Hochmut kommt vor dem Laufen

Elke kommunizierte am Gründonnerstag in unserer WhatsApp-Gruppe zum (noch nicht abgesagten) Ahrathon 2020, dass der München-Marathon einen virtuellen Ostermarathon anbot, zu dem man sich kostenlos anmelden konnte. Gebeten wurde lediglich um eine Spende für das Bayrische Rote Kreuz. Den Marathon konnte man dann an den vier Ostertagen in Etappen nach eigenen Belieben laufen.

Meine Begeisterung für dies Offerte hielt sich aber in Grenzen. Wenn ich sowieso alleine laufe, kann ich auch alleine laufen und brauche diesen „offiziellen Charakter“ nicht. Ebenso würde mir als Nordlicht eine Spende ins Bayrische doch schwer abgehen 😉 Zu guter Letzt habe ich dann noch richtig einen auf dicke Hose gemacht und kundgetan, dass ich mich außerdem über Ostern nicht auf die Marathondistanz beschränken lassen möchte 😆

Uhhh, da hatte ich aber etwas geschrieben und ein großes Echo in der Gruppe ausgelöst. Das ging sogar soweit, dass Doris ankündigte vielleicht sogar ihre Blog-Pause zu beenden, wenn ich wirklich einen Ultra laufen würde 😀

Nun denn, ein echter Deichläufer löffelt die Suppe aus, die er sich eingebrockt hat und so machte ich mich von Karfreitag bis zum heutigen Ostermontag auf, einen kleinen Ultra zu laufen. Schlußendlich kam ich auf exakt 60 km, davon 26,2 km barfuß. Im Einzelnen sah das so aus:

Karfreitag: vormittags virtueller Lauf mit Heimo, 11,2 km (2,2 km barfuß), nachmittags noch einmal 7,2 km barfuß.

Samstag: 10,7 km (5,4 km barfuß).

Ostersonntag:  Der megageniale Telefonielauf mit Heimo, 15,2 km ( – km barfuß).

Ostermontag: 15,7 km (11,4 km barfuß)

Die Durchschnittspace lag über die vier Tage zwischen 6:03 und 6:28, also recht sutsche. Die Temperaturen unterschieden sich erheblich. So lagen sie z. B. am Ostersonntag bei 21 ° und tagsdrauf am Ostermontag bei gerade einmal 6 °.

In der Endabrechnung stellte ich noch zufällig fest, dass sogar gleich sieben Tage am Stück gelaufen bin. Überhaupt bin ich im April bislang an 11 von 13 Tagen gelaufen. Drum werde ich mir morgen und eventuell auch übermorgen erst einmal ein Laufpäuschen gönnen.

Hier noch ein paar Impressionen vom Abschlußlauf. Kälte und strammer Wind sorgten für eine wunderbar freie Strecke 🙂

Doris, ich freue mich bald wieder auf Deinem Blog lesen zu können! 😀

22 Kommentare zu “Hochmut kommt vor dem Laufen

  1. Na dann herzlichen Glückwunsch, Herr Ultradeichläufer! Auf dass die Gräten heil geblieben sein mögen und sich nun über eine wohlverdiente Pause freuen! 🙂

    Liebe Grüße
    Anne

    • Sie sind es, die Gräten, liebe Anne. Die sind inzwischen Kummer gewohnt. Über die wohlverdiente Pause dürfen sie sich natürlich trotzdem freuen, wie der Rest vom Deichläufer auch 😉

      Danke und liebe Grüße aus dem kalten Oldenburg
      Volker

  2. Lieber Volker,
    wie schon auf anderem Kanal geschrieben, ich finde es einfach total cool, das du das gemacht hast 🙂
    Nicht zuletzt, weil du uns ja jetzt die Doris wieder zurück bringst 😆
    Aber generell, 60 km in 4 Tagen ist nicht zu verachten und die Idee mit dem „gemeinsamen“ Lauf mit Heimo finde ich ja eh toll.
    Also anders gesagt: du hast alles richtig gemacht 🙂
    LIebe Grüße
    Helge

    • Nun, liebe Helge, ich hatte Zeit und brauchte die Anerkennung 😆

      Nein, im Ernst, dieses Osterfest hat mir mangels „familiärer Verpflichtungen“ wirklich viel Zeit beschert und inzwischen bin ich etwas größere Laufumfänge ja auch schon gewöhnt. Die gemeinsamen Läufe mit Heimo waren da noch etwas mehr als das Tüpfelchen auf dem i 🙂

      Ganz herzlichen Dank für Dein Kompliment und ganz liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    beachtlich, Dein „Ostermarsch“ 😉
    Da sind zwei Tage Pause sich keine schlechte Idee. Aber dass Du nicht für die armen Menschen in Bayern spenden willst, macht mich nun doch nachdenklich 🤔
    Hier sind es immerhin noch 12 Grad. Aber gefühlt auch Nichtanerkennung als sechs.

    Liebe Grüße
    Rainer 😎

    • Lieber Rainer,

      im Augenblick tendiere ich auch eher zu zwei Tagen Pause. Das Kilometerkonto für den April ist eh schon gut gefüllt 🙂

      Nimm es mit den armen Menschen in Bayern bitte nicht zu persönlich 😉

      Gefühlt lagen die Temperaturen teilweise auch noch deutlich unter 6°. Aber übermorgen soll es ja schon wieder deutlich aufwärts gehen 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    auch hier noch mal: Hut ab vor deiner Leistung! Da hast du ja deine Vorgabe (43km) loooocker überschritten, bzw. überlaufen! 😀
    Ja, es bleibt schon viel Zeit übrig, wenn keine Familienbesuche anstehen und sich auch keine sonstigen Treffen auftun. 🙂 Das lustige war, dass mich am gleichen Tag auch eine Vereinskollegin auf den München Marathon angesprochen hat. Sie hat dann mitgemacht (nicht offiziell) und die Summe dafür ans ÖRK gespendet. 😉

    • Danke, liebe Doris.

      Manchmal reißt es mich nur so über meine Minimalziele hinweg, da kann ich einfach nichts machen 😆

      Ich finde diese virtuellen Angebote ja toll, es gibt ja viele, die da richtig Bock drauf haben. Das paßt schon. Zum Spenden suche ich mir meine eigenen Anläße. Gerade erst habe ich ja auch zweimal die Startgelder für ausgefallene Läufe als Spende bei den ausrichtenden Vereinen gelassen.

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Dicke-Hose-Bayernfeind-Ultra-Volker,
    dicke Glückwünsche zu Deiner grandiosen Leistung! Klasse, dass Du das durchgezogen hast, nachdem Du Dich ja quasi selber aufs läuferische Schafott geführt hast. Aber dass es dann gleich 60 km wurden – wow! Du scheinst in guter Form, schade, dass kein „richtiger“ Lauf ansteht.
    Aber nun hast Du Dir redlich Erholung verdient.
    Und was heißt bitte „sutsche“…?
    Liebe Grüße
    Elke

    • Danke schön liebe Ostermarathon- und nebenbei Renovierläuferin 🙂

      Das es wirklich noch 60 km werden würden, war mir am Ostermontagmorgen auch noch nicht ganz klar, aber irgendwie hatte ich doch Bock drauf diese Zahl noch vollzukriegen.

      Mit meiner Form bin ich wirklich vollends zufrieden. Ob die sich wirklich positiv auf einen „richtigen“ Lauf auswirken würde, sei aber einmal dahingestellt, da hängt einfach auch immer viel von der Tagesverfassung ab. Aber es gibt ja in der Tat keinen Anlaß das zu testen 😎

      sutsche, plattdeutsch, heißt soviel wie ruhig, entspannt oder gemächlich 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker
    Hochmut? Nope. Fall? Nope. Das war eine knallhart kalkulierte Überfliegerleistung! Super gemacht!!
    Schön durchgezogen, 60km in 4 Tagen, inklusive Verkabelungslauf mit Heimo. Und mit dem Wetter hast du auch Glück gehabt, obwohl es gestern etwas kalt war.
    Ich wage mal die Vermutung, dass der April bei dir ein Rekordmonat wird. Da kommen bestimmt über 200km zusammen, würde ich mal schätzen. Trotz wohlverdienten Pausen. 😉
    Geniesse die kurze Woche und gute Erholung!
    Liebe Grüsse aus dem kühlen Zürich!

    • Knallhart kalkulierte Überfliegerleistung, liebe Catrina? Naja, sagen wir mal so: Ich bin halbwegs ordentlich gelaufen und auch recht zufrieden 😎

      Was das Wetter angeht, muß ich zugeben, dass mir die Kälte am Montag mehr behagt hat als die Wärme am Sonntag, rein läuferisch gesehen natürlich.

      Der April wird sicher keine neuen Rekorde brechen, wenn ich gesund bleibe aber wohl die 200 km-Marke knacken. Das ist aber inzwischen bei mir nicht mehr ganz so außergewöhnlich 🙂

      Jetzt werde ich erst einmal die kurze Laufpause und die kurze Woche genießen.

      Laß es Dir auch gutgehen und liebe Grüße aus dem ebenfalls etwas unterkühlten Oldenburg
      Volker

  7. Lieber Volker,
    gleiche Idee, anders umgesetzt, find ich super. Da kommt schon was zusammen, wenn man plötzlich mehr Zeit zur Verfügung hat. Die dicke Hose hat sich also auf jeden Fall gelohnt!
    Aber „wir“ haben immerhin eine schicke Urkunde bekommen 😉
    Dann erhol Dich gut und bleib gesund!
    Liebe Grüße, Oliver

    • Lieber Oliver,

      wenn es eine Medaille gegeben hätte, wäre ich ja sofort dabei gewesen, aber „nur“ für eine Urkunde?? :mrgreen:

      Heute und morgen halte ich mal die Beine still, dann geht es wieder weiter mit dem normalen Tagesprogramm.

      Dir wünsche ich ggf. auch ein leichtes Schonprogramm, bleib gesund und liebe Grüße
      Volker

      • „wenn es eine Medaille gegeben hätte…“ – dem Manne kann geholfen werden! Ha, weiter gehts, mit Medaille (zumindest in Düsseldorf): https://www.keepmoving.eu/de-de/
        Super, dass Du nun noch eine Motivation mitnehmen kannst!
        Liebe Grüße
        Elke

      • Ich habe es schon auf dem anderen Kanal kommuniziert, ein Marathon oder Ultra pro Jahr reicht mir. Ich bin also schon fertig! 😛

        Komm ja sonst noch reinswech in Streß! 😀

      • Aber Du hast gesehen, dass da auch Berliner Läufe dabei sind und auch kürzere Distanzen…?
        Aber Stress will ich Dir natürlich nicht machen…
        LG Elke

      • So genau habe ich mir das gar nicht angeschaut. Aber nur virtuell in Berlin zu laufen, schmerzt mich ja noch mehr 😦 Ne ne, Du kommst mir mit dem Thema nicht bei, sorry 🙂

  8. Lieber Volker,
    nach herrlich schönen Ostertagen zurück in den Corona-Alltag.
    Herrlich, dein verkabelter Lauf zusammen mit Heimo – wenn das kein coronakompatibelen Abstand ist, dann weiß ich auch nicht mehr… 😅
    Da hast du ja die Suppe brav ausgelöffelt und ordentlich Kilometer gesammelt 💪 Da hast du dich auf jeden Fall eine Laufpause verdient! April, April, er macht was er will – solange es nicht wieder Scheint bin ich schon zufrieden… 😜 Auf ein paar Regentropfen die heute Nacht gekommen sind haben wir uns allerdings gereut, denn es ist viel zu trocken!!!
    Wie ich gesehen habe, hat auch Doris ihr Wort gehalten 👍😉
    Und schon wieder habe ich etwas dazugelernt… ‚sutsche‘: Der Ausdruck „sutsche“ passt zu Norddeutschland wie die Faust aufs Auge. „Sutsche“ bedeutet entspannt, langsam, ruhig, sachte oder auch bedacht 👍😊
    Gute Erholung 🍀 wünscht dir Anna

    • Liebe Anna,

      Regen ist hier auch bitternötig, aber leider überhaupt nicht in Sicht. Verrückt wie trocken es nach dem total verregneten Winter schon wieder ist :-/

      Jaaa, Suppe löffeln kann ich gut und es hat sich ja auch gelohnt, die liebe Doris ist wieder zurück 😆

      Sutsche ist eines meiner Lieblingsworte im Plattdeutschen. Paßt zum Norden und paßt zu mir.

      Also immer schon sutsche und liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,

    ach so hochstaplerisch fand ich das gar nicht, wissen wir doch um deine Routine! … und es hat sich doppelt und dreifach gelohnt: du hast viele km gesammelt, hast mit Heimo gequatscht und eine tolle Art eines IT-Laufes demonstriert und hast Doris zurück geholt. Danke dir! 😉

    Dein Tempo mag ja sutsche sein, aber dein Umfang? – Da hast du inzwischen viele, viele, sehr viele Meilen Vorsprung, aber diesbezüglich machen wir jetzt keinen Wettkampf auf, gelle! 😛 Vielleicht schaffe ich es dieses Jahr auch nochmal in ein geordnetes Läuferleben zurückzukommen. 😆 … aber deine Bilder passen zum Thema: sutsche! Gut getroffen!

    Deine Suppe hat bestimmt gut geschmeckt, da ja auch das Wetter des Abschlusslaufes eher Lauf-Wetter war. … und für eine Medaille brauchst du an keiner Veranstaltung teilzunehmen … ich habe da noch so einige, die in einer Kiste ihr Dasein fristen! 😛

    Pausen haben auch was … ich mache heute ein Impf-Pause! 🙂

    … und immer schön sutsche! 😆
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      da ich in meinem Leben nicht mehr schnell werde, kann ich nur noch durch die Laufumfänge punkten 😆 Wenn dabei so ein buntes Osterlaufprogramm herauskommt und ich ganz nebenbei auch noch Doris zur Blogrückkehr bewegen konnte, hat sich das aber auch voll und ganz gelohnt 🙂

      Laß mir doch die paar Meilen Vorsprung, die werden eh nicht von Dauer sein, wenn Du erst wieder richtig durchstarten kannst. Aber wir stehen ja nicht im Wettbewerb und gehen mit der Kilometersammelei doch ganz sutsche um, oder? 😉

      Nimm es mir nicht übel, aber die Medaillen aus Deiner Kiste wären fremde Federn, mit denen ich mich nicht schmücken möchte. Behalte sie lieber selber in guter Erinnerung 🙂

      LG aus dem zweiten Pausentag
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s