Drückeberger

Leicht angeschlagene Ferse links, leicht angeschlage Achillessehne rechts, leicht angeschlages Gemüt meets plötzliche große Hitze. Nein, ich habe bei diesen Temperaturen keine Lust zu laufen und ich habe auch keine Lust fürs Laufen meinen Tages-Rhythmus anzupassen. Auch (Renn-)Radeln ist bei dieser Hitze keine Alternative. Ich mache einfach gar nichts, von meinen Physio-Übungen einmal abgesehen. So entwickelt sich mein Laufjahr so allmählich wie das Jahr 2020 insgesamt, zum in die Tonne treten.

Aber im Gegensatz zum 2020 generell will ich das Laufjahr so ganz doch noch nicht abschreiben. Sooo wenig Kilometer sind in den ersten sieben Monaten trotz aller Umstände gar nicht zusammengekommen und mit dem nahen Herbst kommt ja erst meine liebste Jahreszeit. So drücke ich mich vor dem Sport, harre der Dinge die da kommen und genieße stattdessen laue Sommerabende auf der Terrasse …

  … und warte einfach das Ende der Hitze ab. Irgendwann muß es doch mal wieder schneien! 😆

20 Kommentare zu “Drückeberger

  1. Lieber Volker
    Eure Terrasse sieht SEHR gemütlich aus! Das mit den Stühlen als Füsse-Hochlegen-Hilfe machen wir auch immer!

    Ich wollte gerade sagen: dein Laufjahr 2020 ist ja gar nicht so schlecht! Du hast doch gerade letzten Monat einen schönen Barfuss-Doppelrekord gefeiert.

    Richtig: geniesse die lauen Sommernächte. Das Wetter wird sich bald wieder ändern, und dann bleibt genügend Zeit, um am Laufjahr 2020 weiterzuarbeiten.
    Ich habe gerade nachgeschaut – bei uns ist es ab nächste Woche bereits wieder regnerisch und kühler. Also geniessen!

    Liebe Grüsse aus dem sonnigen Zürich!

    • Danke, liebe Catrina 🙂

      Also ich kenne nur zwei Funkionen für Stühle, entweder drauf sitzen oder die Füße drauf hochlegen 😀

      Ach, der Barfuß-Doppelrekord ist doch schon Schnee von gestern, jetzt bin ich halt mal wieder etwas unleidlich. Ich gehöre eben nicht zu den gnadenlosen Optimisten 😛

      Regnerisch und kühl ist hier noch nicht in Sicht. Im Gegenteil, zu Warm kommt noch gewittrig, sprich dann wird es auch noch richtig schwül *wääääh* 😉

      Liebe Grüße aus dem heißen Oldenburg
      Volker

  2. Lieber Volker,
    es verlangt doch auch niemand, dass man 12 Monate im Jahr immer gleichbleibende Laufumfänge absolviert (außer man selbst – manchmal – seltsamerweise). Ich finde es sehr viel vernünftiger, sich mal den Temperaturen zu „ergeben“ und dem Körper eine Hitzepause zu gönnen. 🙂
    Also genieß die herrlichen lauen Sommerabende auf eurer herrlichen Terrasse, lass die anderen schwitzen und keuchen und wenn die Temperaturen sinken, startest du frisch und ausgeruht wieder los! 😀
    Der nächste Herbst kommt bestimmt! 😉

    • Du hast ja so recht, liebe Doris. Aber auf mich trifft wohl eher zu was Du in Klammern geschrieben hast. Ich kann das Schielen auf Monatsergebnisse und Hochrechnung aufs Jahresergebnis nicht lassen. Über diesen Zwang muß ich unbedingt mal mit meinem Therapeuten reden 😆

      Aber jetzt hast Du mich überredet, ich bleibe gelassen, genieße die lauen Sommerabende und laß die anderen schwitzen! Genauo so mache ich das jetzt! 😀

      Wehe dem, der Herbst kommt nicht, dann kann der aber was erleben! 😛

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,

    soll ich „hochkommen“ und wir treten das Jahr 2020 gemeinsam in die Tonne? 😆
    Bei mir läuft momentan auch nichts … irgendwie verweigern die Oberschenkel – anders als früher – bei der Hitze (?) ihren Dienst! … ja ich weiß, ich bin ein alter Mann … und auf dem Abstellgleis! 😛 … und nach der Hitzeperiode bleibt noch genug Zeit dem Muskelbrennen in den Oberschenkel auf den Grund zu gehen … und wenn es an der Hitze lag … umso so besser! 😉

    Aber ihr habt es gut, von wegen laue Sommerabende auf der Terrasse … wir haben ja um 23.00 Uhr noch Temperaturen, die ein „auf-der-Terrasse-genießen“ unmöglich machen! … aber ich gönne es euch! 🙂

    Also, ignorieren wir einfach diese Hitzeperiode *hüstel, hüstel* und freuen uns auf die nächste Kältewelle … so sie denn überhaupt kommt! 😆

    LG Manfred

    • Du bist herzlichen willkommen, lieber Manfred! Aber das in die Tonne treten des Jahres 2020 sollte dann aber doch nicht der einzige Anlaß sein, wäre doch zu schade um die Zeit! 🙂

      Schieben wir Deine Oberschenkelbeschwerden auf die Hitze, dann kann man wenigstens gut vorausberechnen, wann die Beschwerden wieder vorbei sind. Wäre doch schade, wenn der alte Mann ansonsten künftig nur noch im Rollstuhl auf dem Abstellgleis hin und her rollt 😉

      So schlimm ist die Hitze bei Euch selbst am Abend? Das ist ja grauenhaft. Wir haben das Glück, dass es hier noch etwas windig ist. Aber gerade zu späterer Stunde, wo er die Wärem mal ordentlich aus dem Haus pusten könnte, schläft er gänzlich ein 😦

      Hitzewelle ignorieren, jawohl! In Dinge zu ignorieren, die mir nicht gut tun, bin ich echt ganz groß! :mrgreen: Das schaffst Du bestimmt noch besser!

      LG Volker

  4. Lieber Volker,
    ich finde auch nicht, dass Dein Laufjahr soooo schlecht wäre. Wie mit dem Glas, das halb leer oder halbvoll ist. Die Umstände sind halt so. Ärgern nützt nix. Aber auf den Herbst freuen, Läufe in Wind und Wetter über raschelndes Laub, das können wir doch schonmal. Bis dahin sind Ferse und Achilles auch wieder ruhig!
    Und wer wollte schon von so einer schön dekorierten Terrasse wegrennen….?!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      wer ärgert sich denn hier? Ich doch nicht! Ärgern ist mir gänzlich fremd! 😆

      Aber es ist wie es ist und die Hitze wird jetzt erst einmal abgewartet und die Terrasse genossen (obwohl ich heute tatsächlich gute 10 km gelaufen bin, am frühen Vormittag mit einer halbwegs erfrischenden Brise 🙂 )

      Ach ja, der Herbst, ich freue mich auf ihn. Hoffentlich wird die für mich so schöne Jahreszeit nicht auch noch restlos von dem anderen Nervthema überlagert.

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    ich bin ja nicht so hitzeempfindlich und finde es gerade gar nicht so schlecht … nur die anhaltende Trockenheit geht mir auf den Zeiger 😆
    Aber Ich denke du machst es richtig: einfach mal die Füße hochlegen und abwarten. Wen interessiert denn die Bilanz? 😕
    Die Wärme wird definitv wieder gehen und dann sind vielleicht auch rechte Achillessehne und linke Ferse wieder besser drauf 😉
    Bis dahin scheint mir das genießen von lauen Sommerabenden auf der Terrasse eine gute Option zu sein 🙂
    Liebe Grüße
    Helge

    • MICH! Mich interessiert die Bilanz, liebe Helge. Ich kann da nicht anders, ich bin halt so ein Zahlenfuchs 🙂

      Nein, Hitze ist für mich wirklich ätzend. Da kommt noch nicht einmal monatelanger Dauerregen mit 😛

      Bei uns wird es übrigens erst jetzt so richtig trocken, der Sommer war hier bislang sehr hat auch immer wieder Regen gebracht.

      Aber da ich ja sooooo ein positiver Mensch bin, freue ich mich natürlich über die Sommerabende auf der Terrasse 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Lieber Volker,
    ich kanns verstehen, saubere Statistiklisten sind was feines, aber ist halt wie es ist, und bei diesem Wetter die Füße hochzulegen ist ja nicht wirklich verkehrt. Ich sehe hier Typen am frühen Nachmittag joggen! Gehts noch?! Das Schöne an einer verhagelten Bilanz ist ja, die will wieder verbessert werden, eine schöne Aufgabe 🙂
    Erhol dich und demnächst startetst du wieder sauber durch.
    Liebe Grüße, Oliver

    • Lieber Oliver,
      ein Hoch auf Deine positive Einstellung! 🙂 Aber Du hast ja recht und es ist auch wirklich eine schöne Aufgabe die Bilanz zu gegebener Zeit wieder zu pimpen. Also werde ich den Ball die heißen Tage noch weiter flach halten (obwohl ich heute am frühen Vormittag immerhin gute 10 km gelaufen bin, eine frische Brise machte es erträglich)

      Wie ich Dich kenne, ziehst Du aber gnadenlos durch, oder?

      Liebe Grüße Volker

      • Gnadenlos durchziehen nicht unbedingt, aber ich finde meine „Lücken“ und nutze sie. Zum Beispiel morgens um 4 Uhr losrennen, oder nur kurze Strecken abends. Auf jeden Fall nicht in der knallenden Hitze.
        10km ist doch super, aber pass auf dich auf!

      • 4 Uhr morgens ist schon ne Ansage. Du scheinst ein geringes Schlafbedürfnis zu haben. Aber es ist schon ganz gut nicht ganz rauszukommen. Knallende Hitze geht gar nicht.

        Heute lasse ich es wieder sein. Es sind wieder 33 ° in Anmarsch 😎

  7. JA, ist denn schon wieder Weihnachten?!

    Sich ab und zu mal von der Diktatur der Zahlen zu lösen, kann auch befreiend sein. In Anlehnung an die Weisheit: „Gedanken sind gute Diener aber schlechte Herren“ lässt sich das gut auch auf Zahlen und Statistiken übertragen.

    Alles Gute für die Füße!

    • Moin Lizzy,

      mich von dieser Diktatur wenigstens ein Stück weit zu befreien, daran arbeite ich gerade. Die Weisheit hat wirklich was für sich, nicht nur in Bezug auf Zahlen.

      Danke Dir und liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker…
    …rede bloß nicht schon vom Schnee… ❄😳 der kommt dann schon früh genug! 🙈😅 Ich weiß es ist heiß, zu heiß… 🥵 aber ich genieße es trotzdem gerade so sehr 🤗 Die lauen Sommerabende auf der Terrasse, ein Traum!! Schon bald kommt der Herbst. Da freue ich mich zwar auch drauf aber noch nicht…
    Das Laufjahr 2020 darfst du noch nicht abschreiben, hast ja gerade ein Barfuß-Rekord aufgestellt!! 💪
    Also, abwarten und das Beste daraus machen – Ferse und Achillessehne werden es dir bestimmt danken. Also, halte durch! ☀️
    Liebe Grüße Anna

    • Hihi, sorry, liebe Anna,

      aber wir hier im Flachland kennen schon gar keinen Schnee mehr. Gescheit geschneit hat es schon seit Jahren nicht mehr. Allerdings hat es mir auch nicht wirklich gefehlt 😉

      Der Herbst kann gerne noch warten, wenn der Sommer mal wieder etwas runterfährt. Kommende Woche soll es hier soweit sein, ich hoffe darauf.

      Ich hoffe darauf, dass Ferse und Sehne von meiner Drückebergerei auch etwas profitieren 🙂

      Jawohl, durchhalten! I will do my very best! 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Lieber Volker,
    also mir erscheint dass gar nicht so verkehrt. Würde ich nicht gerade an einem virtuellen Lauf/Wanderung teilnehmen bei dem die Bilanz entscheidend ist, würde ich auch mal die Füsse hochlegen. In dem Sinne freue ich mich schon auf den 1. September.
    Ich hoffe es tut deinen Füssen und der Seele gut und du kannst bald wieder durchstarten und km sammeln. Bis dahin geniesse die so liebevoll gestaltete Terasse!

    • Liebe Roni,

      der 1. September ist nicht mehr weit und dann hast Du eine Pause auch mehr als verdient.

      Ich fange so langsam an Gefallen an meiner Laufpause zu finden 😯 Ich hoffe, dass ist kein schlechtes Omen 😉

      Danke für das Terrassenkompliment, ich gebe es an Jens weiter 😀

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s