Viel Licht viel Schatten

… oder anders ausgedrückt: Wo Sonne ist, da ist auch Regen 😛

Nach meinem Sofa-Time Out vom Freitag war es am Samstag wieder wunderschön! Bei Sonne satt lief ich nach langer Zeit mal wieder von Haustür zu Haustür knapp 15 km barfuß.

Montags war es auch noch ganz brauchbar, aber heute goß es wieder einmal in Strömen. Aber im Unterschied zu den letzten Wochen war es warmer Regen bei 11 / 12 ° und der Spaß war riesengroß. Sandalen sind so praktisch, wer braucht da Gore-Tex-Schuhe und wer hatte hier in letzter Zeit jemals schlechte Laune? 😆

Auch der Kleine Bornhorster See hat zur Zeit richtig viel Wasser, was dem ersten Nichtschwimmer schon zum Verhängnis geworden ist! 😀 😆 :mrgreen: :

12 Kommentare zu “Viel Licht viel Schatten

  1. Moin Volker, das Ganze hat ja so langsam was von Aprilwetter, Sonne/Regen/Sturm immer wieder abwechselnd. Umso schöner wenn das der Lauffreude wegen milder Temperaturen keinen Abbruch tut, da kann die Landschaft auch mal absaufen 🙂 Mit Sandalen bist du auf jeden Fall im Vorteil, obwohl mir das viele Wasser mit den Fivefingers auch völlig schnuppe ist, Pfützen sind super!
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      wettertechnisch wird der März zukünftig wahrscheinlich auch immer mehr zum April werden. Aber ich bin jetzt erst einmal froh, dass es zwischen den Regenfluten in den letzten Tagen endlich auch mal den ein oder anderen etwas schöneren, vor allem trockeneren Tag gegeben hat. Auf jeden Fall machen milde Temperaturen den Regen verträglicher 😉

      Sandalen oder FiveFingers nehmen sich in Bezug auf Wasser sicher nicht viel 😀 Klitschnasse FiveFingers haben bei mir aber schnell mal zu Scheuerstellen geführt, allerdings bin ich die inzwischen auch schon gar nicht mehr gewohnt. Pfützen machen aber so oder so einfach Spaß. Während die Schuhträger noch drumherum tänzeln um trockene Füße zu behalten, pflügen wir einfach durch. Genial! 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker,
    bei Sonne auf die Laufstrecke, bei Hochwasser in den Bornhorster See? Zu jedem Wetter, die richtige Sportart – habe ich das so richtig verstanden? 😉
    Schön, dass die Lauffreude wieder da ist – da hat deine Couchpause sicher auch dazu beigetragen. So gut ausgeschlafen, läuft es sich doch gleich wieder leichter. 🙂 Und Sandalen sind ja wirklch praktisch bei jedem Wetter. ich nutze sie gerne zum Winterschwimmen, weil das rein- und rausgehen damit einfach angenehmer ist.

    • UM den Bornhorster See, nicht in, UM, liebe Doris 😆

      Die Lauffreude ist ja schon ein paar Tage länger wieder da. Im Moment bin ich sogar wieder sowas von süchtig nach Laufen, dass ich mich schon etwas zügeln muß 🙂 Die Sandalen sind einfach genial (von barfuß mal abgesehen 😉 ) und auch nach vielen nassen Kilometern scheuert da nix, dass ist echt super.

      An Dein Winterschwimmen hatte ich vor kurzem auch noch gedacht, als ich noch einmal in den Kleinen Bornhorster See gestiefelt bin und das Wasser so kalt war, dass ich nicht bis über die Knie hineingehen mochte. Ich kann mir das einfach nicht vorstellen, da ganz einzutauchen. Du bist Dir meiner Bewunderung damit noch sicherer als zuvor ❗

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Ja, lieber Volker, wer hatte hier in letzter Zeit jemals schlechte Laune? *grübel, grübel*
    Schön, dass du wieder voller Freude unterwegs bist, ist ja auch kein Wunder, bei blauem Himmel und wunderschöner Umgebung!
    Da sieht man, wie praktisch das Barfusslaufen / Sandalenlaufen ist. Da wären meine Laufschuhe schon längst durchnässt und kiloschwer.
    Deine Bilder sind wieder mal super – der arme kleine Nichtschwimmer!
    Ich wünsche dir ganz viel Spass und weiterhin viel blauen Himmel. Du hast es wahrlich verdient.
    Liebe Grüsse aus dem etwas kühleren Cape Town… es geht auf den Herbst zu…

    • Keine Ahnung wer da mal schlechte Laune gehabt haben soll, liebe Catrina 😛

      Ja, der Minimalismus an den Füßen hat so seine Vorteile, aber auch seine Nachteile, wie man an den Steinen auf dem einen Bild sehen kann 😉

      Der blaue Himmel soll sich in den nächsten Tagen tatsächlich etwas konstanter durchsetzen und ich hoffe, dass wir angesichts des nahenden Herbst bei Dir nicht bald die Rollen tauschen 🙂

      Danke für das Bilderkompliment und die guten Wünsche, was ich beides nur erwidern kann!

      Liebe Grüße aus Oldenburg, wo heute schon etwas Blau am Himmel zu sehen ist
      Volker

  4. Moin,
    ja, März ist der neue April… Gerade gestern war ich auf einer Klimakonferenz in Bonn und durfte erfahren, was uns noch alles bevorsteht – das will man gar nicht wissen!!!
    Aber Du stürtzt Dich läuferisch ja ganz wacker in die Fluten.Da haben Deine Sandalen wirkliche Trocknungsvorteile allen Schuhen gegenüber!
    Wie ich das so lese, hat Dich die Lauflust wieder voll im Griff…?
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      dann erzähle mir besser auch nichts von dem was Du auf der Klimakonferenz erfahren hast. Mich treibt eh schon nichts so sehr um wie die Sorge um den Klimawandel 😦 Und die Menschheit handelt immer noch im Schneckentempo, es ist zum Verzweifeln.

      Naja, die Sandalen brauchen auch schon etwas bis sie wieder trocken sind, aber es ist auch kein großes Drama sie wieder naß an die Füße zu schnallen 😀 Seit zweieinhalb Wochen läuft es wieder rund bei mir. Das kann ich auch gut gebrauchen, Laufen soll ja gut sein gegen Depressionen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    deine Bilder geben eindrucksvoll das Aprilwetter der letzten Tage wieder 😆
    Zum Glück redest du beim Nichtschwimmer vom Schild, ich hatte schon befürchtet, das bei euch die Menschen in den Fluten ertrinken …
    Ja, war da was in letzter Zeit mit schlechter Laune?
    Nee oder?! Ich kann mich gar nicht erinnern 😆
    Herrlich diese Platscherei im Wasser 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    • Ne ne, liebe Helge, ertrinkende Menschen würde ich nicht so locker sehen. Etwas Restanstand ist mir da doch geblieben 😉

      Schlechte Laune? Wer hat so etwas schon 😛

      Die Platscherei im Wasser macht Laune, ist ja auch nicht so ein intensiver Kontakt wie beim Schwimmen 😆

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,

    die schlechte Laune war Nichtschwimmerin! 😛 So hat doch alles seine Vorteile, auch der überreichlich volle Bornhorster See! 😆

    Aber gut, dass du um den See läufst. Da würde ich dich begleiten … in die Fluten … auch für mich nicht vorstellbar! Aber ein bisschen „Krafttraining“ tut doch auch gut! 😉 Wenn meine Schuhe einmal nass sind (bei Regen und so) laufe ich auch mitten durch die Pfützen. Das bisschen zusätzliche Gewicht merke ich kaum. Nur brauchen meine dicken „Kloben“ viel länger zum Trocknen!

    Schöne Bilder und Veranschaulichungen haste da mitgebracht. Machste die z. T. auch so „aus der Hüfte“ heraus, wie Elke?

    Bei uns wechselt das Wetter auch alle Varianten durch. Gestern fuhr ich mit dicken Regenklamotten auf dem Rad zur Schule und abends bei heftigem Wind nach Hause. Montag Abend bin ich aber bei schönstem Mondlicht gelaufen. (Kurz nach Mondaufgang.)

    Bleib dran und genieße!

    LG Manfred

    • Zum ins Wasser gehen gibt es ja doch auch keinen Grund, das Leben ist doch so schön, oder, lieber Manfred? 😀

      Meistens gönne ich mir zum Fotografieren einen kurzen Stopp, dann gelingen mir die Bilder besser. Aber auch das geht in der Regel ratzfatz, von Laufselfies einmal abgesehen 🙂

      Du bist also auch wieder auf Laufkurs? Das freut mich!

      Danke dito! 🙂

      LG Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s