Schleichfahrt

29.10.19 02

Unglaublich, der furiose Wadenkrampf von vor einer Woche hat mich tatsächlich die letzten sieben Tage beeinträchtigt. Die Wade wollte bei den ersten beiden Läufen danach immer wieder dicht machen und tolerierte nur gemächlichstes Tempo. Aber lieber gemächlich als gar nicht und so ging ich halt die letzten Tage auf Schleichfahrt und war teilweise nur mit einer 7er-Pace unterwegs. Neben den Läufen wurde gedehnt und geblackrollt, wohl mit Erfolg, weil ich immerhin schon wieder die 10 km-Marke knacken und über die Woche fast 40 km sammeln konnte.

Es wäre aber auch Sünde gewesen, wenn ich dieses geniale Herbstwetter hätte sausen lassen müssen. Sonnig und frisch, so könnte es noch wochenlang weitergehen. Da legt man auch gerne mal ein Päuschen ein …

… oder erfrischt sich etwas:

Hauptsache es bleibt alles ganz unverkrampft 😎

8 Kommentare zu “Schleichfahrt

  1. Lieber Volker,
    Du kannst aber auch eine nölige Wade haben, was hat sie nur…? Dabei kümmerst Du Dich doch so gut um sie… ah, vielleicht gefällt ihr das so gut, dass sie weiter Unwilligkeit signalisiert, um weiter veröhnt zu werden….? Wie dem auch sei, ich wünsche gute Besserung und genussvolle Herbstläufe!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Tja, liebe Elke, ich weiß auch nicht ganz genau welche Taktik die Wade anschlägt, aber sie scheint sich so allmählich wieder zu beruhigen und das ist die Hauptsache. Vielleicht will sie ja jetzt selber den Herbst genießen?

      Danke schön und liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    da hätte ich ja gut bei dir mitlaufen können! 7er Pace ist im Moment mein Lieblingstempo! 😀
    Also deine Wade spielt ja wirklich Diva. Laufen ja, aber nicht zu schnell, (wobei ich schon wieder 10km sehr beachtlich finde!) Blackroll ok, bitte mehr Massagen! 😆
    Versorge sie gut, damit sie nicht zur Dramaqueen mutiert. 😉

    • Liebe Doris,

      vielleicht klappt das ja tatsächlich nicht mit dem Mitlaufen 😉

      Diva und Dramqueen, die Wade soll sich bloß keines davon angewöhnen, nachher wollen andere Teile des Laufapparates dann auch noch mitspielen. Wehret den Anfängen! 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Moin Volker, kommt ja sehr selten vor, aber meine Beinmuskeln wollen nach ähnlichen Vorfällen fast immer so 10-14 Tage Erholung haben. Ich kann das also nachvollziehen was deine Wade da macht. Allerdings versteh ich noch viel besser dass du das Herbstwetter mitnehmen möchtest 🙂 Perfekt zum Laufen! Also einfach weiterhin langsam traben, blackrollen und massieren, bald gehts wieder länger über die Deiche. Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      freuen wir uns, dass es bei uns so selten vorkommt. Muß aber auch wirklich nicht öfters sein, gell? 😦

      Gut, dass ich eh gut langsam kann, aber auf Dauer wäre selbst mir das zu langsam. Aber zum Herbstgenuß reicht es allemal und es wächst die Vorfreude auf die etwas längeren Touren.

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,

    ganz unverkrampft ist super!

    Und weiterhin blackrollen und dehnen und die Geschmeidigkeit weiter erhöhen. Oft hören wir mit solchen guten „Zusatzverwöhnarbeiten“ zu früh auf!

    Bleib dran und genieße DEIN Wetter und deine Jahreszeit!

    LG Manfred

    • Danke für den Hinweis, lieber Manfred. Ich neige auch dazu mit dem Verwöhnprogramm sofort wieder aufzuhören, sobald vom Problem nichts oder fast nichts mehr zu spüren ist.

      Danke Dir! Jetzt bin ich so richtig im Herbst angekommen und genieße ihn in vollen Zügen.

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s