Weg

… ist (vorerst 😛 ) meine schlechte Laune und dafür brauchte es nur so wenig. Einfach mal ein paar Sonnenstrahlen und laufen können, reicht! 😀

Zwar war mein erster Lauf nach einwöchiger „Zickiger Sehnenpause“ noch klitschnaß, stürmich und eiskalt (der Deichläufer berichtete), aber danach wurde das Wetter freundlicher und auch die Sehne hatte gegen tägliche Läufchen nichts mehr einzuwenden und so kamen immerhin schon wieder 53 Kilometers zusammen *freu*

Dienstag:

Mittwoch:

Der donnerstägliche Utkiek-Lauf startet inzwischen auch schon nicht mehr im Stockdunkelnen, aber viel Licht ist uns dort noch nicht beschieden. Dafür glänzte der Freitag mit strahlender Sonne bei Temperaturen nur knapp im Plusbereich.

Plötzlich frühlinghaft war es dann am heutigen Samstag und ich, solch einem Wetterchen völlig entwöhnt, dafür viel zu warm angezogen. Überall steht und fließt zur Zeit das Wasser, kein Wunder, hat es doch im Nordwesten das Dreifache des im Februar üblichen geregnet (gefühlt war es aber sogar das 30igfache 👿 ) Überall rauscht und gurgelt es jetzt in den Gräben und Bächen. Während ich nach einem kurzen Kneippbad im Kleinen Bornhorster See gerade die Sandalen wieder anzog, lief ein Läufer in Kurz/Kurz an mir vorbei, wie ich ihn beneidet habe 🙂 Er war schneller als ich unterwegs und sein eleganter Vorfußlaufstil offenbarte sich in seinem Schuhabdruck, der gar keine Fersenaufsatz erkennen ließ, während mein Sandalenabdruck fast so aussieht als wäre ich ganz barfuß unterwegs 🙂

Nach überraschend zügigen 10 km in meinen viel zu warmen Klamotten mußte ich auf der Terrasse erst einmal etwas abdampfen und beguckte mir bei der Gelegenheit was da schon alles viel zu früh blüht und grünt. Das ist echt der Wahnsinn.

So endet der Februar doch sehr versöhnlich, wenn auch mit nicht allzu vielen Kilometern. Aber das Jahr ist ja noch jung, da kann ja durchaus noch was kommen 😎

14 Kommentare zu “Weg

  1. So viel Wasser!! Das sind ja Mega-Pfützen! Wie bist du eigentlich durch den Tunnel gekommen, Volker?
    Schön, dass heute endlich in der Sonne laufen konntest! Hurra!! Dass du dich aus lauter Gewohnheit zu warm angezogen hast verzeihen wir dir, ist ja auch nicht verwunderlich nach all deinen Regen/Wind/Sturm/Kälte Erlebnissen.
    Obercool, dass du die Blumennamen alle kennst!
    Ich wünsche dir einen erfolgreichen, gesunden März mit vielen sonnigen Läufen!

    • Danke für die Nachsicht bezüglich der zu warmen Klamotten, liebe Catrina, aber darunter leiden mußte ich ja selber 😎

      Links kam ich ganz gut trockenen Fußes durch die Unterführung, allerdings gehend, nicht laufenderweise 😉

      Über die Jahre lernt man schon das eine oder andere Pflänzchen beim Namen, aber von Sachkundig bin ich schon noch Lichtjahre entfernt 🙂

      Danke schön, so einen März wünsche ich Dir auch, wenngleich zumindestens Deine Chancen auf Sonne nicht so schlecht stehen sollten 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    Heureka, die Sonne lacht – und Volker mit ihr! Schön, dass Dich die gute Laune wiederhat und die Sehne Frieden gibt 🙂 Das grinsende Schweineköpfchen wäre aber ein netter Kumpel für Quasimodo… na vielleicht liegts ja bei der nächsten Runde noch immer dort und wartet auf Dich, nur auf Dich 😉
    Ja, es spriest überall wie verrückt!, Ok morgen ist März, dann fühlt es sich nicht mehr ganz so falsch an… Und um den Marienkäfer wäre es ja schade, wenn er nun erfrieren müsste… schließlich sind das des Gärtners gute Freunde!
    Shön, dass Dein Februar dann doch noch versöhnlich endet und den gespannten Blick auf die nächsten Monate öffnet.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Tja, liebe Elke, wir sind halt doch alle Sonnenkinder 😉

      Das Schwein bleibt an der Hunte, definitiv! Es muß auch mal gut sein 🙂

      Ich hoffe für Pflanzen und Insekten, dass sie jetzt nicht noch durch starke Fröste beschädigt oder getötet werden. Hoffen wir mal, dass der März für uns alle ein guter Monat wird 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    hipp hipp hurraaa! Es läuft wieder bei dir, das ist ja toll!!! 😀
    Da grinse ich mit Schweinchen Dick um die Wette. 😉 Ist das überhaupt Schweinchen Dick? Ich bin mir da gar nicht mehr so sicher.
    Wow, bei euch ist die Natur aber schon um einiges weiter, als hier bei uns – von den Krokussen habe ich bisher erst einen gelben Tupfen gesehen und der Rest des Gartens ist noch immer braun. Schön, dass das Tageslicht sich nun langsam wieder in deine Läufe schleicht! 🙂

    • Liebe Doris,

      ich habe auch gerade erst einmal gegoogelt: Ja, es ist Schweinchen Dick. ich hätte es auch nicht genau gewußt 🙂

      Obwohl mir das Wetter hier beileibe nicht so warm vorkam, belehrt mich die Natur offensichtlich eines besseren. Ich kann mich nicht erinnerin in einem Februar schon einmal soviel Grün gesehen zu haben und es grünt und blüht hier ja teilweise schon wochenlang. Gruslig schön.

      Nichts ist so wunderbar wie die Rückkehr des Lichts. Gerade dieser Tage genieße ich auch den ersten Hauch Dämmerung, wenn ich in der Woche meinen Morgentee schlürfe, das ist wirklich soooo schön!

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,

    auch wenn ich hinterher komme, aber es ist definitiv Schweinchen Dick! – Habe ich doch früher ab und an auch die Comics mit diesem Schweinchen gelesen! 😆

    Schön, dass die Regenzeit bei euch (hoffentlich) zuende gegangen ist. Es könnte ja noch mal regnen … das darf es doch auch (?) … aber bitte nicht mehr sooo ergiebig, damit die gute Laune von Volker erhalten bleibt! 😛

    Du schreibst zwar nix von deiner Gesamt-km-Leistung im Februar, oder habe ich was überlesen, die liegt aber bestimmt höher als meine. Ich gönne es dir, zumal ich eh noch Pause machen muss, aber der Schnuppen löst sich jetzt wenigstens! – So kamen bei mir „stramme“ 😛 80 km im gesamten Monat Februar zusammen … und ich hoffe, dass ich bald wieder fit bin. In 5 Wochen steht mein erstes (kleines) Abenteuer 2020 an!

    Dir wünsche ich, dass du deine neue „Freiheit“ genießen kannst! Baue deine Laufform wieder auf und freue dich auf das heute beginnende Frühjahr, aus meteorologischer Sicht!

    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      Schweinchen Dick war zu meiner Kindheit schon nicht mehr so aktuell, drum war ich mir selber nicht so sicher und mußte erst einmal googeln 🙂

      Ich habe gestern noch gelesen, dass es im Norden seit Beginn der Wetteraufzeichnungen in einem Februar noch nie so viel geregnet hat. Deshalb wäre ein Ende der Regenzeit oder zumindestens eine Regenpause wirklich nicht verkehrt und das nicht nur meiner Gemütslage wegen.

      Im Februar sind bei mir gute 128 km zusammengekommen. Ein katastrophal schlechtes Ergebnis ist das also nicht und bis zu meinem ersten kleinen Abenteuer habe ich noch 8 Wochen Zeit. Deshalb bin ich diesbezüglich noch recht entspannt 🙂

      Ich wünsche Dir erst einmal weiterhin gute Besserung. Bis zu Deinem Abenteuer wirst Du sicher rechtzeitig wieder fit sein und bald wirst Du mich in der Jahresbilanz sicher auch wieder überholt haben 😀

      LG Volker

  5. Lieber Volker,

    “ … bald wirst Du mich in der Jahresbilanz sicher auch wieder überholt haben …“ – nicht so wichtig, Hauptsache du besuchst mich/uns am Dümmer! 😉

    LG Manfred

  6. Moin Volker, nach jedem Tief geht es auch wieder aufwärts, und irgendwann ist dieser Schmuddelwinter auch mal vorbei. Vor allem aber schön zu sehen dass es bei dir wieder vorwärts geht und die Leichtigkeit offenbar zurückkehrt.
    Aber auch krass zu sehen was sich da für Wassermassen angesammelt haben! Ein „schöner“ Kontrast zu den letzten beiden Sommern …
    Bleib dran, der Frühling naht 🙂
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver!

      Ja, es wird Zeit, dass dieser naßkalte Winter zu Ende geht. Er kam mir dieses Mal wirklich endlos vor. Ich will endlich wieder über Hitze stöhnen können 😆

      Der im Norden rekordnaße Februar steht wirklich im krassen Kontrast zu den beiden letzten Sommern. Ich hoffe, dass die Böden auch genügend Wasser aufnehmen können und nicht das meiste einfach nur abfließt.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    fantastisch, die Sonne schickt ein paar Strahlen und schon strahlt der Volker wieder 🙂
    Und dann geht es auch automatisch mit der nervenden Sehne vorwärts 😆
    Ich freue mich für dich und genieße auch den ein oder anderen Sonnenstrahl hier.
    Und mit dem Wasser sieht es ähnlich aus bei uns. Alles nass und durchweicht. Aber gut, die Natur kann es ja gebrauchen.
    Liebe Grüße
    Helge

    • Bin ich nicht bescheiden, liebe Helge? Es braucht so wenig für gute Laune bei mir 😀

      Aber die Sonne war jetzt wirklich einfach mal bitter nötig! Gestern und heute hat sich auch recht viel geschienen, Sonnenbalsam für die Seele!

      Gönnen wir der Natur das Wasser, aber gönnen wir uns auch etwas Sonne! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s