Rosige Zeiten

Schnee, Schneeregen, 1° +, rosige Zeiten 😀

Es schneit und schneeregnet schon den ganzen Tag. Nach dem Loslaufen hat es ca. 2,5 km gebraucht bis die Zehen warm waren. Überraschend warm war nach knapp sieben Kilometern auch das Wasser des Kleinen Bornhorster Sees 🙂

Etwas flottere, geschmeidige und etwas nasse 11 km mit gut durchbluteten und wohlig warmen Beinen und Füßen 😎

Nur zum Schneemannbauen reicht der Schnee doch noch nicht so recht 😆

20 Kommentare zu “Rosige Zeiten

  1. Fast Schnee in Oldenburg! 😄
    Oh, lieber Volker, du bist bei fast 0 Grad in den See gegangen. Wie schaffst du das?
    Und dann nachher noch weiterlaufen!
    Obwohl ich beim Laufen auch nie kalte Füße habe, könnte ich mich nicht dazu überwinden. Ist bestimmt gut für das Immunsystem. 😄

    Liebe Grüsse aus dem abendlichen Cape Town!

    • Tja, es ist bei fast geblieben, liebe Catrina 🙂

      Wie ich das schaffe? Einfach reingehen und sich wunder, wie warm einem das Wasser in dem Moment vorkommt 😀 Beim Weiterlaufen hatte ich dann tatsächlich warme Füße, dann kurzzeitig kalte Füße und dann wieder warme Füße 🙂

      Schaun wir mal, ob es gut fürs Immunsystem ist und ich ohne Erkältung oder grippalen Infekt durch den Winter komme. Vielleicht sogar ohne Corona? 🙄

      Liebe Grüße aus dem ebenso abendlichen Oldenburg
      Volker

  2. Liebe Volker,

    wie jetzt, du hast keine Geduld den Schnee solange „zu rollen“ bis er größere Kugeln für nen Schneemann gebildet hat? 😛

    Meine Zehen waren schneller warm … aber zugegeben, sie waren dicker eingepackt und es war trocken bei uns. Von daher gingen meine 16 km ganz gut ab.Trotzdem hätte ich keine Lust auch nur bis zum Knie ins Wasser zu gehen. Das kalte Wasser zur Regeneration bräuchten ja auch eigentlich meine Oberschenkel, aber noch weiter ins Wasser, nee! Ich seh schon, du wirst nochmal zum Wassersportler! 😉

    Bleib dran, vielleicht musste ja noch einen Schneemann bauen, um den Schnee aus dem Weg zu kriegen!

    LG Manfred

    • Nun, lieber Manfred, ich hätte die Schneeflocken quasi aus der Luft fangen müssen und versuchen sie zu Kugeln zusammenzubacken. Das wäre mir dann aber doch etwas zu mühselig gewesen 😛

      Trocken ist der entscheidende Vorteil, dann hätte ich wohl von vornherein keine kalten Zehen gehabt 😎

      Schon wieder 16 km? Und da wunderst Du Dich, dass ich mich schon am 04.01. kampflos geschlagen gegeben habe? 😉

      Noch kann ich mir die Mühe des Schneemannbauens für freie Wege sparen. Wegen meinereiner darf das auch gerne so bleiben 🙂

      LG Volker

      • Soso, lieber Volker,

        weil du das so siehst: „Noch kann ich mir die Mühe des Schneemannbauens für freie Wege sparen. Wegen meinereiner darf das auch gerne so bleiben 🙂“ und Petrus wohl auch noch auf dich hört, haben wir jetzt den „Salat“, äh, Schnee, oder Schneematsch! 😥 Zumindest sah es streckenweise ziemlich winterlich aus … und ich dachte immer, ich hätte einen guten Draht zu Petrus! 😳

        Der einzige Trost der bleibt, bei uns taut es in der Regel sehr schnell wieder weg. Momentan hat es auch 2° – 3°! Tse, tse! – … aber auf den Schneematsch könnte ich auch gut und gerne verzichten! 😉

        Trotz allem 😆 euch ein schönes Wochenende!
        LG Manfred

      • Da mußt Du wohl noch etwas an Deinem Draht zu Petrus arbeiten, lieber Manfred 😉 Aber zum weiteren Trost, gestern war hatten wir auch einen Hauch von Schnee auf Land und Stadt und ich habe beim Laufen unterwegs sogar einen kleinen Schneemann abgelichet, den es heute bestimmt schon nicht mehr gibt 😀

        Ein schönes Wochenende, ob mit oder ohne Schnee!
        LG Volker

  3. Moinsen,
    und wieder ist uns der Norden voraus. Im Rheinland müssen wir uns weiterhin Schnee in Bilderbüchern anschauen. 😦
    Aber das ist jetzt Fake Blog, du bist immer noch in kurz unterwegs?! Kein Wunder, wenn die Beinchen dann aussehen wie gerupftes Huhn 😉
    Hast du denn dann nicht „geglüht“, beim heimkommen ins warme Haus?
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moinsen Elke,

      der Vorsprung des Nordens ist aber wirklich klein. Die Schneeflocken konnte ich mir auch nur in der Luft und kurzzeitig auf meinen Laufklamotten ansehen. Auf Stadt und Land haben sie sich nicht gelegt.

      Seit wann muß ich kurze Hosen faken? Hat ja schließlich noch nicht streng gefroren und das zarte Rosa der Haut ist eher der Nässe als der Kälte geschuldet und zuhause blieb es bei angenehm wohlwarmen Beinen und Füßen 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    das ist ja selten! Das gleiche Wetter bei dir und bei mir?! 😯 (Wobei ich heute schon eine kleine Schneefrau hätte bauen können.)
    Allerdings hätte mich heute nichts und niemand in kurzen Hosen aus dem Haus bekommen. Du bist wirklich sowas von abgehärtet! 😀
    Super Lauf!!

    • Guck mal an, liebe Doris, wenn das mal kein vereintes Europa ist. Aber die kleine Schneefrau hast Du mir noch voraus 😀

      Schon komisch, dass Du in arktisch kalten Seen schwimmen gehst, aber beim Laufen in kurzen Hosen streikst 🙂 Wegen eben dieses Schwimmen im winterlichen See solltest Du aber doch ebenfalls sowas von abgehärtet sein!

      Danke, der Lauf war wirklich „cool“
      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    also erstmal: meine rosigen Zeiten würden ganz anders aussehen 😆
    Da fehlen so mindestens mal 15 Grad und Sonne fehlt auch.
    Aber gut, wäre ja schrecklich, wenn jeder das gleiche lieben würde 😉
    Und dann: bei +1 Grad und Schneeregen in Sandalen und mit kurzen Hosen raus … da hätte wohl mein letztes Stündlein geschlagen. Ich muss schon aufpassen nicht ins Koma zu fallen wenn ich das lese und die Bilder sehe 😯
    Du bist schon echt ne harte Nuss.
    Und dann auch noch rein in den See!
    Ich weiß gar nicht ob ich lachen oder heulen soll.
    Ganz großen Respekt für dich du nordischer Oberhammer 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      die rosigen Zeiten beziehen sich doch auch nur auf die Hautfarbe unter diesen Wetterbedingungen 😀 😆

      Also wenn mir dauerhaft kalt wäre, würde ich das nicht machen, aber dem ist tatsächlich nicht so. Ich erzähle hier ja keine Märchen. Darüberhinaus würde ich schließlich nie riskieren wollen, dass Du ins Koma fällst oder gar Dein letztes Stündlein schlägt 😀

      Also lach einfach, so gefällst Du mir am besten! 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Ja, nun muss ich doch lauthals lachen lieber Volker 😆
        Ich habe das mit den rosigen Zeiten dann überhaupt nicht geschnallt 😀
        Man man, ich bin auch echt manmal langsam. Eventuell sollte ich doch mal ins eiskalte Wasser … vielleicht kommen meine grauen Zellen dann wieder in Fahrt 🙄
        Du hast mich also am frühen Morgen zum Lachen gebracht.
        Herrlich 😆
        Liebe Grüße
        Helge

      • Und ich mußte jetzt lauthals mitlachen, liebe Helge, weil mir das hätte genauso gehen können 😀

        So haben wir heute beide schon gelacht 🙂 Also auf ins kalte Wasser 😆

        Liebe Grüße
        Volker

  6. Moin Volker, 1°C ist ja fast noch Spätsommer, ich hab absolutes Verständnis für kurze Hosen, würde sonst ja echt zu warm werden. Und falls es mal nass-kälter wird, die Beine mit Melkfett einreiben, wirkt Wunder, da perlt Schnee und Regen einfach so ab. Könnte auch bei deinen Tauchversuchen im See hilfreich sein.
    Da ich hier noch keine Flocke gesehen hab, gratuliere ich zum Wintereinbruch in Oldenburg 🙂
    Liebe Grüße, Oliver (der heute nach einer kleinen Pause wieder rennen war)

    • Moin Oliver,

      dieser „Spätsommer“ fühlte sich aber kälter an als sonniges Frostwetter. Vorallem ruiniert er meine Barfußbilanz. Der nasskalte Boden macht da jeden Spaß zunichte und die Sandalen sind im Dauereinsatz 😉 Die Verwendung von Melkfett hattest Du mir schon einmal empfohlen. Mal schauen, ob dieser Winter einen entsprechenden Einsatz noch erfordert.

      Der Wintereinbruch war eine kurze Episode, inzwischen genießen wir wieder das freundlich nasskalte Dauergrau 😉

      Von Deiner kleinen Pause habe ich schon gelesen. Aber nicht, dass das zur Gewohnheit wird! 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,
    ja auch hier haben wir rosige Zeiten, allerdings bei -10° ❄🥶 Ich habe gestern etwa 3 km gebraucht bis meine Zehen warm waren – ich hatte aber Schuhe an… 😅
    Etwas verspätet wünsche ich dir ein hoffentlich besseres neues Jahr mit viel Freude, Zufriedenheit, Gesundheit und viele genussvolle Kilometer!!
    Krumme und schiefe 2023,3 Kilometer, davon 63 % Barfuß – damit darfst du auf jeden Fall zufrieden sein 👍 vor allem da dein längster Lauf 26,2 km lang war. Aber ich denke Kilometeranzahl ist doch eine ziemliche Nebensache, viel wichtiger ist der Genuss beim Laufen und die Gesundheit! 🍀
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      bei -10 ° wären bei mir die rosigen Zeiten vorbei und ich würde mich züchtig verhüllen und vielleicht sogar auf die FiveFingers zurückgreifen, käme auf das Wetter dazu an 😀

      Mit der Jahresbilanz bin ich unter den gegebenen Umständen auch sehr zufrieden. Wenn es in 2021 nur genauso laufen würde, wäre ich schon sehr glücklich. Ansonsten darf dieses Jahr wirklich gerne ein besseres werden.

      Dir auch noch ein glückliches und gesundes neues Jahr!

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,
    da bin ich jetzt ein paar Tage zu spät, aber zumindest habe ich jetzt auch Schneeregen. Zu schade dass der Nachmittag verplant ist, sonst würde ich gleich raus laufen gehen und zwar in kurzer Hose. Das verstehe ich ganz gut. Wie schon eher erwähnt – meine Füsse müssen noch sehr abgehärtet werden wir mir der Hundspaziergang gezeigt hat. Trockener Schnee wäre da wohl besser als so ein nasser Schneeregen.
    Liebe Grüsse!

    • Liebe Roni,

      Schneeregen ist das schlimmste Barfußwetter, sich dagegen abzuhärten ist schon schwierig. Aber man muß es ja auch nicht zwingend auf die Spitze treiben. Die Erfahrung mit trockenem Schnee durfte ich mangels trockenen Schnee in den letzten Jahren leider noch nicht machen. Mal schauen, ob es diesen Winter noch dazu kommt.

      Liebe Grüße und Dir auch hoffentlich noch ein paar schöne Wintertage
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s