Es reicht

… schon ein bisschen Nieselregen und es herrscht wieder Ruhe auf meiner Laufstrecke 🙂 Ich bitte es nicht falsch zu verstehen, ich gönne jedem in diesen schweren Zeiten seine Bewegung in der Natur, aber schön war es halt schon, wieder fast alleine über mein Lieblingslaufstrecke zu düsen 😀

Lediglich vier Radfahrer und drei Spaziergängerinnen begegneten mir auf 14 Kilometern, herrlich. Wetter und Einsamkeit beflügelten mich offensichtlich dermaßen, dass ich auch etwas schneller als üblich war. Außerdem waren die 14 km neuer Barfußrekord auf nassem Asphalt, den die Fußsohlen blendend überstanden haben. Die Pace lag bei schönen 5:42 und der Durchschnittspuls angeblich nur bei 137, woran ich aber leichte Zweifel hege, da ich bei meinem üblichen Tempo zwischen 6:00 bis 6:15 schon immer einen Puls im 140er-Bereich habe.

Wer hätte gedacht, dass ich mich nach dem mordsmäßig verregneten Winter so über Regen freuen würde. Für die Natur war es allerdings erst einmal nur ein Tropfen auf den heißen Stein :-/

Und einmal extra für Elke, die in meinen Posts Bilder von Häusern und Industrie vermisst 😉 : Am Ende meiner 7 km-Pendelstrecke gelange ich an den Hafen, da kann ich dann auch einmal etwas anderes als Grün und Natur bieten, aber nur ein bisschen 😀

Ein eigentlich alltäglicher Lauf, der wieder einmal einfach nur genial gewesen ist! 😎

20 Kommentare zu “Es reicht

  1. Ah, endlich Regen, lieber Volker!
    Genau so wie auf deiner Strecke war es bei mir heute! Endlich leere Wege, leere Flussufer und leere Hundewiesen. So eine Wohltat!
    Es wird hier morgen mehr regnen – mich stört es nicht 😊
    Zufällig habe ich auch so ein leuchtgrünes Laufshirt angehabt wie du. 😎
    Offensichtlich laufen deine Füße auf nassem Boden schneller!
    Liebe Grüße und hoffentlich mehr Regenläufe!

    • Ja, endlich Regen, liebe Catrina, aber noch viel zu wenig und auch wenn es die nächsten Tage noch etwas regnen soll, wird die Gesamtmenge doch dürftig bleiben. Aber immerhin besser als nichts. Zumindestens reicht der Regen um die Strecke leerzufegen 😉

      Du auch in Leuchtendgrün? Dann sollte diese Gemeinsamkeit heute wohl so sein! 😀

      Für die Füße ist nasser Asphalt nicht ganz ohne, da die Haut durch die Nässe weich wird und so schneller wund werden kann. Aber heute lief es einfach wie geschmiert 🙂 Schaun wir mal, ob wir beim Laufen noch etwas mehr Regen abbekommen 😀

      Liebe Grüße aus dem zwischen den Schauern schon wieder sonnigen Oldenburg
      Volker

  2. Lieber Volker,
    ach wie schön, jetzt durftest du auch die „reinigende“ Wirkung des Regens erlaufen! 😀 Ist es nicht herrlich, wenn die ganzen Neo-Frischluftfanatiker wieder in ihre Löcher zurückgekrochen sind? Da kann man die herrlich, frische grüne Gegend gleich noch mehr genießen.
    Und die 14 Kilometer barfuß sind ja echt eine Nummer Du gist ja momentan wirklich ganz schön Gas. Nicht nur was die Umfänge betrifft. 😉

    • Hach, es war purer Hochgenuß, liebe Doris! 😀

      Neo-Frischluftfanatiker, cooler Ausdruck. Aber Du mußt Verständnis haben, dass sind Menschen, die sonst shoppen statt in die Natur zu gehen, wie willst Du denen begreiflich machen, wie schön schlechtes Wetter sein kann 😆

      Die 14 Kilometer bin ich ja barfuß gewohnt, nur bis dato noch nie komplett bei Nässe. Aber heute lief es einfach wie geschmiert. Hmmm, eigentlich nicht nur heute, möge mir das Laufglück weiter hold sein 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,

    ich kann Dich so gut verstehen, diese Sehnsucht nach Einsamkeit und Ruhe, aber mir scheint, Du hast es auch richtig genossen.
    Warum sollte Deine Herzfrequenz nicht gestimmt haben? Wenn alles passt, darf die Durchschnitts-Hf doch auch mal ruhiger ausfallen. Die Einflussfaktoren sind so vielfältig, wie ich über die Jahre feststellen durfte, da ja für mich die Hf ein absoluter Gradmesser ist für meine Fitness und Gesundheit.
    Schuhwerk kannst Du bald an den Nagel hängen, wenn es so weitergeht, gerade bei Nässe empfinde oder besser empfand ich es nach einigen Kilometern als unangenehm, die Haut wurde weicher und empfindlicher, hattest Du nicht ein etwas unangenehmes Gefühl?

    Viel Spass bei Deinen einsamen Kilometern, soll ja weiter regnerisch bleiben 🙋🏼‍♂️

    Salut

    • Ich habe es voll und ganz genossen, lieber Christian.

      Ich kann schon weitestgehend die Herzfrequenz in Relation zum Tempo setzen. Ein Lauf im 5er Bereich mit einer Herzfrequenz im 130er Bereich ist deswegen zumindestens ungewöhnlich. Aber vielleicht haben gestern die genialen Bedingungen für so eine Entspannung gesorgt, dass die sich auch auf die Herzfrequenz ausgewirkt hat, wer weiß?

      Gänzlich auf Schuhwerk werde ich beim Laufen wohl nie verzichten können, da bin ich auf schlechten Untergründen einfach zu mimimi. Zudem ist die Empfindlichkeit der Fußsohlen auch immer wieder mal tagesformabhängig. Auf dem insgesamt recht guten Asphalt an der Hunte macht mir das Barfußlaufen bei Nässe allerdings nichts aus, da stellt sich auch tatsächlich kein unangenehmes Gefühl ein. Bis dato merkte ich aber immer so nach sieben bis neun Kilometer, dass die durchweichte Fußsohlen zwar nicht unbedingt empfindlicher aber verletzlicher wird. Da kam dann schon einmal eine Blase an einen der Zehen vor. Deswegen hatte ich gestern auch kurze Bedenken die 14 km überhaupt anzugehen, in Bezug darauf, ob die Füße ungeschoren davonkommen. Unbegründet zum Glück 🙂

      Danke, den Spaß wünsche ich Dir auch. Gucken wir mal, was da an Regen noch kommt.

      Moin Moin in den Süden
      Volker

  4. Lieber Volker,
    das war ja ein ziemliches Kontrastprogramm bei Dir. Fast wären wir ja auch von Regenbildern entwöhnt gewesen! Danke für den Extraservice mit Industriebildern. Dann habt ihr da oben ja doch auch sowas 😉
    Ich beneide Dich um Deinen Schwung, den Dir die geänderten Bedingungen gaben. Bei mir führte das gestern zum genauen Gegenteil, Sofa.
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke, was muß ich da lesen??? Sofa!!! Bei dem schönen Wetter gestern! 😀

      Ja, doch, auch wir leben nicht auf der grünen Insel der Glückseligen, auch in Oldenburg muß geschafft werden 😉 Aber zum Laufen muß ich mir solche Anblicke nur selten antun 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Ich habe ein Alibi: Neues Smartphone einrichten, nachdem ich das alte unsanft zu Boden gehen ließ… Aber heute war ich!
        Liebe Grüße
        Elke

      • Na, ob ich das als Ausrede gelten lassen kann 😛

        Aber immerhin warst Du ja heute 😀

        Liebe Grüße und ein schönes 1. Mai-Wochenende
        Volker

  5. Lieber Volker,
    ja, da trennt der Regen die Spreu vom Weizen 😆
    Da sind jetzt nur noch die unterwegs, die eben immer unterwegs sind. Die, die nicht wegen Corona plötzlich das Laufen und Spazierengehen entdeckt haben
    Z.B. der Deichläufer eben 🙂
    Der Regen tut not. Allerdings ist es wirklich viel zu wenig. Aber wollen wir mal ncith undankbar sein. Es ist wenigstens etwas.
    Du warst ganz schön flott unterwegs. Und das auch noch barfuß.
    Alle Achtung 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      es ist ja nicht so, dass mich Regen nicht auch anätzen kann, aber dazu muß es eben schon wochen- und monatelang regnen 😉

      Der Regen wird das Defizit nicht ausgleichen, aber ich sehe es wie Du: Immerhin etwas.

      Manchmal, aber nur manchmal, kann auch ich meine müden Knochen zu etwas mehr Tempo bewegen, dabei spielt dann die Fußbekleidung eine untergeordnete Rolle 😆

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,

    das war ja fast schon ein Tempodauerlauf. Hast du was vor?

    Regen, endlich Regen! Bei uns hat es jetzt 3 Tage gedauert, in denen sich die Wolken mit der Sonne „gebattelt“ haben … und heute morgen fiel dann etwas Regen … naja, Regen ist schon wieder übertrieben. Da war wohl oben nur sehr kurzzeitig ein Rohr undicht und da sprenkelte es kurz mal ein bisschen! … wurde leider zu schnell repariert, aber vielleicht wird ja doch noch der Hahn aufgedreht? 😉

    Genieße deine „Allein-Läufe“, aber deine Bilder mit Häusern und Industrie entstammen doch nur aus deinem Bildschirmschoner deines PCs! 😛

    Dann hoffen wir mal auf etwas ausgewogenere Wetterverhältnisse mit schönen Wechseln. Das macht doch eigentlich den Reiz aus!

    Und schön negativ bleiben … bzgl. des Virus! 😉

    LG Manfred

    • Ja klar habe ich was vor, lieber Manfred. Es wimmelt im Moment ja gerade nur zu vor Veranstaltungen 😛 Nein, nein, es ist wie immer bei mir, es läuft sich das Tempo, das sich einstellt, diesmal war es halt mal ein Fünkchen höher 🙂

      Der Regen ist auch hier viel zu wenig, die Äcker sehen immer noch total trocken aus. Die Landwirte wird das bisschen kaum beruhigen 😦

      Nun, wenn ich mir die Oldenburger Hafenanlagen als Bildschirmschoner installieren würde, wäre es schon übel um mich bestellt 😆

      Bislang war ich immer glücklich HIV negativ zu sein, nun muß ich mein Negativ-Virus-Repertoire offensichtlich erweitern 😉

      LG Volker

  7. Lieber Volker,
    was so ein bisschen Regen schon ausmacht – die Strecken sind leer, die Fußsohlen freuen sich und Du läufst schneller und leichter. Ja, bei dieser Trockenheit freut sich nicht nur die Natur über das Nass! 🤗
    Meist sind es alltägliche Läufe die sich ganz unerwartet als genial entpuppt. Auch hier ersehntes Regen und es tut die Natur sooo gut!! 🌱
    Liebe Grüße aus den Bergen,
    Anna

    • Liebe Anna,

      für Natur und Landwirtschaft war der Regen bislang wirklich noch viel zu wenig und es soll auch nicht mehr viel dazu kommen. Deshalb freue ich mich erst einmal über jeden Tropfen.

      Zum Glück entpuppen sich die Alltägsläufe immer wieder als genial. Schließlich mache ich ja nicht so viel andere Läufe und in diesen C-Zeiten sind noch weniger 🙂

      Liebe Grüße aus der Tiefebene
      Volker

  8. Moin Volker,
    endlich etwas Regen! Und endlich wieder freie Bahn 🙂 Hier genauso, die ganzen Sport-Schicksen trauen sich plötzlich nicht mehr raus, mich amüsiert das immer noch und jedes mal erneut.
    Wenn der Puls ok ist, ist der Puls ok. Und die Tagesform kommt dazu und die Tage davor auch, sieht doch alles super aus bei Dir.
    Nasser Asphalt ist ab und zu super um die Sohle mal wieder schön abzuschrubben, 14km durchzuhalten zeigt wie fit Du damit mittlerweile bist. Find ich gut.
    Vielleicht kommt ja noch etwas Regen runter und die Wege bleiben frei 😉
    Bleib gesund und liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      der Regen hat aber auch wirklich nur dafür gereicht die Wege leerzufegen. Natur und Landwirtschaft dürsten weiter.

      Naja, ich bin ja immer sooooooooooo verständnisvoll und irgendwelche Hallensportler, die jetzt alternativ laufen, radeln oder skaten gegangen sind, können halt mit Regen nicht umgehen. Das kennen die schlicht und ergreifend nicht 😆

      So richtig sauber sind meine Fußsohlen nicht geworden, da mußten zum Ende noch ein paar Grasbüschel nachhelfen 😀

      Mit meinen sämtlichen Fitnesswerten bin ich momentan top zufrieden, so dürfte es gerne bleiben! 🙂

      Noch etwas mehr Regen? Ich wäre dankbar dafür, siehe oben 🙂

      Bleib auch gesund und liebe Grüße an den Rhein
      Volker

  9. Lieber Volker,
    Jaaaa, endlich Regen und so habe ich den Wald und die Trails wieder ganz für mich allein 🙂 🙂 🙂
    „Neo-Frischluftfanatiker“ – den Begriff muss Doris sich schützen lassen – genial treffend ausgedrückt.
    Auf in die nächsten Regentage. Und dein Shirt passt perfekt in die satte grüne Umgebung.
    Liebe Grüße
    Karina

    • Hier soll jetzt schon wieder Schluß sein mit Regen, liebe Karina. So um die 20 bis 25 Liter/m² hat es hier gebracht, zu wenig aber immerhin etwas.

      Die Doris bringt es halt auf den Punkt, da macht ihr keiner etwas vor! 😀

      Freut mich, dass Du mein modisches Bemühen, mich meiner Umgebung anzupassen, bemerkst und honorierst! 😀

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s