Nicht so schlimm wie befürchtet

… fielen bei uns in Oldenburg bislang der lang angekündigte Sturm und Schneefall aus. Trotzdem bin ich gestern mit gut 20 km etwas auf Vorrat gelaufen. Das war auch gut, Schnee, eisiger Wind und – 6 °, gefühlt im zweistelligen Minusbereich, hätten mich heute trotz nicht ganz so großer Heftigkeit nicht unbedingt zum Laufen nach draußen gelockt.

Bilder habe ich diese Woche nur bei meinem Lauf am Mittwoch gemacht. Bei kräftigem Tauwetter und teilweise ebenso kräftigen Regen, wurde der Lauf zu einer recht nassen Angelegenheit und führte über Kilometer durch Schmelzwasser- und Regenpfützen. Mein geplanter Kneippgang im Kleinen Bornhorster See mußte aber wegen noch geschlossener Eisdecke ausfallen.

Vom heutigen Schneesturm-Sonntag ein paar kleine Eindrücke vor und während eines Spaziergangs mit Jens, ein Wetter bei dem man sogar den Schneemann reinholt und froh ist, dass die Heizung läuft (Bild von „unserem“ Fernwärmekraftwerk)

Zum Abschluß noch ein kleines Video, das zeigt, dass es doch ein kleines Bisschen windig ist:

18 Kommentare zu “Nicht so schlimm wie befürchtet

  1. Iiiieeh, das sieht ja e-k-e-l-h-a-f-t aus!!! Da liegt bei uns in Berlin immerhin etwas mehr Schnee, aber auch weniger als 10cm. Bei meinen Eltern in Hannover liegen über 30cm, da lohnt sich das Schippen schon richtig.
    Bei uns hat’s gestern und heute wenigstens zum Rodeln gereicht – auf dem asphaltierten Berliner Mauerweg. Da ging aber die Post ab an den steilen Stellen! Eine Schlittenfahrt habe ich barfuß ausprobiert, aber das war mir doch zu kalt, da kamen meine Minimalschuhe zum Einsatz. Am späten Nachmittag mussten die Schuhe aber zuhause bleiben für meine kleine 13km Laufrunde.
    Heute bin ich bei knapp -7°C aber weitgehend drinnen geblieben. Nur zum Schneeschippen hat es mich vor die Tür gezogen.
    Poservideos von gestern und heute gibt’s bei YT:

    Winterliche Grüße nach OL
    Forbi

    • Moin Forbi,

      Deine Videos hatte ich schon in Deinem WhatsApp-Status gewundert. Immerhin Schneeschippen war ich auch schon barfuß, sogar in kurzen Hosen 🙂 Aber Barfußlaufen hat sich erst einmal erledigt, zumindestens so lange es so windig ist.

      Jetzt kommen erstmal ein paar harte Barfußtage. Da wird es wohl bei den normalen kürzeren Alltagsgängen bleiben. Aber ich denke es gibt schlimmeres 🙂

      Wintergrüße zurück nach B
      Volker

  2. Lieber Volker,
    ui so viel Schneematsch! Da konntest du ja die Sandalenvorteile voll ausnutzen, weil Laufschuhe wären ja nur nass geworden. 😉
    Schon wieder ein 20+ Lauf? Wow, bist du fleißig. Wobei natürlich die Aussicht heute in Sturm und (prognostizierten) Schneemassen zu laufen, wirklich nicht verlockend ist.
    Was hast du denn da für einen charmanten Zaungast abgewickelt? Ist der Bock der Hausfreund des Esels oder der Eseline? Der ist ja süß!!! ❤️
    Sei froh, dass du nicht ins Eiswasser gestiegen bist – das kann einem ganz schön die Beine zerschneiden. (Weiß ich leider auch erst seit gestern).
    Ich hoffe, dass der Sturm mittlerweile nachgelassen hat und keine weiteren Unwetter drohen. 🙂

    • Liebe Doris,

      ich glaube bei dem vielen Schneematsch und Eiswasser war es wirklich egal, ob man Sandalen oder Laufschuhe trägt. Die Füße wären so oder so pitschnaß geworden 🙂

      Die exakt 20,1 km waren zwei Läufe, einer Vormittags und der andere Nachmittags 😎

      Ob Bock und Esel konkret befreundet sind, weiß ich nicht. Aber zumindestens leben sie schon seit langer Zeit in friedlicher Koexistenz 🙂

      Vor der Gefahr scharfkantiger Eisschollen habe ich großen Respekt. Ich hoffe, Du hast Dich nicht ernsthaft verletzt!

      Es ist immer noch sehr windig, aber es schneit nicht mehr und weitere Unwetter soll es nicht geben. Dafür ist es aber wirklich a….kalt! 😯

      Liebe Grüße
      Volker

      • Nö, aber ich habe ziemlich zerkratzte Beine und einige blaue Flecken. 🙄 Das Blöde ist nämlich, dass man das gar nicht sieht, solange man im kalten Wasser steht. Erst danach dann…

  3. Lieber Volker,
    ihr habt da oben zwar nicht so viel wie befürchtet, aber doch immerhin noch eine ganz ordnetliche Portion Winter abbekommen. Da war es auf alle Fälle besser, den Sonntagslauf vorzuziehen. Da kann man am Sonntag auch viiiel gemütlicher frühstücken 😉
    Kein Kneippgang im See? Aber da waren doch genug Schneematschpfützen…!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      für meinen Geschmack muß es jetzt auch nicht noch mehr Winter werden. Es reicht schon, dass es fürs erste a….kalt bleiben soll 🙂 Vom Frühstückstisch dem Schneetreiben zuzuschauen hatte aber was 🙂

      Die vielen Pfützen waren in der Tat ein gewisser Weise ein Ersatz für den Kneippgang. Das Wasser spritzte sogar bin zu den Oberschenkeln hoch 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Moin Volker, Schneematsch am Mittwoch? War mir gar nicht so bewusst dass ihr bereits Schnee hattet, wir hatten hier 12°C und Gewitter. Und dann trotz des ekelhaften Wetters einen 20er runtersandalt, Respekt! Den Kneippgang hattest du ja scheinbar den gesamten Lauf, da brauchts doch eh keinen See 🙂
    Wir hatten gestern zum neuen Wintereinbruch eine Portion Eisregen und dann Schnee hinterher, nicht so toll, ich hab mir das Laufen gespart und war einfach nur mit dem Hund spazieren. Die nächsten Tage wird es ja eh spannend für uns Läufer. Schneedecke, gefrorener Matsch, Streusalz… die V-Trails stehen brereit und ich fürchte vorübergehend muss tatsächlich doch noch die lange Hose rausgeholt werden, der Winter bleibt wohl eine Weile.
    Bleib gesund und liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,
      Dir war gar nicht so bewußt, dass wir schon Schnee hatten? Dabei warst Du bei meinem diesbezüglichen Post darüber sogar ganz baff 🙂 : https://deichlaeufer.wordpress.com/2021/01/30/winter-heut-hab-ich-dich-tanzen-gesehen/

      Die 20 km waren zweigeteilt, am Samstag bin ich einmal Vormittags und einmal Nachmittags gelaufen 😎 Du hast recht, der Mittwochslauf war ein einziger Kneippgang bzw. -lauf 😀

      Stimmt, die Laufverhältnisse werden in den kommenden Tagen erstmal nicht so prickelnd sein und ich „fürchte“, dass ich wohl auch mal auf die V-Trails zurückgreifen muß, ebenso auf die lange Hose. Nützt ja nix 😉

      Bleib auch gesund und liebe Grüße zurück nach D-Dorf
      Volker

  5. Lieber Volker
    Ich habe an dich gedacht, als es hiess, dass in Norddeutschland heftige Schneestürme erwartet werden. Es hat zwar nicht sooo viel Schnee auf deinen Bildern aber es sieht eisig kalt aus!

    Und Volker immer noch in kurzen Hosen und Barfuss. Ausserirdisch! Immerhin hat Forbi die langen Hosen angezogen. Und wie ich gerade gelesen habe, der Oliver auch!
    Hast du überhaupt lange Hosen in deinem Sportinventar?

    Gut, dass ihr euren Schneemann reingeholt habt, er sieht auch sehr zufrieden aus auf seinem Fenstersims.

    Ich werde mich jetzt nicht mehr über das Wetter in Zürich beklagen – ein bisschen kühl und Regen ist nichts im Vergleich zu dem, was du da gerade hast. Viel Spass im Schnee!

    Liebe Grüsse aus dem halb-bewölkten, trockenen Zürich!

    • Eisig kalt ist es auch, liebe Catrina.

      Deshalb komme auch ich in den nächsten Tagen wohl nicht um die langen Hosen und sogar Laufschuhe bzw. FiveFingers an den Füßen nicht drumherum. Womit auch die Frage nach den langen Laufhosen beantwortet ist: Ja, ich habe lange Lauftights, allerdings hatte ich die schon wirklich lange nicht mehr an 😎

      Liebe Grüße aus dem verschneiten Oldenburg
      Volker

  6. Lieber Volker,

    klar, kann immer schlimmer kommen, aber bei den Bedingungen macht das Laufen auch nicht so super viel Spaß, also zumindest nicht auf sehr eisigen, oder sehr matschigen Wegen! 😳

    Ich war ja gestern auch nicht draußen, nur eher wegen MImimi, also wegen extrem starker Kopfschmerzen und so. Vom Wetter gings ja bei uns, auch wenn ich, so wie Helge, die Sonne schon zu suchen beginne! 😉 Heute haben uns etwas kältere Temperaturen heimgesucht … mal sehen was noch so kommt, im Rest-Winter. Februar ist der letzte Wintermonat, aber in der Regel der Kälteste.

    … und auf einen Kneippgang im Kleinen Bornhorster See hätte ich gleich verzichtet, auch ohne Eisdecke. Da biste ja sonst sehr tapfer dabei! – Tolle anschauliche Bilder, da weiß man wie es bei euch zugeht, also man kann hineinfühlen, weil sie es gut „rüberbringen“! – Gut dass da die Fernwärme noch ankommt!

    So, jetzt lasst es euch zu dritt, na mit Schneemann, gut gehen!
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      gestern wäre der Untergrund sicher noch gut zu laufen gewesen, aber der eisige Sturm hingegen schon grenzwertig.

      Ganz so lange sind die letzten Tage mit Sonne hier noch nicht her, allerdings müssen wir uns mit den nächsten Sonnenstrahlen auch noch etwas gedulden :-/

      Der Kneippgang hätte mir wahrscheinlich nicht viel ausgemacht, aber so wurde es am Mittwoch ein ganzer Kneipplauf mit den vielen Wasser auf der Strecke 😀

      Ich hoffe, dass Deine Kopfschmerzen inzwischen vergangen sind!

      LG von uns drei an Euch zwei
      Volker

  7. Lieber Volker,

    Sei vorsichtig! Das gehörnte Tier sieht mir fast ein wenig nach dem Leibhaftigen aus, der auf die verlorenen Seelen lauert, die so spät durch Eis und Wind reiten oder laufen.

    Und dass ihr dem armen Schneemann ☃️ bei so perfektem Wetter nicht ein bisschen Freigang gönnt … oder war er schon mit draußen? Er guckt so sehnsüchtig!

    • Findest Du das Tierchen so furchteinflössend, liebe Lizzy? Ich störe mich lediglich etwas an seinem schlechten Zahnstatus 😆

      Na klar war der Schneemann schon mit draußen und es war ihm einfach nur viel zu kalt! 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,
    bei euch Schnee und Sturm und bei uns Dauerregen… das Wetter spielt momentan schon etwas verrückt… 🙄 zum Glück sind wir nicht aus Zuckerwatte und gehen bei (fast) jeden Wetter raus… Ich laufe ja schon lieber bei Schneefall als im strömenden Regen, dabei wird man einfach weniger nass –wenn es aber dazu noch stürmt und so richtig ungemütlich ist, dann kann man ja auch mal auf „Vorrat“ laufen 👍
    Nass und kalt – genau so sieht es auf deinen Bildern aus, für mich absolut utopisch bei den Verhältnissen in kurze Hose und Sandale vor der Haustür zu gehen… 🙈
    Ich freue mich jetzt schon auf wärmere Temperaturen und Frühling – wie es aussieht kommt der Winter hier bei uns aber erst mal wieder zurück mit Schnee und Kälte ❄ immerhin besser als Regen meiner Meinung nach 😉
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      zumindestens hatte ich bei meinem Tauwetterlauf auch Dauerregen 😉 Der Sturm hat sich gelegt, der Schnee ist aber geblieben und es soll noch einige Tage kalt bleiben, brrrr 🙂 Ich gebe Dir recht, ich würde auch lieber im Schneefall als im strömenden Regen laufen. Beim Schneefall ist es nur ungewohnt, dass einem die Schneeflocken in die Augen fliegen 😀

      Der Vorrat war deshalb angebracht, weil nicht wirklich klar war, wieviel Schnee es zusammen mit dem Sturm gibt und ich wäre nicht so gerne in einer Schneewehe steckgeblieben 😛

      Nun, liebe Anna, auch wenn ich in kurzer Hose und Sandalen bei solch einem Wetter vor die Haustür gehe, freue ich mich trotzdem wie Du auf wärmere Temperaturen und den Frühling. Das wird kommen, wir brauchen nur noch etwas Geduld 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s