Schisser

Ach, was wäre ich doch gerne cool. So eine richtig coole Sau 😎 Allerdings werde ich das in meinem Leben wohl nicht mehr werden, dieses schwere Schicksal habe ich zu schultern *seufz*

Aber ich nehme dieses Schicksal an, jawohl, und es wird danach gehandelt. Und somit habe ich es getan, bzw. tun lassen, weil ich die Schrauben nicht aufbekommen habe (wie uncool ist das denn 😦 ): Ich habe an meinem Rennrad die Klickpedale wieder ab- und normale Sportpedale wieder dran bauen lassen.

18.05.16 01.jpg

Das ist so entsetzlich uncool ❗ Aber ich kann mich mit diesen Klickpedalen einfach nicht anfreunden. Als diese Dinger seinerzeit anmontiert worden sind, hatte ich mich ja gleich beim Ein- bzw. Ausklicken üben auf die Fr… gelegt (soooo uncool, sage ich Euch) und dabei den linken Arm dermaßen geprellt, dass ich vier Wochen überhaupt nicht fahrradfahren konnte (laufen ging zum Glück). Seitdem verweigerte mir mein Kopf einen lockern Umgang und ich war quasi bei jedem einzelnen Stopp angespannt.

Bei einem Ausritt im letzten Jahr wäre ich um Haaresbreite wieder nicht aus den Dingern gekommen. Im letzten Bruchteil einer Sekunde ist es mir dann doch noch geglückt und ein Kippen mit dem Schädel gen Bordsteinkante blieb mir erspart.

Seitdem bin ich echt der Schisser und habe keinen Bock darauf aus diesem Grunde das Rennrad im Schuppen versauern zu lassen. Und da ich weder die Tour de France gewinnen noch die Hochalpen erklimmen will, sondern einfach nur ab und zu entspannt ne Runde biken will (biken klingt jetzt widerum cool, finde ich), wird jetzt wieder „normal“ getreten. Ständiges auf der Seite liegen ist ja auch irgendwie uncool 😎

So konnte ich meine heutige Achillessehnenschonrunde, meine erste Rennradausfahrt in diesem Jahr, auch genießen. Als Alternativ-Traingsgerät für geschundene Läufergräten tut es das Rennrad schließlich auch so 😉

Viel Zeit blieb heute nach Feierabend leider nicht, aber in gut eineinhalb Stunden kam ein knapper Marathon zusammen. 40,5  völlig uncoole aber dafür sehr entspannte Kilometer 😀