auszunutzen 🙂

      Ich weiß nicht, ob ich es schon einmal erwähnt habe, ich finde das flache Land toll! 😎

      Dir auch ein schönes Wochenende!
      Moin Moin
      Volker

  3. Herrlich! Einfach herrlich 😆
    Wir messen demnächst die Windstärke anhand der Größe des Handtuchs, das der Wind am Körper hält 😀
    Du bist einfach nur cool 😎
    Liebe Grüße
    Helge

    • Ich? Cool? Ich sehe mich nie so. Kommt mir fremd vor, aber wenn Du es sagst! 😀

      Aber man kommt schon einmal auf witzige Sachen 😆

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Moin Volker,
    hihi, das Problem der windigen Visualisierung hast Du bestens und aussagekräftig gelöst!Ja, hier auch auch tolles Wetterchen. Dafür dann gestern gleich die andere Herbstseite. Nun ja, es mag kommen, wie es will, wir laufen weiter, oder?
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      die Frage ob wir weiter laufen stellst Du doch nicht ernsthaft, oder? 😀

      Jetzt kommt doch gerade erst die spannende Laufzeit 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    diese herrliche Spätsommertage – ich liebe sie!! 😍
    Ich habe manchmal ein ähnliches Problem, die Steilheit einzufangen 🙄 meist sehen meine Trails und Wege auf dem Foto viel flacher aus als sie sind… 🤪
    Wie hält man den Wind auf dem Foto fest – Du hast es herausgefunden 👍😄
    Ich wünsche Dir noch viele solche schöne Spätsommer-/Herbsttage!! 🌞🍁🍂
    Liebe Grüße Anna

    • Nicht nur Du liebst sie, liebe Anna 😀

      Steilheit bildlich einzufangen ist für mich allerdings noch schwieriger als Wind 😛 😆

      Danke Dir, die wünsche ich Dir auch! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s