Alles kommt zu dem, der warten kann

Dieser Spruch hat schon in so mancher Lebenslage seine Wahrheit bewiesen und paßt durchaus auch mal im Kleinen. Der unterkühlte Mai war lauftechnisch trotz gelegentlich zickender Fußsohlen ein ausgesprocher guter Monat für mich gewesen. Die frischen Temperaturen taten da ihr übriges, zum Laufen waren sie einfach ideal. Der Juni hingegen startete wettertechnisch mit Pauken und Trompeten und wartete mit in diesem Jahr bis dato noch unbekannter Hitze auf.

Da dachte ich mir, dass ich mit der Akklimatisierung ja nicht gleich mit den allerersten heißen Tagen beginnen müßte und verbrachte die ersten beiden Junitage damit, mich auf meinen Mai-Lorbeeren auszuruhen. Etwas Gartenarbeit und Lümmeln auf der Terrasse können aber auch sowas von schön sein 😆 Zusätzlich leicht fiel mir die Entscheidigung für das süße läuferische Nichtstun durch die Wetterprognosen, die mit Wochenanfang ein Ende der Hitze vorhersagten.

Zwar startete der Montag extrem schwülwarm, aber bis zum Feierabend hatte sich die Wärme verpusemuckelt, die Sonne verbarg sich hinter Wolken und die Temperatur lag satte 12° unter der vom Sonntag. Na, da ließ es sich doch wieder laufen. Zwar schaute ich wegen eventueller Gewitter zwischendurch mal auf`s Wetterradar, aber die Gewitter in der Nähe schwächten sich zu Schauern ab. Die zweite Hälfte des Laufs tröpfelte es etwas unmotiviert vor sich hin. Aber auf dem letzten Kilometer öffneten sich die Himmelsschleusen und bescherten mir -ohne Blitz und Donner- eine schon lange nicht mehr erlebte, spaßige Dusche der Extraklasse, die mich noch zu ein paar Extrametern verleitete.

Die Hitzetage stoisch auf der Terrasse abzuwarten und dafür mit einem feinen Läufchen bei verträglicher Temperatur inklusive Regendusche belohnt zu werden, da lacht doch des Deichläufers Herz 😀 Alles kommt zu dem, der warten kann, klappt zwar nicht immer, aber diesmal hat es genau gepaßt 🙂

26 Kommentare zu “Alles kommt zu dem, der warten kann

  1. Lieber Volker,

    Deine Strategie ging auf, aber leider kann man sich auf die Vorhersagen und teilweise sogar auf die eindeutigen Zeichen am Himmel gar nicht mehr verlassen…so erging es mir gestern wenigstens 😉
    Wobei ich die Hitze nutze um mich zu akklimatisieren, denn sicher kommt in den nächsten 2-3 Monaten noch mehr warme und heiße Luft zu uns. Wobei Du Dich im Norden da eher etwas entspannter geben darfst 🤣

    Salut

    • Lieber Christian,

      hier im Norden ist auf Wetter und Vorhersage halt noch Verlaß 😀

      Das ich das Ganze etwas entspannter angehen kann, habe ich am Wochenende ja schon bewiesen und wegen meiner kann sich die Backofenhitze auch ruhig komplett im Süden austoben. Mir reichen warme Tage 😛

      Moin Moin
      Volker

  2. Moin Volker,
    wohl war, ein weiser Spruch und perfekt umgesetzt 😉 Die Wetterfrösche scheinen mir derzeit auch nicht so sicher, was sie uns prophhezeien sollen. So ein Sonne-Regen-Mix wäre ja ideal für uns Läufer, schaun mer mal, was uns der Sommer bringt. Und zur Not … lümmeln wir uns halt im Garten 🙂
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      In Bezug auf die perfekte Umsetzung hatte ich auch noch etwas Glück. Da wir von der Arbeit keine Mannschaft zusammenbekommen hatten, fiel unsere Teilnahme am Firmenlauf beim Everstener Brunnenlauf aus. So blieb mir Dein sonntägliches Schicksal erspart und ich konnte entspannt im Garten lümmeln.

      Bislang sieht es ja so aus, als ob sich der Hitzesommer 2018 in diesem Jahr nicht wiederholt. Darüber wäre ich schon einmal glücklich, alles andere warten wir mal ab. Zuviel Lümmeln bekommt mir nämlich auch nicht 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    ach das ist doch etwas herrliches, wenn man so wettkampfstartungebunden den Tag nutzen kann, wie es einem behagt! 😀 So konnte dein Körper sich ohne gröbere Anstrengungen schon mal an die sommerliche Hitze gewöhnen und wird dir beim nächsten Hitzelauf dafür danken.
    Und die Terrasse wurde auch mal aktiv bewohnt – perfekt gelöst! 😉

    • Genau, liebe Doris, den Organismus erst einmal ohne körperliche Anstrengung an die Hitze heranführen, dass war die Devise 😀

      Die Terrasse nutzen wir eigentlich eh viel zu wenig, dass ist mir in dem Zusammenhang auch noch einmal aufgefallen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    „verpusemuckelt“… ver… was?? 🙄 klär bitte eine Schwedin auf. Google konnte mir in diesem Fall nicht helfen 😂😂
    Alles richtig gemacht! An die Hitze werden wir uns aber bestimmt gewöhnen müssen und ich muss zugeben, nach dem viel zu kalten und verregneten Mai mit viel zu viel Schnee in den Bergen genieße ich die Momentane wärme dermaßen. Mein Lauf gestern, kurz kurz in der ärgsten Mittagshitze – ein Traum 😍🤪
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      „verpusemuckeln“ heißt soviel wie „verdünnisieren“ oder „verabschieden“ 😀

      Das Du Dich nach soviel Kälte und Regen nach Wärme sehnst, kann ich sehr gut verstehen, da nimmt man dann auch gerne mal Hitze in Kauf. Aber paß auf, dass Du keinen Sonnenbrand bekommst 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Moin Volker,
    nachdem ich gestern abend in Erwartung eines Regenschauers auch noch unterwegs war (und enttäuscht wurde), kann ich nur sagen: hast du richtig gemacht 🙂
    Heute abend werde ich jedenfalls die Füße hochlegen und nicht schweissnass durch die Gegend rennen.
    Manchmal darf man auch pausieren.
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      richtig gemacht was die Laufpause am Wochenende angeht und Glück gehabt, dass die Wettervorsage für gestern so auch ein getroffen ist und mich auch kein Gewitter erwischt hat 🙂

      Im Rheinland soll es heute und morgen ja auch richtig muckelig werden, da dürfte Füße hochlegen sicher nicht das schlechteste sein. Viel Spaß dabei 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,

    dann warte ich mal weiter geduldig … hier ist es morgens schon so warm, dass ich gerade so gar keine Energie zum Laufen oder Radeln habe und allenfalls mal kurz in den inzwischen auch schon regelrecht warmen See springe, um mich zu erfrischen. Ich hoffe, ich bin nicht zu fett und faul, bis auch hier endlich mal ein wunderbarer Regenguss ohne Blitz und Donner herniedergeht. 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    • Oh je liebe Anne,

      ich habe mir gerade die Wettervorhersage für Berlin angeschaut, das ist sieht ja noch krass auch. Auch noch für die Woche nach Pfingsten. Da dürfen wir uns dann gemeinsam gedulden weil ich da auch wieder in Berlin bin. Da hilft dann wohl nix anderes als „nüschst wie raus nach Wannsee“ und fett und faul werden 😯

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    so verschieden sind die Läufer! Ich liebe brüllende Hitze beim Laufen – aber der Winter hat meine exzellente Hitzeadaption kaputt gemacht – ich arbeite dran, sie wieder zu bekommen!
    Viele liebe Grüße
    Talianna

    • Was bist Du denn für eine, liebe Talianne? 😛

      Nein, ich kann der Hitze nichts abgewinnen, nicht während des Laufens und auch so nicht. Von zwei, drei Hitzeläufen vielleicht mal abgesehen. Da ziehe ich dann sogar extra mal ein Baumwollshirt an, weil so ein durchgeschwitzter Lappen so schön kühlt 😆

      Liebe Grüße
      Volker

      • Lieber Volker,

        vermutlich sind da auch Nordlicht-vs-Rheintropen-Mentalitätsunterschiede im Spiel 🙂 Aber es ist wahr: Die Läufer, die die Hitze begeistert umarmen, sind eher rar. Kommt mir potentiell bei Sommerwettkämpfen entgegen, nicht so sehr bei der Zeit, aber bei der Platzierung.

        Viele liebe Grüße und Dir genehmes Wetter
        Talianna

      • Och, ich kenne auch Rheinländer, die nicht so hitzefest sind 😉

        Ein Marathon bei Hitze, ein Albtraum! 😯

        Danke, Dir auch Dein Wunschwetter 🙂

      • Mit den Rheintropen meine ich die Oberrheinische Tiefebene zwischen Basel und Rhein-Main. Insbesondere in Baden mit geschützter Lage zwischen Schwarzwald und Vogesen sowie überall verdunstender Feuchtigkeit in Altrheim-Armen hat das schon – zumindest für Deutschland – Regenwald-Appeal.

      • Oberrheinische Tiefebene, was es nicht alles gibt 😉

        Deine Beschreibung dieser Region klingt nicht für mich klimatisch aber nicht gerade verlockend 😉

        Da bleibe ich doch lieber der norddeutschen Tiefebene treu, wenn auch hier Hitze durch die Nordseenähe durchaus feucht und drückend daher kommen kann. Aber meistens haben wir doch noch etwas Wind 😀

        Liebe Grüße
        Volker

  8. Lieber Volker,
    da bin ich aber froh, dass ich auch ne geduldige, ja phlegmatische Seite habe. Der sollte ich dann deinem Beitrag entsprechend mehr (zu)hören, oder? 😛
    Aber du hast det richtig jemacht und denn noch mit dem richtjen Spruch unterlegt! Prima! 😉
    Terrasse nutzen ist ein gutes Stichwort. Meist setzen auch wir uns zu wenig raus. Eure Terrasse weiß ja jetzt wenigstens schon, dass es euch auch in 2019 noch gibt! 😉
    Aber von der Hitze könntet ihr uns, wenigstens ab und zu, etwas abnehmen, damit nicht wir hier unten die Bürde alleine tragen müssen!
    LG Manfred:razz:

    • Lieber Manfred,

      Geduld ist eigentlich nicht unbedingt meine Stärke, dafür kann ich durchaus phlegmatisch sein, wenn es darum geht etwas zu tun zu dem ich keine Lust habe 😀

      Die Terrasse ist heute auch wieder unser Zuhause bei durchaus angenehmer Temperatur.

      Hitze abnehmen, da bin ich egoistisch, dass mache ich nicht. Die Wetteraussichten sind hier für die nächsten Tage durchaus angenehm. Aber ich fahre ja Dienstag in den Backofen Berlin, da darf ich dann auch wieder schwitzen. Vielleicht tröstet Dich das etwas 😉

      LG Volker

      • So so, lieber Volker,
        du meinst wohl, dass geteiltes Leid, doppeltes … äh, halbes Leid ist? 😛
        … aber das nutzt mir weniger, als wenn du uns etwas Hitze abnehmen würdest! Allerdings hab ich durchaus Verständnis für deinen Egoismus! 😆
        LG Manfred

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s