Exot

Donnerstag, Freitag und der heutige Samstag waren drei traumhaft schöne, sonnige und milde Vorfrühlingstage. Leider ging sich zeitlich bei mir aber nur der Utkiek-Lauf aus. Da war dann nichts mehr mit Sonne, auch wenn während der Anfahrt und zum Start der schöne Untergang selbiger anzeigte, dass auch hier bald wieder Schluß sein wird mit den Dunkelläufen.

Nach meinem erfolgreichen Testlauf vom Vortag in den Pies Sucios-Sandalen beschloß ich kurzerhand diese erneut anzuziehen. Damit war ich wieder mal der Exot in der diesmal recht großen Laufgruppe. Während die Fivefingers inzwischen keine besondere Beachtung mehr finden, war das mit den Sandalen ganz anders und einige waren ganz gespannt, wie ich mit Dingern unterwegs sein werde.

Bei den Utkiek-Läufen hänge ich ja häufiger etwas durch und glänze meistens nicht mit dem größten Elan und mit Frische. So war ich auch nicht sonderlich amused darüber, dass Ralf und Uli an der Spitze zu Anfang ein verhältnismäßig flottes Tempo anlegten, hatte ich mich doch innerlich schon auf das allgemein sehr niedrige Tempo eingestellt. Aber kaum waren die ersten Anstiege der Oldenburg Hills erklommen, war alle Müdigkeit verflogen und es lief richtig locker und flockig und das Rauf und Runter in den ehemaligen Müllbergen machte mal wieder so richtig Laune. Ob es auch an den Sandalen lag? Keine Ahnung. Aber die Pies Sucios bewährten sich erneut allerbest und machten mir auf dem schottrig-steinigen Untergrund sogar mehr Spaß als die Fivefingers.

Zum Ende der üblichen Stunde, die diesmal ungefähr einen Kilometer mehr gebracht hat als gewohnt, war es dann schon reichlich frisch geworden. Aber mein Füße waren gewohnt warm und ich vermute mal, dass sich über die nächsten Wochen und Monate auch die Blicke auf die Laufsandalen legen werden. Der Exot werde ich in dieser Hinsicht aber wohl trotzdem bleiben.

 

Werbeanzeigen

22 Kommentare zu “Exot

  1. Lieber Volker,
    Du liebst es doch der Exot zu sein, oder etwa nicht? Ich genieße es meist, wenn die Menschen auf meine Füße starren 👣🤪
    Bald schon ist die Helligkeit und wahrscheinlich auch die Hitze am Abend wieder da, heute gab es hier im Süden einen Vorgeschmack mit teilweise 15°C…das verträgt mein Kreislauf wohl noch nicht so ganz, bin platt nach 36 Kilometer auf dem Trail 😲

    Salut und schönes Wochenende

    • Sagen wir mal so. lieber Christian. ich habe mich weitestgehend an den Exotenstatus gewöhnt. Bleibt mir ja auch kaum etwas anderes übrig als meistens barfüssiger, vollbärtiger Glatzkopf. Aber manchmal genieße ich es auch. Kommt immer auf die Tageslaune an 😆

      Rede bloß noch nicht von Hitze 😯 Alles bloß nicht wieder so einen Sommer wie letztes Jahr. Aber noch haben wir ja Winter und hoffentlich einen schönen, verträglichen Frühling.

      36 Trailkilometer, cool. Da darf man schon mal platt sein, egal bei welchem Wetter! 🙂

      Dir auch ein schönes Wochenende.

      Moin Moin
      Volker

  2. Lieber Volker,
    ich überlege gerade, ob man nicht die noch vorhandene Dunkelheit dazu nutzen könnte, neue Laufschuhalternativen ganz still und heimlich einzuführen. Wenn dich dann jemand darauf anspricht sagst du einfach, die hättest du schon seit Wochen getragen! 😉
    Aber egal ob es die Sandalen waren oder nicht – toll,dass deine Lebensgeister wieder erwacht sind! 😀
    Beim dritten Bild hatte ich zuerst geglaubt, das sei Schnee…. man weiß ja nicht, was bei euch auf den Bergen so rumliegt. 😆

    • Liebe Doris,

      eigentlich lege ich es nicht daraufan meine Laufschuh“marotten“ heimlich im Dunkeln auszuprobieren. Wer eh schon fast immer barfuß unterwegs ist, kann sich beim Laufen auch mit Sandalen oder Fivefingers zeigen, kommt dann auch nicht mehr drauf an 😆

      Das was da nach Schnee aussieht ist weißer Sand. Obwohl Schnee in den oldenburger Höhenlagen ja auch nicht so unmöglich wäre 😛

      Liebe Grüße
      Volker.

  3. Lieber Volker, wenn man so begeistert wie du vom neuen „(halb-)nackten“ Laufgefühl ist, dann trägt einen das doch über so manchen schrägen Blick hinweg, oder? Zumal die Blicke meist ja eher freundlich neugierig sind, ebenso wie die Sprücke. Und wenn nicht: „Dare to be different“! – Mainstream sind andere. 😎

    Liebe Grüße
    Anne

    • Liebe Anne,

      die Erwähnung des Exotenstatus sollte auch kein Jammen sein 😉 Aber für jemanden, der sich die meiste Zeit seines Lebens im Mainstream bewegt hat, ist es halt immer noch etwas ungewöhnlich 😀

      Dare to be different – jawohl, deswegen ziehe ich jetz die Sandalen an und drehe eine schöne sonnige Runde 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    Exot ist doch egal, Hauptsache, Deine Füße fühlen sich wohl und es ist die Art von Fußbekleidung (solange Du die überhaupt noch brauchst), in der Du Dich wohl fühlst!
    Der Abendhimmel war ja toll, und bald könnt Ihr auch den Ausblick von Euren Hills bei Licht genießen!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      ich werde mich an den Exotenstatus schon gewöhnen. Liegt ja auch an mir, ich könnte ja auch ganz brav zu Schuhen und Laufschuhen zurückkehren. Das ist für mich allerdings nahezu undenkbar 🙂

      Die letzten Tage hatten wir jeden Abend einen unglaublich farbenreichen Sonnenuntergang. Und der verschiebt sich jeden Tag ein paar Minuten nach hinten, hurra! 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    solche kleinen Bergläufe können wirklich belebend sein. In netter Gesellschaft sowieso 🙂

    Mit den Neuen Laufschlappen wirst Du tatsächlich noch für Gesprächsstoff sorgen. Aber dagegen hast Du bestimmt nichts einzuwenden 😉
    Hauptsache, die Dinger machen Spaß.

    Noch einen schön sonnigen Sonntag!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      leider sind die „Bergläufe“ bei mir seltener belebend. Liegt wohl an der Donnerstags abends schon weit fortgeschrittenen Woche, vermute ich mal.

      Unter Läufern ist das Interesse an solch exotischer Fußbekleidung aber auch das Kopfschütteln groß. Aber da habe ich wirklich nichts gegen einzuwenden, weder gegen das eine noch gegen das andere 😉

      Den sonnigen Sonntag habe ich genossen, ich hoffe Du auch;

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Moin Volker,
    irgendwer ist doch immer der Exot, dann kann man das auch selbst machen. Und ob VFF oder Sandalen oder Barfuß, das ist doch am Ende alles die gleiche Liga 😉
    Viel Spaß mit den Schlappen, bin gespannt auf einen Langzeitbericht (Haltbarkeit usw.),
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      grundsätzlich bin ich nicht unbedingt erpicht darauf der Exot zu sein. Aber wenns denn so ist, dann ist es eben so. Hat ja auch seine interessanten und spaßigen Seiten 🙂

      Danke Dir, heute war ich gute 11 km mit ihnen unterwegs und es hat doch mal gerieben, am linken Fuß zwischen großem Zeh und seinem Nachbarn. Ich muß also doch etwas vorsichtiger steigern als gedacht. Trotzdem hat mir der Tragekomfort grundsätzlich wieder bestens gefallen. Bin selber gespannt wie es weitergeht und wie lange die Teile halten. Ich werde natürlich berichten 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    Oldenburger Berge! 🙂 Hört sich verlockend an, aber deswegen extra aus Darmstadt … ? 😛
    Wir hatten auch mehrere Abende nacheinander ganz tolle Sonnenuntergänge!

    Exot, wegen der Sandalen? – Als verrückt gelten wir ja sowieso! 😆

    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      so sehr ich mich auch freuen würde, wenn Du hierher kommst, wegen der Oldenburger Berge lohnt es für Dich sicher nicht. Da führe ich Dich lieber durchs emsländische Moor, dass hat dann sicher einen etwas höheren Erlebniswert für Dich 🙂

      Als verrückt gelten wir ja sowieso, in der Tat. Und in Sandalen bist Du der Verrückte unter den Verrückten 😆

      LG Volker

  8. Dunkelläufe sind ansich nicht schlecht. Jedoch laufen bei uns viele unangeleinte Hunde rum. Im Sommer ist es gerade gut, wenn man noch vor Tagesanbruch losläuft, abends ist ist meist zu schwül. Der Winter, das Frühjahr ist ideal für Abend- Nachtläufe!

    • Moin Martin,

      ich bin kein großer Freund von Dunkelläufen und bin froh ihnen weitestgehend aus dem Wege gehen bzw. laufen zu können.Genauso wenig kann ich mich im Sommer fürs frühe Laufen erwärmen, dafür muß ich dann halt in der Abendschwüle leiden 😀 Aber bis zum Sommer hat es ja noch etwas Zeit 🙂

      Viele Grüße
      Volker.

  9. Lieber Volker,
    wenn sich die Aufregung gelegt hat muss Du einfach mit Deinen Sandalen zu mir in den Bergen kommen und im Schnee eine Runde laufen ❄ da bist Du auf jeden Fall wieder ein Exot 😜
    Ja, endlich gehen wir wieder auf hellere Zeiten zu, das haben auch wir heute Morgen bemerkt. Nach eine Woche Ferien wieder mit den Kindern zur Bushaltestelle und es war um 7 Uhr schon hell 🌞 herrlich!! 🤗
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      ich komme gerne einmal zu Dir, auch in Sandalen, aber es darf für meinen Geschmack dann gerne etwas wärmer sein. Was dem Schnee dann allerdings nicht sonderlich zuträglich wäre 😆 Aber vielleicht reicht es ja trotzdem für den Exotenstatus 😀

      Liebe Grüße
      Volker

      • Das wäre sehr schön! und es reicht im Sommer auf jeden Fall für den Exotenstatus zwischen alle Berg- und Wanderschuhe die sonst hier unterwegs sind 😉

      • Na guck, das paßt doch 😛 Ich muß mal schauen, wie die das geplant kriege. Leider kriege ich meine bessere Hälfte nicht in die Berge. Da muß ich mich schon mal alleine auf die Socken bzw. Sandalen machen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s