Absurdistan

Gestern war ich mit Kopfschmerzen laufen, die ich schon den ganzen Tag hatte. Kopfschmerzen machen schlechte Laune und diese, inzwischen zwar schon wieder verflogene, möchte ich einmal nutzen, drei exemplarische Absurditäten zu erzählen, die das Leben in Corona-Zeiten auch nicht gerade einfacher machen.

Example No. One:  Da berichtet unsere hiesige Tageszeitung dieser Tage, dass städtische Ordnungskräfte in der Oldenburger Parkanlage „Großer Bürgerbusch“ unterwegs gewesen sind, um Läufer von der Finnbahn auf die benachbarten Spazierwege zu scheuchen. Die Finnbahn sei schließlich eine Sportstätte und Sportstätten sind jetzt nun einmal geschlossen. Der Pressesprecher der Stadt rechtfertigt das Vorgehen auch noch mit der Breite der Finnbahn von 1,50 m, so dass sich begegende Läufer im Vorbeilaufen den Mindestabstand zueinander nicht einhalten könnten. Das ist natürlich auf den anderen Wegen des Parks, wo auch Spaziergänger, Radfahrer, Inliner usw. unterwegs natürlich gar kein Problem! Was für ein Blödsinn!

Plan Großer Bürgerbusch

Das weiße Oval ist die Finnbahn, die fliederfarbenen sind die anderen Wege

Example No two: Das Einkaufen des Alltäglichen ist jetzt teilweise eine ziemlich stressige Sache. In jedem Supermarkt muß man sich orientieren, wie und ob überhaupt Zugang und Bewegungsmöglichkeiten organisiert sind. So wird z. B. oft das Mitführen eines Einkaufswagens vorgeschrieben um die Leute besser auf Abstand zu halten. Soweit so gut und auch nicht in Frage zu stellen. Wenn man aber, wie ich gestern, mitten im Laden feststellt, dass man einen Artikel vergessen hat, dann aus alter Gewohnheit den Einkaufswagen beiseite stellt und zurückgeht, um dann zwei, drei Meter vor Erreichen des betreffenden Regals von einer Verkäuferin gestoppt zu werden und sich den betreffenden Artikel nicht nehmen darf, sondern erst umdrehen und den ganzen Weg zurückgehen muß um den Einkaufswagen zu holen, obwohl gerade nichts los war, dann ist so etwas nur noch Schikane. Aber okay, ich habe brav meine Missetat gesühnt, schließlich hatte ich ja in dem Moment die Gesundheit meiner Mitmenschen aufs Übelste gefährdet.

Example No three: Momentan werden sie zu Recht gefeiert, unsere Helden dieser Krise. Neben Ärzten und Pflegekräften sind dies vielfach Lkw-Fahrer und Supermarktmitarbeiter. Während Lkw-Fahrer aber kaum noch die Möglichkeit haben irgendwo Toiletten- und Sanitäranlagen aufzusuchen, bedanken sich die Supermarktketten, immerhin die Gewinner in dieser Krise, nun oft publikumswirksam bei den Mitarbeitern in ihren Werbeanzeigen und -Spots. Eine Supermarktkette geht sogar soweit, dass sie ihren Mitarbeitern einmalig Warengutscheine zukommen läßt. Die Höhe beträgt für Vollzeitkräfte 125,00 € und wird für die Teilzeitkräfte und geringfügig Beschäftigen auf Heller und Pfennig auf die entsprechende Stundenzahl umgerechnet. Da bleibt wirklich mal etwas hängen, da klotzen die Leute doch gleich wieder vollmotiviert rein 👿

Da kann man sich nur noch (Achtung Wortwitz) die Haare raufen, laufen gehen und auf ruhige Strecken hoffen, was immerhin ansatzweise gelingt 😀

Aber eben nur ansatzweise, allerdings machen das schöne Wetter und die Natur das bei weitem wieder wett  😉

Für die Ostertage habe ich mir läuferisch durch meine – schriftliche- große Klappe nun auch noch etwas aufgebrummt. Ich werde bei Gelegenheit berichten 🙂 Eine verschworene Gruppe meiner Leserschaft ist aber eh schon im Bilde 😛

 

 

 

14 Kommentare zu “Absurdistan

  1. Lieber Volker
    Es lebe der übereifrige Beamte! Haha, das sehen wir hier auch!
    Zwar ist die Finnenbahn noch offen, aber sie haben einen sehr praktischen Platz mit Übungsgeräten mit rot-weissem Band abgesperrt. Und den Sportplatz mit der 400m Bahn. Manches macht wirklich kein Sinn.
    Das mit dem Einkaufswagen ist mir neu. Bei uns zählen sie mit einer App die Anzahl Leute, die ein- und ausgehen. Im Laden selbst dürfen wir mit dem Korb bewaffnet unterwegs sein. Mir würde es genauso gehen wie dir… ich würde mich andauernd vom Wagen entfernen. Wahrscheinlich würde ich am Ende Einkaufsverbot bekommen. 😉
    Da gehen wir doch lieber auf einsamen Strecken laufen und machen schöne Bilder! Wie hast du die Luftbilder gemacht? Und was um Himmelswillen hast du an Ostern vor?!
    Ganz liebe Grüsse aus Zürich mit blauem Himmel und ein paar Wölklis!

    • Liebe Catrina,

      übereifrige Beamte gibt es auch unter den Verkäuferinnen 😀

      Manches ist bei den Corona-Maßnahmen sicher nicht zu Ende gedacht. Kann auch gar nicht, in der Eile, in der sie erlassen werden mußten. Leider kann man aber auch von den ausführenden Organen nicht erwarten, dass sie selber ihr Gehirn einschalten. So müssen wir mit diesen besonderen Absurditäten wohl erst einmal leben müssen.

      Die Luftbilder sind von der Huntebrücke entstanden, die auf meinen Läufen nahezu immer irgendeine Rolle spielt. Ich habe ihr sogar mal einen Post gewidmet, kannst Du hier gucken, wenn Du magst:

      https://deichlaeufer.wordpress.com/2013/06/13/die-brucke/

      Zu den Osterfeiertagen sei im Moment nur soviel gesagt: Ich muß viel laufen 😀

      Liebe Grüße aus Oldenburg mit blauem Himmel und ein paar Wölklis 🙂
      Volker

  2. Lieber Volker,

    naja, diese Maßnahmen sind von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlich. Aber die einzelnen Geschäfte dürfen das auch nochmal unterschiedlich handhaben. Eine Drogerie hat einen Stewart, der zählen muss. Aldi ist da deutlich offener, da durften wir auch zu zweit an einem Wagen sein und diesen auch mal „verlassen“. Meine Frau fuhr und und ich habe auch von weiter weg Waren „angeschafft“. Bei einem kleinen Einzelhändler (Lebensmittel) reichen Körbe. Zudem ist es in dem Laden so eng, dass man kaum den Mindestabstand einhalten kann. Es läuft aber diszipliniert und entspannt! Bei einem Gartencenter (die durften öffnen) wiederum wurde die Kundenzahl reduziert und jede/r musste einen Wagen vor sich herschieben. In Bayern mussten sogar die Baumärkte schließen, so dass die Nordbayern zu uns rüberkamen. … und dann hat Hessen in einem Punkt überdreht. Eisdielen dürfen nicht mal außer Haus verkaufen. Wo ist das bitte ein Problem, wenn Kunden wartend 2 m Abstand halten und dann einzeln bedient werden (Straßenverkauf)? Wo bleibt da das Vertrauen in die deutschen Bürger, die in der Presse sogar weltweit ob ihrer Disziplin gelobt werden! Schade! 😥 Jetzt hat ein Edekaladen eine Eisdiele ins Geschäft „geholt“! 😛

    Wir kümmern uns aber nicht groß darum, heben ab und fotografieren aus der Luft! – So hoch muss doch keine Brücke über die kleine Hunte sein, oder? – Ich hab sie so viel kleiner in Erinnerung! 😛

    Und die Damen und Herren Parkwächter 😉 müssen doch auch was zu tun haben. Du weißt doch, jedem „Tierchen hat sein Pläsierchen“!

    Genieß deine Lauferei, was auch immer du vorhast!

    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      die Maßnahmen sind nicht nur von Bundeslang zu Bundesland verschieden, auch jeder Supermarkt bzw. jede Supermarktkette macht da ihr eigenes Ding. Das stresst schon in einer eh stressigen Zeit. Aber egal, so lange es noch (fast) alles zu kaufen gibt, gibt es auch da keinen grundlegenden Anlaß zum Meckern. Das sich die Menschen im Groben und Ganzen aber entspannt und diszipliniert benehmen, erlebe ich im Wesentlichen aber auch.

      Den Baumarkt-Grenzverkehr gab es hier zwischen Niedersachsen und Bremen, Hamburg und NRW auch, aus diesem Grund durften in Niedersachsen die Baumärkte mittlerweile auch wieder öffnen. Ich denke es läßt sich ein lange Reihe von Kuriositäten in dieser Zeit finden. Über manche kann man schmunzeln und andere sind recht ärgerlich. Wie gesagt, bei den übers Knie gebrochenen Regelungen ist das auch normal, es wäre nur schön, wenn jeder versuchen würde etwas den gesunden Menschenverstand walten zu lassen um diese Kuriositäten etwas zu mildern.

      Was die Höhe der Huntebrücke angeht: Bis 1995 wurden in Oldenburg noch kleinere Seeschiffe gebaut, die unter der Brücke durch passen mußten. Dann ging die Werft leider in Konkurs Bei Interesse guckst Du hier:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Brand_Schiffswerft

      Darüber hinaus habe ich gehört, dass die Brücke auch so hoch sein sollte, damit die Gorch Fock drunterdurch paßt. Meines Wissens ist die aber nie in Oldenburg gewesen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Lieber Volker,

        danke für den Link! Interessant sowas nachzulesen, aber schade, dass die Werft nach so langer Familientradition pleite gegangen ist! 😥

        Mein Spruch über die Hunte war eh nicht ernst gemeint! 😉 Ich kenne doch nur diesen Mini-Oberlauf am Dümmer! 😆

        Viele dieser Kuriositäten sind nicht den Politikern anzulasten und hängen auch davon ab, wie „ängstlich“ z. B. ein Filialleiter ist. – Udo Walz ist z. B. Mitte 70 und versteht auch die Schließung von Friseurläden nicht. Warum sollte er Angst haben, wenn die Sicherheitsmaßnahmen (Masken etc.) eingehalten würden. … usw.

        Ja, machen wir das Beste draus. Zum Glück leben wir nicht in Paris!

        LG Ostergrüße Manfred

    • Lieber Manfred,

      die Hunte wird ja mehrfach von Autobahnen überquert, in der Regel sind die dazu verwendeten Brückenbauewerke auch etwas bescheidener, aber in Oldenburg wird halt nicht gekleckert 😆

      Den Politikern möchte ich auch nichts anlasten, die haben nicht nur aber gerade jetzt keinen einfachen Job.

      Zum Glück leben wir nicht in Paris, wohl wahr, wohl wahr! :-/

      LG Volker

  3. Moin Volker,
    da gibt es plötzlich für alles mögliche Vorschriften, Regeln, Empfehlungen, man mag sich daran halten wollen, manchmal wird es allerdings tatsächlich kurios und blödsinnig. Leider sind aber auch nicht alle Mitmenschen willig die einfachsten Regen einzuhalten, und leider kommt bei einigen die Blockwartmentalität nun voll durch. Vernunft ist ein echtes Geduldspiel in diesen seltsamen Tagen.
    Das Wetter entschädigt aber auf jeden Fall, ich muss mich regelrecht etwas bremsen 🙂
    Bleib gesund und ich bin gespannt auf die Auflösung der kleinen Anspielung in deinem letzten Satz 🙂
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      die Blockwartmentalität ist noch einmal ein Thema für sich und treibt mir nur die Zornesröte ins Gesicht, von daher lassen wir das lieber 👿

      Versuchen wenigstens wir weiterhin Vernunft walten zu lassen und üben uns weiter darin die nötige Geduld aufzubringen. Ich bin echt dankbar, dass zumindestens das Wetter mitspielt.

      Die Auflösung zur der kleinen Anspielung wird es Montag geben, aber so spektakulär wird das nicht 🙂

      Bleib auch gesund und versuch Dich auch nur dann zu bremsen, wenn es nötig tut 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    ach ja, es ist eine Zeit mit viel Verunsicherung auf allen Seiten. Die Läden wollen wohl auch kein Bußgeld riskieren und auf der sicheren Seite sein. Die Finnbahn schließen – au weia Oldenburg liegt wohl bei Schilda, wo die Schildbürger hier und da zuschlagen.
    Ja, und wir Deutschen sind ja gern gründlich, auch im Absurden.
    Mir scheint zudem, dass manche Marktteilnehmer derzeit Corona schon zu Selbstmarketingzwecken entdeckt haben. Hoffen wir, dass es in all dem auch die Richtigen mit Zuwendungen mal trifft.
    Tja, Dein Osterwochenende hast Du Dir selbst eingebrockt. Big Brothers and Sisters are watching you! 🙂 *lol*
    Liebe Grüße und ein schönes Osterwochenende!
    Elke

    • Tja, liebe Elke, wenn nur überall etwas Umsicht und gesunder Menschenverstand walten würden, wäre es für alle etwas leichter. Aber diesbezügliches Unvermögen gibt es ja nicht nur zu Corona-Zeiten, nur wird es jetzt noch einmal auf andere Weise wieder besonders deutlich 😦

      Was heißt hier selber eingebrockt? Ich will doch nur die Doris wieder ins Blogleben zurücklocken 😛 Übirgens: Nach Tag eins liege ich ganz gut im Rennen 🙂

      Euch auch schöne Ostertage und liebe Grüße
      Volker

      • Dann hoffen wir mal, dass Tag 1 auch noch 2, 3, 4 folgen werden! Viel Erfolg und liebe Grüße
        Elke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s