Restless legs

Mit der Nacht von Sonntag auf Montag ist es bei mir häufig so eine Sache. In der Regel Samstag und Sonntag ausgeschlafen ist die Müdigkeit nicht ganz so groß und die „Vorfreude“ auf die Arbeit tut wohl ihr übriges um nicht ganz so zügig in den Schlaf zu kommen. Das mir aber meine Beine irgendwann zwischen 11 und 12 signalisieren, dass sie gerne laufen würden, hatte ich aber auch noch nicht erlebt! 😯

Nun, ihrem Wunsch konnte ich in der Hoffnung auf baldigen Schönheitsschlaf denn doch nicht entsprechen und bin dann wenig später auch in selbigen gefallen 😀 Vielleicht waren die Beine vom Wochenende auch einfach nur unterfordert, da ich lediglich am Samstag gerade mal gute 15 km gelaufen bin.

Am Montag konnte ich auch nicht allzu viel Kilometer hinzufügen, bin aber um die Erfahrung reicher, dass ein durch Sturmböen angepeitschter Hagelschauer so richtig weh tun kann (ja ja, der zieht vorbei …) 😆 Außerdem habe ich meinem Smartphone eine „Spider-App“ beigefügt, als es aus der Jackentasche auf den Asphalt polterte, während ich nur die Handschuhe rausfriemeln wollte 😦

Heute widerrum zeigten sich die baren Füße nicht in Lauflaune und am rechten Fuß fürchtete ich eine Rissbildung in der Sohle. Drum kürzte ich den Lauf ab und lief zum Auto zurück um dort hocherfreut festzustellen, dass die V-Runs im Beifahrerfußraum rumlagen. Zack, angezogen und wieder los. Die Fußsohle ist aber zum Glück unversehrt geblieben, die befürchtete angedeutete Rissbildung war keine.

Auf knapp neun Barfußkilometer kamen noch einmal gute neun V-Run-Kilometer obendrauf. Nach diesem Lauf sank ich auf dem Sofa in einen tiefen Schlaf und auch die Beine schienen für den Augenblick zufrieden, kamen mit den letzten drei Läufen nun doch knappe 44 km zusammen. Lange anhalten wird das wohl aber nicht, weil eigentlich könnten sie schon wieder 🙂

22 Kommentare zu “Restless legs

    • Für mich ist es das erste. Ich hatte es nur eingesteckt, weil ich meine Digi-Cam vergessen hatte. Nicht einmal ein Jahr alt das Teil. Aber zumindestens funzt es noch.

      VGV

  1. Lieber Volker,
    da wird Dein Traffic bei dem Titel in den nächsten Tagen aber in die Höhe schnellen, denn kein Krankheitsbild ist mystischer als das RLS 🤪
    Ich kenn das, die Unruhe, wenn die Beine nicht ausgelastet waren, wenn man eigentlich noch oder schon wieder könnte, nachgeben ist dann meist das Beste 😉
    So langsam könnten die Stürme mal klein bei geben, obwohl ich sie eigentlich mag, wird es etwas langweilig.
    Meine Tochter nannte das mal „Individualisieren“, als sie ihr Smartphone Display verschönerte 🤣

    Salut

    • Lieber Christian,

      ich habe tatsächlich überlegt ob ich diesen Titel wählen soll, ist es für Betroffene doch bestimmt nicht witzig. Aber irgendwie paßt er so gut 🙂 An Traffic habe ich dabei nicht gedacht :-/

      Nachgeben ist dann meist das Beste, aber nicht wenn ich ich schon im Bett liege 😛

      Der Wind geht mir so langsam auch auf den Keks, aber damit soll ja jetzt Schluß sein. Dann finden wir bestimmt etwas anderes was uns stört :mrgreen:

      „Individualisieren“, so kann man es auch nennen, aber irgendwie entspricht das leider nicht ganz so meinem Geschmack 🙄 😛

      Moin Moin
      Volker

  2. Spider-App 😀 Kannte ich noch nicht. Mein iPhone (immerhin 4 JAhre alt war es) hat sich selbständig eine künstliche-Intelligenz-App zugelegt, die wahllos (oder nach einem mir nicht zu entschlüsselnden Algorithmus) Apps öffnete und ausführte. Dann auch kein Eingreifen von Menschenhand zuließ – nichtmal Ausschalten funktionierte dann noch. Wetterapps waren ja noch okay und für Läufer verständlich aber warum es mir unbedingt ein SmartHome einrichten wollte?? Und die Leute aus meinem Kontakteordner auf allen denkbaren Kanälen kontaktierte: Fotos (ich war heilfroh, dass da nix kompromittierenderes drauf war als eins im „kleinen Schwarzen“, das es an einen Kollegen verschickte …) per WhatsApp verschickte, wild rumtelefonierte und richtig Schlicht im Schacht war für mich, als es ein FaceTime-Video mit der Arztpraxis eröffnete (die sahen dann meinen Wohnzimmerteppich), die ich selber bestimmt seit über einem halben Jahr nicht mehr kontaktiert habe (was wollte es mir sagen ..?). Nun – das neue installierte gestern so vor sich hin und sobald die Schutzhüllen und Sicherheitsvorrichtungen auch noch eingetrudelt sind – wer braucht schon eine Spider-App?! – bin ich hoffentlich wieder unverfänglich erreichbar.
    Es ist übrigens erschreckend, auf wie vielen Ebenen ich inzwischen am SmartPhone-Tropf hänge.

    Gibt‘s eigentlich auch ein RestlessBrainSyndrom? Vermutlich ja – das lässt sich gut in den Griff bekommen mit restless legs 😉

    • Nun, liebe Lizzy, Eigenmächtigkeiten kann ich meinem Smartphone nicht vorwerfen, zumindestens nicht in solchem Ausmaß 😆 Die Spider-App habe ich ja ganz alleine zu verantworten 😦

      Was das FaceTime-Video angeht, im Australischen Outback nehmen die Bewohner ja im Normalfall auf so eine Art und Weise Kontakt mit ihrem Doc auf. Wo also steckst Du gerade? 😯

      Nein nein, so ein durchgeknalltes Telefon braucht kein Mensch, reicht schließlich wenn wir selber durchgeknallt sind, oder? 😆

      Meine Smartphone-Immunität ist übrigens auch schon lange in sich zusammengebrochen :-/

      RestlessBrainSyndrom? Hmm, keine Ahnung. Ich fürchte die meisten Hirne leiden eher unter Inaktivität 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  3. LIeber Volker,
    ach ich hätte den Beinen schon nachgegeben, wenn sie denn unbedingt noch mal raus wollen. ;D Ich bin da überhaupt eher kompromisslos. Wenn mein Körper nicht schlafen will, wird aufgestanden. Sonst gewöhnt er sich noch dran, schlaflos im Bett rumzuliegen – das geht gar nicht. 😉

    Der Blümchenteppich gefällt mir sehr gut, da würde ich auch gerne barfuss drüberlaufen. Lieber jedenfalls, als zwischen dem Bruchholz!
    Aber auch wenn es kalt bei dir war, so hast du doch zumindest wieder ein paar Sonnenstrahlen abbekommen. Das ist doch auch schon was! 🙂
    Ne Spiderapp hatte ich noch nie. Würdest du die weiterempfehlen? 😆

    • Ne ne, soweit kommt das noch, dass ich mitten in der Nacht aufstehe und rennen gehe. Da würde mir dann auch Jens so langsam den Hals umdrehen 😆

      Auf dem Blümchenteppich läuft es sich barfuß auch ganz angenehm, gestern fiel der Teppich aber in die V-Run-Kilometer 🙂

      Ne Spider-App ist wirklich absolut total super. Und so günstig! Also laß einfach mal Dein Telefon fallen 😛

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Manchmal muss man sie einfach laufen lassen, die Füße, auch nachts. Habe ich einmal gemacht. Um 3h aufgestanden, nen Halbmarathon später geduscht zur Arbeit gefahren 😀

  5. Moin Volker,
    mein Smartphone kommt fast nie mit zum Laufen, statt dessen hab ich so eine kleine billige Nokia-Tasten-Gurke als Notfallkontakt dabei. Falls das mal runterfällt und kaputt geht … sei’s drum. Allerdings kann es auch nur Telefonieren und SMS, wer gerne Fotos macht, ist damit natürlich schlecht bedient.
    Mir geht es mit den unruhigen Beinen wie Markus, kribbelt es zu sehr, renne ich eben einfach noch ne Runde. Auch mitten in der Nacht. Hab bei solchen Aktionen wirklich schon sehr schöne Läufe erlebt.
    Und so gerne ich Pflanzen bestimme, die Blüten auf dem Bild sind leider zu klein. Ich tippe aber mal auf Vogelmiere oder vielleicht irgendein Hornkraut, aber das wäre schon sehr früh mit der Blüte.
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver!

      Tja, was soll ich sagen, ich habe genauso eine billig alte Tasten-Gurke wie Du, extra fürs Laufen. Sogar so ein Outdoorteil, das ruhig auch mal herunterfallen kann. Allerdings liegt es seit einigen Wochen ungeladen herum, warum auch immer. Eigene Doofheit, die ich jetzt mit dem geschrotteten Smartphone bezahlt habe. Zum Glück ist das aber immerhin kein edles Markenteil.

      Der Zeitpunkt der kribbelnden Beine war einfach unglücklich 🙂 A) lag ich schon fast ne Stunde im Bett, b) hätte ein Lauf die Nacht dadurch wirklich in zwei Teile gerissen, c) wer weiß ob ich danach überhaupt noch schlafen hätte können und d) bin ich sehr unleidlich wenn ich nicht ausgeschlafen bin 😀

      Früher aufstehen, laufen, duschen, arbeiten gehen, wie Markus es beschrieben hat, könnte ich mir aber schon vorstellen 😎

      Stimmt, Du kennst Dich ja gut aus in Flora und Fauna. Vogelmiere könnte von der Blüte schon gut sein, aber das fehlt mir irgendwie der Rest der Pflanze. Die Blüten sahen aber auch noch etwas zauselig aus. Vielleicht gelingt mir in den kommenden Tagen noch einmal ein besseres Bild, wenn sie denn noch blühen und von den Schafen noch nicht abgefressen wurden 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    mein Wischfon ist mir individuell genug! 😆
    Und zu viele Apps mag ich auch nicht drauf, oder dran! 😉 Bisher hatte ich Glück. Noch hab ich es nicht durch Fallenlassen kaputt gekriegt, nur nen Platinenschaden durch den „Berlin-Marathon-Schweiß“! 😳
    RLS hatte ich so noch nicht, aber nachts raus bin früher immer wieder mal, nur war ich da noch nicht im Bett! 😉
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      ich mag auch nicht gerne zu viele Apps und auf die Spider-App hätte ich erstrecht verzichten könnnen 😦

      Das ist der entscheidene Faktor, ich lag schon im Bett und die Uhrzeit war da auch wirklich unglücklich. Aber irgendwann hatte der Schlaf die Beine ja niedergerungen 😆

      LG Volker

  7. Moin Volker,
    ist es nicht herrlich, wenn die Beine laufen WOLLEN, statt dass man ihnen das immer so vorgeben muss? Restless Volker, könnte man auch sagen…
    Ach, und wieder so schöne Bilder Eurer Landschaft.
    Hihi, Hagel hatten wir auch am Montag, konnten uns dann aber rasch in Sicherheit bringen 😉
    LIebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      das Wollen und nicht Müssen ist deshalb ja auch der Hauptgrund, warum ich dieses Jahr einfach mal vor mich hindaddeln will. Bislang sehr erfolgreich, ich bin noch nie in den ersten drei Monaten eines Jahres soviele Kilometer gelaufen wie in diesem, einfach so 😎

      Wenn Du Dir die Landschaftsbilder anschaust, siehst Du, dass es bei mir mit dem In Sicherheit bringen beim Hagelschauer nicht so einfach ist. Selbst die nahe Huntebrücke war da kein Schutz, weil der Sturm den Hagel einfach drunterweg fegte 😆

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,
    ärgerlich, das mit der Individualisierung deines Wischfons. Die 08/15-Standardvariante ist doch irgendwie praktischer.
    Immerhin tun die Beine klaglos ihren Dienst – mehr noch, sie klagen, wenn sie nicht laufen dürfen. Du solltest sie wirrklich besser auslasten. 😎
    Hoffen wir auf einen baldigen sturm- und hagelfreien Frühling. Dann schmeckt auch der Aperitif an der Selbstbedienungs-Imbissbude besser. Nackensteak mit Hugo oder Krakauer mit Aperol Spritz hatte ich noch nie! 😆

    Liebe Grüße
    Anne

    • Liebe Anne,

      eigene Doofheit, wenn man die robuste Alternative wochenlang mit ausgeblutetem Akku zuhause liegen läßt.

      Was die Auslastung der Beine angeht traue ich mich ja schon bald nicht mehr zu tun. Alle drei bisherigen Monate diesen Jahres liegen schon auf Rekordniveau. Das ist mir schon fast unheimlich.

      Komm nach Oldenburg und wir erleben zusammen kulinarische Höhenflüge! 😆

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,
    😆 du hast ja voll lustige Beine 😆
    Die wollen einfach loslaufen wenn andere schlafen wollen.
    Ich bewundere deine Flexibilität. 9 km barfuß laufen und dann im Auto die Schlappen finden und gleich wieder los 😯 Quasi Laufen mit Schuhwechsel. Bestimmt der Vorreiter vom Triathlon 😆
    Ich hoffe, du konntest in den letzten tagen genug laufen und deine Beine geben in der Nacht Ruhe und lassen dich schlafen 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Na dann ist ja wenigstens etwas lustig an mir, liebe Helge 😆

      Siehst Du, ich verharre noch im Vorstadium des Triathlon, das aber wahrscheinlich auf ewig 😛

      Doch doch, die Beine waren die letzten Tage recht zufrieden und genauso müde wie der Rest 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Lieber Volker,
    dass die Beine laufen gehen möchten, wenn ich am Abend schon im Bett liege, dass habe ich noch nie gespürt… das liegt aber wahrscheinlich daran, dass ich meist sofort einschlafe 😆
    Wunderschöne Bilder vom frischen aber in den Startlöchern liegenden Frühling!
    Den Spider-App hatte ich auch vor kurzem drauf, aber da ich vorsorglich mein Handy mit so einem Panzerglas versehen hatte, musste ich nur das kaputte Glas austauschen und das Handy war wie neu! 🤪 Ist absolut zu empfehlen!
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      bei mir war es in dieser Form bisher auch eine einmalige Angelegenheit.

      Ich kann mir gut vorstellen, dass Du als Berufstätige, Mama, Ehefrau und Sportlerin immer sofort einschläfst 😀

      Tja, dass mit dem Panzerglas hätte ich mir auch mal vorher überlegen sollen. Beim nächsten Smartphone! 🙂

      Liebe Grüße in die Berge!
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s