Zweigeteilt

… habe ich heute meinen Arbeitstag. Wegen eines Termins am frühen Abend bin ich erstmal um 13 Uhr wieder nachhause gefahren und habe den Nachmittag zum Laufen genutzt, um mich danach wieder auf Weg zu dem Termin zu machen.

Irgendwie fand ich es genial den Arbeitstag für einen Lauf bei herrlich klarer und sonniger Herbstluft zu unterbrechen, um dann frisch geduscht und gestärkt (die Zeit reichte nach dem Lauf noch für die Teatime) die Arbeit wieder aufzunehmen.

Unter der Woche ist auf meiner Leib- und Magenstrecke nicht viel los, so machte das Laufen richtig Spaß und ich war einfach nur gut gelaunt. Der kalte Ostwind von vorne machte den Windbreaker zur richtigen Wahl, auch wenn es mit dem Wind im Rücken etwas warm wurde. Erstmals raschelte das Herbstlaub unter den Füßen, wunderbar. Hatte ich schon mal erwähnt: Ich liebe den Herbst!