Einsatzbereit

… sind nun endlich meine beiden Fahrräder in Berlin. So kann ich nicht nur in lauffußlahmen Zeiten die Stadt auch auf zwei Rädern erkunden 😀 Quasi geerbt hatte ich da zwei Mountinbikes. Klein, wendig und robust sind die gar nicht mal die schlechteste Wahl für den Großstadtdschungel.

Das erste Bike ist nichts besonderes. Die Marke heißt Hawk und eine Google-Suche ergab, dass es wohl in der Regel in Bau- und Supermärkten vertickt wird. Aber es fährt sich sehr bequem und macht einen sicheren Eindruck und hat immerhin auch Shimano-Komponenten.

Das zweite ist ein Cannondale, pechschwarz heißt es bei mir jetzt schon das schwarze Biest. Auf jeden Fall das bessere und auch schickere Teil.

Künftig werde ich auch mal einige Wege mit dem Rad zurücklegen statt die Öffis zu benutzen. So wird es teilweise noch etwas einfacher, ich freue mich darauf.

16 Kommentare zu “Einsatzbereit

  1. Moin Volker,
    ich sehe, die Einrichtung in Berlin schreitet auf diversen Feldern immer weiter fort! Sicher ist ein Rad dort eine prima Alternative. Und gleich 2 zu haben schon ein Luxus.
    Also dann, auf erfolgreiche und sichere rollende Großstadterkundung!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      mit zwei Rädern kann ich denn auch mal Besuch mit auf eine Tour nehmen, dass ist schon cool.

      Die rollende Großstadterkundung muß jetzt leider erst einmal warten. Gleich geht es zurück 😦

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,

    das wird ja noch zu einem Radler-Blog 😉 Schön, dass Du auch in Berlin mobil bist, um die Beine zu bewegen. Wobei mir das in der Großstadt etwas suspekt wäre. Pass schön auf, dass Dich kein autofahrer vom Zweirad holt!

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • … sagt der Schwimmer unter den Laufbloggern, lieber Rainer 😆

      Ach in der Großstadt kommt es darauf an wo man radelt, ins dichteste automobile Getümmel muß ich mich ja nicht gerade schmeißen 🙂 Etwas Achtsamkeit dürfte aber schon angebracht sein, da hast Du recht. Ich werde mir Mühe damit geben.

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Berlin-Radler,
    das finde ich ganz toll – Räder in der Stadt sind doch einfach etwas unheimlich praktisches. Noch dazu, weil du ja welche geerbt hast und so nicht dein Oldenburg-Eselchen jedesmal im Zug mitnehmen musst! 😀
    Soso, der Trend geht also zum Dritt- und Viertrad… das sollte mir zu denken geben. 😉
    Gute Heimfahrt!

    • Liebe Wallersee-Radlerin,

      Du mußt bedenken, dass ich die Räder ja auf zwei Wohnsitze aufteilen muß, da sind wir bei zwei pro Wohnsitz wieder ganz im Rahmen. Wieviele nennst Du an Deinem Wohnsitz Dein Eigen? Das künftige Gaffel-Bike schon einmal mitgerechnet? 😆

      Also jedes Mal das Bike mit auf die Bahn mitnehmen würde ich mir niemals antun. Schon gar nicht nach der Anfahrt vom Donnerstag und der gestrigen Heimfahrt.

      Grüße aus Oldenburg
      Volker

      • Lieber Volker,
        NOCH habe ich zwei Räder hier in Seekirchen und eines in Salzburg. Das ist ja quasi auch wie zwei Wohnsitze (zumindest für die Räder). 😉
        Von zukünftigen Vielleicht-mal-haben-Rädern wollen wir hier doch noch gaaar nicht sprechen. 😆

  4. Lieber Volker,
    da hast Du ja zwei nette fahrbare Untersätze zur Verfügung, die Großstadtschlampe und das schwarze Biest, nicht schlecht…
    Ich hoffe Du musst nicht allzu lange die Räder nutzen und kannst schon bald auf eigenen Beinen wieder sportlich unterwegs sein, ich drück weiter die Daumen 😊

    Salut

    • Die Großstadtschlampe! Was sind denn das für Worte aus Deinem Munde, lieber Christian? Ich bin entsetzt! 😆 Aber irgendwie trifft es das ganz gut, das billige Flittchen mit silberner Schminke. Dagegen dann das schwarze Böse :mrgreen:

      Ich hoffe auch , dass ich die Räder, hüben wie drüben bald nur noch aus freien Stücken benutzen werde. Danke Dir und

      Moin Moin
      Volker

  5. Lieber Volker,
    sehr sehr cool 😎 deine Räder.
    Ah, ich sehe uns beide schon zusammen mit dem MTB über die Berge des Hunsrück’s radeln 😆
    Das wäre doch mal was 🙂
    Ich glaube aber, in der Großstadt kann man wirklich gut so Räder gebrauchen. Du musst halt nur aufpassen, das sie dir nicht geklaut werden.
    Und bitte bitte leg dich nicht mit Autofahrern und Straßenbahnen an.
    Schön aufpassen Herr Deichläufer!
    Ich wünsche dir viel Spaß mit den Rädern und allzeit gute Fahrt. Und hoffe, deinem Fuß geht es besser.
    Ganz liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      niemals würde ich mit Dir durch die Berge des Hunsrücks mtb`en. Rauf würde ich vor Anstrengung sterben, runter vor Panik 😆

      Ich versuchen mich mit Autofahrern und Straßenbahnen zu arrangieren, bei letzteren auch mit deren Schienen 😉

      Ganz lieben Dank. Dem Fuß geht es im Alltag so gut (in Berlin hat er z. B. sieben Stunden CSD überstanden), dass ich am liebsten wieder laufen möchte, aber das will er dann aber eben doch nicht 😦 Ich übe mich also noch in Geduld 🙂

      Liebe Grüße in die Hunsrücker Berge 😎
      Volker

  6. Oh, lieber Volker,
    der Radler, der die Großstadt unsicher macht! 😉
    Früher haben die Autofahrer ja wirklich Angst vor uns gehabt, interpretiere ich jetzt mal. Zumindest waren wir mit unseren Rennrädern auf dem Ku’damm schneller (und frecher) als die automobilen Mitbürger. Daraus kann man folgern, dass es damals schon genauso voll war, wie heute! … und deshalb hatten wir ja auch diese Chancen! 😆
    Aber ein Zweirad in Berlin ist definitiv Gold wert. Ich habe sehr viel mit dem Rad gemacht. Alleine auf meinen Schulwegen kamen schon 160 km in der Woche zusammen. „Verführerisch“ in Berlin ist der super aufgestellte „Öffentliche“!
    … und mach dir keinen Kopf wegen der Anzahl der Räder, du denkst ja wenigstens an andere, wie z. B. deine Gäste! 😉
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      mit dem Rennrad durch die Autos auf dem Ku`damm wedeln, dass würde ich mich dann doch nicht trauen 😯

      Das Rad könnte bei mir die Öffis da schlagen, wo ich mehrmals umsteigen müßte bzw. wo es sich ansonsten nur mit dem Bus vorankommen läßt, schaun wir mal 🙂

      Um die Anzahl der Räder mache ich mir auch keinen Kopp, zum einen kann ich ja nichts dafür, dass ich gleich derer zwei geerbt habe, zum anderen müssen sie ja auch nicht alle im Flur parken und zum letzten wäre im Keller noch Platz für noch mehr Räder 😆

      Ich denke doch nur an andere! Naja, zumindestens wenn ich mal nicht gerade an mich denke! 😛

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s