Geht das?

Geht das? Da treffen sich zwei Laufblogger und laufen nicht! Ja, das geht! Ein Wochenende ist schließlich kurz, ebenso wie zu dieser Jahreszeit die Tage in Sachen Tageslicht. Da will der Besuch von Doris schließlich minutiös durchgeplant werden 😀 Ein Problem war das für uns beide nicht, da Doris sich noch auf der Zielgeraden der Genesung von ihrer Erkältung befand und ich erstmals seit Mai für den November mal wieder mehr als 200 km verbuchen konnte.

Doris hat über ihren Besuch im hohen Norden schon geschrieben, da lassen sich im Folgenden ein paar Wiederholungen und Parallelen nicht vermeiden, aber seht selber:

Ohne irgendwelchen „Laufstreß“ konnten wir es nach Doris Ankunft am Freitagnachmittag gemütlich angehen lassen. Schließlich stand für den Samstag ein strammes Sightseeing-Programm in Bremen auf dem Plan. Das wir die altehrwürdige Hansestadt ausgerechnet am ersten Adventswochenende anvisierten hatte ich aber irgendwie gar nicht auf dem Zettel und so ging es in der Stadt nicht nur voll sondern auch sehr weihnachtlich zu. Allerdings wußte ich ja, dass das voll Doris Ding ist 😆 Das hat auch eine Verkäuferin im ganzjährig geöffneten Weihnachtshaus sofort erkannt und Doris als einzige Kundin im vollen Geschäft direkt angesprochen 😆

Um dem Ganzen dann noch das i-Tüpfelchen aufzusetzen, besuchten wir nach unserer Rückkehr auch noch den Oldenburger Weihnachtsmarkt und ich kann sagen, dass Doris wirklich tapfer war. Der ausreichende Genuß von Glühwein war dabei aber sicher hilfreich 😛

Bis auf ein wenig Beleuchtung war das Sonntagsprogramm aber ganz frei von weihnachtlicher Stimmung. Wir steuerten Bremerhaven an, um zum einen der Österreicherin etwas maritimes Flair zu bieten und zum anderen endlich einmal das Klimahaus zu besuchen.

Bislang hatten Jens und ich es noch nie geschafft das Klimahaus zu besuchen, ein großer Fehler, wie wir feststellen durften. Das Haus ist fantastisch gestaltet und läßt uns auf beeindruckende Weise auf eine Reise durch alle Klimazonen dieser Erde gehen. Doris fragt in ihrem Post, ob ich vielleicht noch ein paar Bilder zu dieser Weltreise besteuern kann. Kann ich!

Auf der Reise durch die Schweiz, Sizilien, Afrika, die Tropen und die Arktis erlebten wir die verschiedensten Paradiese dieser Erde und lernten die dort lebenden Menschen kennen. Wir durchquerten Berge, Wüsten, Regenwälder und Unterwasserwelten. Wir erlebten Hitze, Kälte, mystische Momente unterm Sternenhimmel und durften uns auf einer Hallig nasse Füße holen. Zum Beginn und zum Ende war das Ganze verbunden mit eindringlichen Warnungen sorgsam mit unserem Planeten umzugehen, was so bitter nötig ist und einem angesichts der Vielfalt und der Schönheit dieser Erde schon ein Tränchen wegdrücken läßt.

Das vier Stunden in diesem beeindruckenden Haus nicht ganz ausreichen würden um sich in Ruhe unsere Welt zu erschließen, hätten wir nicht gedacht und wir blieben bis zum Ende der Öffnungszeit und haben somit noch einmal einen Grund wiederzukommen.

Danach ließen wir noch etwas das abendliche Panorama Bremerhavens auf uns wirken …

  … bevor es zurück nach Oldenburg ging, wo wir das gemeinsame Wochenende mit Doris bei einem guten Essen ausklingen ließen.

Schön war es und wir haben viel erlebt. Danke Doris, dass Du da warst!

18 Kommentare zu “Geht das?

  1. Moinsen,
    das war ja echt ein Wochenende vom Feinsten: Nette Menschen machen ein tolles Programm! Und Deine Bilder wecken viel Erinnerungen an meine Besuche im Klimahaus und Bremen. Ja, die „Wasserkante“ hat manches zu bieten. Das Auswandererhaus MÜSST Ihr auch noch besuchen, da ist man allerdings mit ca. 2-3 Stunden etwas flotter, wenn auch sicherlich wiederum beeindruckt!
    Nur, ich lese da was von Weihnachtsmarkt und sehe …ein Rotlichtbild! Huch?!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      die Waterkant hat definitiv ihre schönen Seiten und Bremerhaven hat sich in den letzten Jahren sehr gemacht. Es war eine schwierige Entscheidung zwischen Klima- und Auswandererhaus. Letztes werden wir uns aber demnächst auch wirklich einmal anschauen. Davon habe ich schon genauso viel Gutes gehört wie vom Klimahaus.

      Warum kein Rotlicht? Weihnachten ist schließlich ein Fest für alle Bevölkerungsgruppen 😆

      Liebe Grüße
      Volker

    • Ich bin schon ein Fan von Weihnachten, aber in diesem Post gibt es ja für jeden was. Bis auf einen Weihnachtsbaum in der Eingangshalle war zumindestens das Klimahaus völlig weihnachtsneutral 🙂

      Dir und Deiner Familie auch noch eine schöne Adventszeit. Mit den Kids hat das doch seinen ganz eigenen Charme.

      VGV

  2. Lieber Volker,
    ohhhh danke für die vielen schönen Klimahausbilder! 😀 Da hat bei mir die Multitaskingfähigkeit versagt. Staunen, schauen, bewundern und fotographieren war eindeutig zu viel für mich. (oder ich war noch so geschwächt von der Weihnachtsüberdosis des Vortags 😉 ).
    Danke auch, dass du meine Tapferkeit noch mal erwähnst. Ich war ja selbst beeindruckt! 😆 Aber wie du schreibst – die ausreichende Menge Glühwein macht vieles leichter!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! 🙂

    • Liebe Doris,

      die Fülle an Eindrücken im Klimahaus und die doch sehr erhebliche Weihnachtsdosis vom Vortag hauen halt selbst die stärkste Weihnachtsfrau vom Schlitten, da bleibt das Fotografieren schon einmal auf der Strecke 😀 Ich wundere mich, dass ich das hinbekommen habe 😛

      Deine Tapferkeit ist einfach der besonderen Erwähnung wert, dass hätte nicht jede geschafft, ich verneige mich nach wie vor in Ehrfurcht vor Dir! 😆 Aber mal als Tipp: Nächstes Mal kommst Du einfach ein Woche früher 😀

      Dir auch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
      Volker

  3. Moin Volker, das nenn ich mal ein volles Programm, klingt anstrengender als eine gemeinsame Laufrunde 😉
    Weihnachtsrummel ist ja überhaupt nicht mein Ding, Bremen zur Weihnachtszeit hatte ich in der Vergangenheit auch tatsächlich berets zur genüge. Allerdings hast du mir jetzt das Klimahaus schmackhaft gemacht, das kannte ich bisher überhaupt nicht.
    Aber am wichtigsten: ihr hattet Spaß, das find ich super, da kann man auch mal eine Laufrunde verschmerzen 🙂
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      das Programm war anstrengender als eine Laufrunde! Wobei das auch nicht schwer ist, da ich eine Laufrunde in der Regel eh nicht mit Anstrengung in Verbindung bringe 🙂

      Hätte ich mich im Vorfeld einmal der kalendarischen Begebenheiten kundig gemacht, wäre uns dies weihnachtliche Ungemach vielleicht erspart geblieben, Bremen wollte ich Doris eigentlich nur um Bremens selbst willen zeigen 🙂

      Eine gemeinsame Laufrunde mit Doirs wird sich sicher noch einmal wieder ausgehen, ich weiß sogar schon wann 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    was hast du mich doch am Wochenende rätseln lassen von wegen: wo sind wir? 🙄
    Ich hatte doch wirklich geglaubt, ihr seid am Südpol und streichelt Pinguine. Und wollte mich schon beschweren, das ihr mich nicht mitgenommen habt 😆
    Also Fakt ist, wenn ich mal in Bremerhafen bin, dann werde ich viel Zeit einplanen und das Klimahaus erkunden gehen. Die Bilder und eure Erzählungen sind schon echt toll 🙂
    Und naja, ihr seid zwar nicht in eure Laufklamotten und seid nicht gelaufen, aber nach viel Rumsitzen und Faulenzen hört sich euer Wochenende nun ja doch auch nicht an. Also ich denke: Es geht. So ein Bloggertreffen ohne Laufen geht.
    Sieht man ja 😆
    Danke für die tollen Bilder.
    Liebe Grüße
    Helge

    • Hihi, liebe Helge,

      dabei war der Auslöser für das Rätzelraten nur das Hunsrück-Schild in der Antarktis 😀

      Gefaulenzt haben wir wahrlich nicht, „nur“ einwenig Laufen wäre sicher um einiges entspannter gewesen. Aber wir wissen ja schon, wann wir das gemeinsame Läufchen nachholen 😀

      Kleiner Hinweis am Rande: Bremerhaven mit „v“ bitte 😆 Darauf legen die viel Wert 😉

      Sehr gerne und liebe Grüße
      Volker

      • Oh oh, dann werde ich schnell mal die Eingeborenen in BremerhaVen um Entschuldigung bitte, Vielleicht lassen die als Entschuldigung ja gelten, das ich eh eine Rechtschreibniete bin 😕

        Den Wegweiser zum Hunsrück fand ich echt cool. Ich habe tatsächlich Google Maps aufgemacht und versucht rauszufinden, wo um Himmels Willen ihr stecken könntet 😆

        Oh ja, ein gemeinsames Läufchen auch mit Doris kommt noch und darauf freue ich mich auch schon 🙂
        Es steht zu befürchten, das das ganz schön spaßig wird 😆

        Liebe Grüße
        Helge

      • Keine Sorge, liebe Helge, wir Nordlichter sind nachsichtig 😀

        Und? Wo hatte GoogleMaps Dich hingeführt ❓ 🙂

        Die Befürchtung teile ich mit Dir! 😆

        Liebe Grüße
        Volker

  5. Lieber Volker,

    so viele Bilder von einem tollen Wochenende! 😉 Ich habe ja schon bei Doris geschrieben, dass das selbstverständlich auch ohne Lauferei geht …und da alleine das Klimahaus einen Besuch wert sein muss, geht das erst recht! 🙂

    Aber dass ihr euch gerade vom Hunsrück so weit entfernt habt … spricht etwas gegen dieses Mittelgebirge? 😳

    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      so richtig ernst war die Frage mit dem Nicht laufen auch nicht gemeint 😉 Das Alternativprogramm hatte es ja schließlich in sich, wenn auch am ersten Tag vielleicht etwas weihnachtslastig 😆

      Nun, wer die Arktis erleben will, muß sich zwangsläufig geringfügig vom Hunsrück entfernen und nicht nur von dem. Also soll er es mal nicht so persönlich nehmen 😀

      LG Volker

  6. Hallo Volker! Es muss ja nicht immer gelaufen werden. So ein netter und interessanter Spaziergang mit der Bloggerin kann auch angenehm und spannend sein. Toller Bericht über das Klimahaus und interessante Bilder. Meine freie Zeit verbringe ich mit einen Hobby, was schon fast eingeschlaften war. Ich filme für den „neuen“ YouTube Kanal und dabei zählt die Laufuhr so manche Schritte, die ich sonst faul zu Hause nicht laufen würde 🙂 Viele Grüße aus Merseburg sendet Martin

    • Moin Martin,

      das Ganze war angenehm und spannend, da darf das Laufen durchaus schon einmal hintenrunterfallen 🙂

      „Neuer“ Youtubekanal? Was verbirgt sich dahinter?

      Viele Grüße zurück aus Oldenburg
      Volker

      • Habe dazu einen Beitrag geschrieben. So ganz neu ist er nicht. Habe ihn bereits im Februar 2018 angelegt und ihn nach der Löschung des alten Intros mit 3 Videos gefüllt. Derzeit komme ich kaum zum filmen. Deswegen „neu“.– Hier ist der Link 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s