Erinnerung

Gestern vor drei Jahren verstarb Hanno, selbstbewußt und selbstbestimmt im Kreise seiner engsten Freunde, zu denen ich gehören durfte.

https://deichlaeufer.wordpress.com/2017/07/22/hanno/

Drei Jahre, in denen ich so oft an ihn gedacht habe, so oft gerne mit ihm gesprochen, ihn etwas gefragt oder erzählt hätte und mir immer wieder vergegenwärtigen mußte, dass dies nicht mehr möglich ist. Zurückgeworfen auf die Jahre davor, die ich nicht missen möchte, insbesondere auf die letzten Lebensmonate, in der wir viel Zeit intensiv miteinander verbracht haben, nicht nur aber auch um alles vorzubereiten für die Gestaltung seines Abschiedes und die ersten Wochen danach.

Wie wichtig wäre mir gerade in dieser unsäglichen Zeit sein scharfer, analytischer Verstand. Wie oft würde ich gerade jetzt wissen wollen, was Hanno jetzt denken und sagen würde und muß manchmal sogar, seine Worte ahnend, schmunzeln.

Der Koffer in Berlin hat seinen festen Platz in der Wohnung, die seine war und nun schon über drei Jahre meine sein darf und in der ich mich jedesmal unendlich wohl fühle. Einige seiner Freunde in Berlin sind inzwischen zu meinen Freunden geworden.

Hanno hat mir vor und nach seinem Tod soviel gegeben, dass ich immer nur wieder sagen kann:

Danke, Hanno!

Hanno

Ich nehme Abschied von einem der allerwichtigsten Menschen in meinem Leben

           Prof. Dr. Hanno Wupper

Nijmegen

Lieber Hanno,

Du warst ein Mensch, der immer bemüht war diese Welt zu einer besseren zu machen und wurdest nicht müde die Menschen zum Selbst- und zum Querdenken aufzufordern. Deine Kraft, Deine Ausdrucksstärke, Deine Klarheit, Dein absolut vielschichtiges Wissen, nicht zuletzt in preußischer Geschichte, das Du in einzigartiger Weise zu vermitteln wusstest, werden mir auf ewig in bester, wertvollster Erinnerung bleiben.

Du hast mir soviel gegeben und der, der ich heute bin, bin ich auch ein gutes Stück durch Dich. Der Dank dafür an Dich läßt sich nicht in Worte fassen. Ich kann Dir nur eines versprechen: Du behältst noch einen Koffer in Berlin!

Deine mentale Kraft und Dein Mut ließen Dich heute selbstbestimmt und in Würde gehen. Hanno, ich bin so tief traurig und zugleich unendlich dankbar.                             Du fehlst mir schon jetzt!