Rosinenbomber

Im Radio hörte ich heute, dass im Rahmen des 70-jährigen Jubiläums der Luftbrücke am Nachmittag die Rosinenbomber von damals über das Tempelhofer Feld fliegen würden. Eine Landeerlaubnis zu diesem historischen Anlaß auf dem alten Flugfeld haben sie vom Berliner Senat aber leider nicht bekommen.

Da ich ja ganz in der Nähe des Tempelhofer Felds wohne, war es natürlich klar, dass ich mir den Überflug anschauen mußte. So durfte ich erleben, wie die 15 Maschinen über dem alten Flughafen-Areal hinwegschwebten. Sehr cool! Wie geil wäre das erst gewesen, wenn sie dort auch hätten landen dürfen, dass wäre ein Riesenspektakel geworden.

Aber neben dem schönen Anblick der alten Maschinen durfte ich auch erkennen, dass entgegen der Vorhersage der Himmel bewölkt und es nicht ansatzweise so warm wie vorhergesagt war. Perfektes Wetter also um meine am Tag zuvor noch bei großer Hitze erstandenen Ersatzlaufsandalen dem ersten Praxiseinsatz zu unterziehen.

Es sind wieder ein Paar Chalas geworden, diesmal die Evo light. Eigentlich wollte ich nicht gerade wieder Chalas haben, da ich mich mit meinem vor Monaten erworbenen Paar nicht anfreunden kann. Bei denen will die linke Sandale einfach nicht vernünftig sitzen und der Fersenriemen hält nicht an der Ferse. Aber in Berlin war nichts anderes an Laufsandale zu bekommen und die Evo light ist auch etwas leichter als meine Evo 4 XRD. Im Vergleich zu den Pies Sucios machen sämtliche Riemen einen wesentlich solideren Eindruck, weswegen sie allerdings auch nicht ganz so unauffällig am Fuß sitzen.

Nach meinem Barfußspaziergang zum Flugzeuge gucken bin ich also gleich wieder zum Tempelhofer Feld aufgebrochen, nun in Laufklamotten und den besagten neuen Chalas an den Füßen. Anfänglich wollte ich wieder die Krise kriegen, da am linken Fuß schon wieder der Fersenriemen zu rutschen begann, aber nach zweimaligen Nachstellen saß er dann doch so wie er sollte und die Chalas verhielten sich ab da insgesamt recht unauffällig. Wenn da nur das laute Badelatschenklatschen nicht wäre. Die Pies Sucios sind da doch ne Ecke leiser gewesen. Aber egal, ich habe wieder Schutz für die Fußsohlen, da müssen meine Ohren und die aller anderen in meiner Nähe halt mal mit durch.

Zwischendurch lief ich zur Schonung des Gehörs auf einem guten Asphaltstück aber doch mal 1,4 km barfuß. Die Chalas kamen bei ihrem ersten Ausritt auf 9,9 km, dass reichte fürs erste Eintragen, ohne das es zu irgendwelchen Scheuerblessuren gekommen ist.

200 m vor meiner Haustür habe ich dann auf den ersten erfolgreichen Auslauf mit meinem Verlegenheitskauf bei Charlotte vor ihrem Café Plume mit einer Zitronen-Ingwer-Limo mit mir selber angestoßen 😎

18 Kommentare zu “Rosinenbomber

  1. Lieber Volker,
    erfreuliche Historie und ein nettes Event, schön, dass Du das live erleben konntest 😊
    Chalas hatte ich auch mal, waren meine ersten Laufsandalen und auch fast die letzten, denn ich konnte sie nie richtig gut anpassen und bekam Scheuerstellen zwischen den Zehen, sie wanderten recht bald in die Tonne.
    Kennst Du die Nörd Corsair? Warte ständig darauf, dass sie mal verfügbar sind, würde sie gerne mal ausprobieren…

    Salut

    • Lieber Christian,

      dass war schon cool, gehört, hingelaufen und angesehen. Sowas erlebt man wirklich nicht alle Tage. Zumal die meisten der alten Flugzeuge wohl extra aus den USA gekommen sind.

      Das Anpassen gelingt mir bei meinem ersten Paar Chalas auch nicht und das neue hat mir doch eine Blase beschert, links vom Fersenriemen! Das hatte ich mit den Pies Sucios nie. Die im Vergleich zu den Sucios hochwertigere Verarbeitung dürfte durchaus etwas hautfreundlicher sein.

      Von den Nörd Corsair hatte ich noch nie gehört. Machen einen coolen Eindruck, die werde ich in Bezug auf die Verfügbarkeit auch im Auge behalten!

      Moin Moin
      Volker

  2. Lieber Volker,
    ja wenn die Bomber schon quasi vor deine Haustüre kommen, wäre es ja schon fast unhöflich, sie nicht zu bestaunen! 😉
    Toll, dass du dieses Ereignis erwischt hast!!
    Und natürlich auch gut zu lesen, dass du wieder Sandalen zur Verfügung hast. Hoffentlich kannst du dich mit ihnen noch anfreunden. Nur so zur Info: mein 2. Paar Lunas hatte ich am Anfang so gut wie nie an, weil rechts der Fersenriemen einfach nicht halten wollte. Daher lagen sie meistens nur rum. Im Jahr darauf, hab ich sie aus Versehen angezogen und siehe da, nach einem Nachruckeln hielt und hält der Riemen jetzt, als wäre niemals was gewesen. 🙄
    Und am meisten freut mich, dass ich heute schon erfahren habe, dass du uns erhalten bleibst -so von wegen Wegschmelzgefahr! 😉 😆

    • Liebe Doris,

      unhöflich bin ich nun wirklich nicht gerne 😉 Nein, war wirklich cool diese Flugzeuge zu erleben, die West-Berlin damals am Leben hielten.

      Also bei mir war auch der Zweitversuch mit den zuerst gekaufen Chala nach ein paar Monaten nicht von Erfolg gekrönt. Ich hoffe, dass sich das jetztige Paar wirklich besser schlägt.

      Ich pflege mich eher selten in irgendwelche Schneemannkostüme zu werfen, schon gar nicht zum Laufen und erst recht nicht im Sommer, von daher dürfte sich die Wegschmelzgefahr in Grenzen halten und ich Euch somit erhalten bleiben 😛 Obwohl … die künftigen Sommer könnten mir wohl auch schon so gefährlich werden 😦

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,

    ach schade, die Rosinenbomber habe ich verpasst. Dass sie nicht landen durfen, hat der Stadt heute richtig böse Schlagzeilen in der BLÖD-Zeitung beschert. Deutsche Bürokratie war angeblich der Grund.
    Dass du mit den Chalas nicht recht froh zu werden scheinst, ist sehr schade. Da muss dann wohl doch wieder das Internet herhalten. Vielleicht mit der nächsten Bestellung zur Sicherheit gleich ein paar Ersatzriemen mit ordern? Ich drück die Daumen, dass du zuhause mit deinen spanischen Freunden wieder unbeschwerten Laufspaß erlebst. Und vielleicht ist ja irgendwann die von Christian genannte Alternative erhältlich.

    Liebe Grüße
    Anne

    • Liebe Anne,

      eine Landung in Tempelhof wäre des Anlaßes schon würdig gewesen. Aber nun denn, jetzt ist der Zug abgefahren, bzw. die Flieger abgeflogen. Ich freue mich auf jeden Fall, dass ich das sehen konnte.

      Das Internet ist in Bezug auf solch recht exotische Lauffußbekleidung leider eh häufig der einzig gangbare Weg.

      Zuhause freue ich mich schon wieder auf meine spansichen Freunde und die von Christian genannte Alternative werde ich im Auge behalten 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Moin Volker,
    die Rosinenbomber am Himmel dröhnen zu sehen, dass muss doch ein Gänsehautmoment gewesen sein, zumindest für Menschen, die das vor 70 Jahren erlebt haben. Schade, dass sie nicht landen konnten.
    Immerhin konntest Du einen halbwegs laufbaren Notersatz organisieren und darauf mit Dir selbst anstoßen (wie geht das eigentlich, vorm Spiegel?). Bleibt es nun bei diesen oder orderst Du neue Pies bzw. deren Riemen?
    Das Geräusch der neuen hat doch immerhin den Vorteil, dass man Dich kommen hört und Du auf engen Wegen nicht um Durchlass bitten musst.
    Hihi, Zitronen-Ingwer-Limo, habe ich gestern selbst mal testweise aufgesetzt.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      die Rosinenbomber waren gar nicht so laut wie ich es mir vorgestellt habe, die brummten ganz dezent übers Tempelhofer Feld 🙂

      Ich werde schon versuchen mich an die Chalas zu gewöhnen, um sie nach einmaligen Noteinsatz in der Ecke liegen zu lassen sind sie nämlich doch etwas zu teuer. Ich freue mich aber auf die Pies Sucios, ob ich allerdings noch einmal neue bestelle weiß ich augenblicklich noch nicht so recht.

      Die Limo war echt lecker und nach dem Lauf die perfekte Erfrischung. An eine Selbstaufgesetzte wird sie aber sicher nicht herankommen 🙂

      Mit dem Anstoßen halt ich das unkompliziert: Hopp hopp hopp, rinn in Kopp 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Moin Volker,
    cooles Ereignis mit den alten Flugzeugen, punktgenau abgepasst und auch noch prima fotografiert. So haben wir alles was davon. Erstaunlich eigentlich dass es überhaupt noch Piloten gibt die sowas fliegen können/dürfen.
    Jetzt hast du also mit den Sandalen das gleiche Problem wie andere Läufer mit ihren Schuhen: die eigentlich tollen Teile halten nicht lange und die Alternativen zicken rum. Und die Suche beginnt von vorn (wobei die Nörd Corsair echt interessant aussehen), da drück ich dir mal die Daumen. Chalas hatte ich übrigens auch mal, passten auch bei mir nicht gut, nicht mal für den Alltag.
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      erstaunlich, dass es noch Piloten gibt, die diese alten Maschinen fliegen können und die sich damit auch über den Atlantik trauen.

      Du hast das Problem wirklich auf den Punkt gebracht. Dicke Freunde werden die Chalas und ich sicher nicht und die Suche geht weiter … Mit Dir und Christian sind wir ja schon zu dritt, die sich mit diesen Sandalen nicht richtig anfreunden können, erstaunlich.

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    das mit den Flugzeugen ist ja eine coole Idee. Und super, das du die so super erwischt hast.
    Da die Dinger ja wohl keinerlei Sicherheitsstandards mehr standhalten, will man natürlich nicht, das die mitten in der Hauptstadt landen und wieder starten. Irgendwie verstehen kann ich es schon. Man überlege mal die Reaktionen der Menschen wenn da was passiert.
    Letztendlich ist es egal wie man es macht, es ist immer nicht richtig 😆
    Sehr gut, das du Ersatz für deine Sandalen gefunden hast. Zumindest mal vorerst, so konntest du wenigstens noch ein bisschen laufen in Berlin.
    Ich bin letztens in der Schweiz 1.1 km in richtigen Badelatschen durchs Dof gerannt. Ich weiß also so ziemlich genau wie sich das anhört. Das ganze Dorf war mit einem Mal wach 😆
    Das war mega laut.
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      Sicherheitsbedenken waren wohl nicht der Grund, aber egal, es war auch so wirklich eine coole Sache ☺️

      Die neuen Sandalen durfte ich allerdings auch nur einmal ausführen, weil die linke doch gescheuert hatte und somit ein weiterer Lauf deshalb nicht drin war. Ist aber auch alles ein Elend 😛

      Wieso bist Du denn in Badelatschen durchs Dorf gerannt? Nur um zu erfahren wie laut die sind? Das hätte doch wirklich gereicht wenn ich Dir das erzähle 😂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Oh Volker, nein, ich hatte mal wieder die Hälfte vergessen (psst, das wird nicht weiter gesagt 🙄 ) und die letzte Seilbahn zum Schilthorn fuhr in 13 Minuten. Also musste ich im Sandalensprint zum Hotel und dort habe ich dann noch schnell andere Schuhe angezogen, damit der Sprint zurück schneller und leiser geht 😆
        Ich habe es aber geschafft.
        🙂
        Liebe Grüße
        Helge

  7. Lieber Volker,

    coole Story … und Volker war dabei! 😉
    Das Pendant zur Berliner Luftbrücke (halbe Größe) steht ja hier in Frankfurt. Oft muss ich an die damalige Geschichte denken, wenn ich mal wieder auf der A5 an Frankfurt vorbeifahre.

    … so, du warst bei Charlotte zu Besuch: Zitronen-Ingwer-Limo hört sich für nach dem Lauf gut an! 😉
    Jetzt hast du mir das Laufen in Sandalen aber sowas von versaut. Da werde ich wohl nicht umsteigen! 😛 Ich tröste dich: das Laufen in dicken klobigen Schuhe hat auch seine Nachteile … falls du dich nicht mehr daran erinnerst! 😛

    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      die Zitronen-Ingwer-Limo -eisgekühlt- war nach dem Lauf ein Genuß 😀

      Schade, dass ich Dir nun Deine Umstiegsambitionen verhagelt habe, dass tut mir wirklich sehr sehr leid 😛 Das Laufen in dicken klobigen Schuhen hat auch seine Nachteile? Och menno, ich wollte doch gerade reumütig zu ihnen zurückkehren 😆

      Nun bleiben wir wohl beide bei dem was wir gewohnt sind und müssen uns mit den jeweiligen Nachteilen irgendwie arrangieren 😉

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s