Etwas Aufklärung

Hallo, hier eine kurze Unterbrechung meiner Pause. Warum? Weil ich über ein kurzes Video gestolpert bin, in dem ein Arzt über die Anzeichen einer Depression aufklärt. Nun bin ich mir der Symptome meiner Depression durchaus bewußt, aber ich war doch noch einmal erstaunt bis erschrocken, dass so ziemlich alles was dieser Arzt dort benennt auf mich zutrifft. Das auch der Punkt „besonders häufig bei Männern auch Aggression“ auf mich zutrifft, äußtere sich auf diesem Blog ja das ein oder andere Mal in meinen Ausfällen zum Thema Corona. Irgendwie habe ich das Bedürfnis dieses Video hier einmal vorzustellen. Vielleicht macht es etwas verständlicher was mit mir los und Ihr dürftet selber schon einige Verhaltensweisen von mir wiedererkennen.

Darüberhinaus möchte ich Euch ein sehr gutes Video vorstellen, in dem sich ein geplantes Comedy-Gespräch zu einem sehr guten Gespräch über Depressionen entwickelt, ab 9 Min 30:

Abschließend möchte ich noch das Video von Torsten Sträter verlinken, dass im vorherigen Video schon kurz vorstellt wird, das beweißt, dass man auch Depressionen mit Humor darstellen kann, wobei mir die Erfahrung einer Überdosierung mit Antidepressiva im Zusammenhang mit Bier zum Glück fehlt 😀 :

Vielleicht hat ja der eine oder die andere von Euch und Zeit sich diese Videos anzuschauen. Ich möchte Euch aber defintiv nicht dazu nötigen und es deshalb auch gar nicht kommentiert wissen. Aus diesem Grunde habe ich die Kommentarfunktion ausnahmsweise einfach mal abgeschaltet.

Euch weiterhin alles Gute und eine schöne Adventszeit!