Schlechte Laune

Ja, ich gebe es zu: Ich habe mal wieder Wetter! Regen, Regen, Regen, Sturm, Sturm, Sturm, nasskalt, nasskalt, nasskalt. Ich habe echt die Faxen dicke. Dieser Winter mag als zweitwärmster seit Beginn  der Wetteraufzeichnungen in die Annalen eingehen, mir trampelt er nur als ungemütlich, dunkel, grau, verregnet und nasskalt auf den Nerven rum. Das einzig positive was ich ihm abgewinnen mag, dass er so langsam die Trockenheit der letzten beiden Sommer kompensiert haben müßte.

Dazu kommt bei mir nach Ischias, Wade und Schnupfen jetzt Sehne auf dem rechten Fußrücken, die ich durch eigene Doofheit durch falsches Festschnallen der neuen Luna-Sandalen nach langer Zeit mal wieder rebellisch gemacht und ihr dann durch den langen Lauf vom letzten Sonntag den Rest gegeben habe.

So weide ich mich in meiner schlechten Laune und bin so genervt wie schon lange nicht mehr. Dabei schlage ich alles „Es kommen noch wieder schönere Tage“-Gerede in den Wind. Drum bitte ich auch von Beleidsbekundungen am Sofa Abstand zu nehmen! 😦

😛

13 Kommentare zu “Schlechte Laune

  1. So ist es gut, Volker, tobe dich hier aus und werde deinen Frust los! Wir verstehen dich!
    Obermieses Wetter, zwickende Waden und Sehne, ein lästiger Schnupfen und eine blöde Ischias…. das ist genug, um auch dem härtesten Läufer die gute Laune zu verderben.
    Ich nähere mich ganz vorsichtig deinem Sofa, umarme dich virtuell und verabschiede mich ganz schnell wieder….aber nicht ohne dir eine schnelle Genesung zu wünschen. In etwa 43 Tagen ist Ostern… und hoffentlich auch besseres Wetter! 😊
    Ganz ganz extra-liebe Grüße aus dem Süden!

    • Eine gute Taktik, mit der Du Dich da angeschlichen hast, liebe Catrina! Das gefährdet schon fast meine schlechte Laune 🙂

      Wenig tröstlich finde ich hingegen Deine Rechnung von 43 Tagen, dass sind schließlich noch über sechs Wochen! 😦

      Wie auch immer, ich versuche mich im Überleben dieser schlimmen Zeit, zumindestens diesbezüglich bin ich aber noch recht zuversichtlich 😉

      Liebe Grüße zurück in den Süden
      Volker

  2. Lieber Volker,
    ich freu mich wenn’s regnet, weil wenn ich mich nicht freu, regnet es auch! 😛

    Nein im Ernst, ich kann mir schon vorstellen, dass dir Wetter, Sehne, Wade und Ischias die Laune verhageln. Aber andererseits könntest du doch froh sein, dass es jetzt, wo du gerade nicht laufen kannst, regnet. Und bis alles wieder gut ist, kommt der Frühling und darfst an lauen Abenden deine Runden drehen und uns mit den wunder-, wunderschönen Deichläuferfotos verwöhnen. 😀
    Gaaanz sicher! 🙂

    • Komm mir nicht mit solchen Sprüchen, liebe Doris, die ziehen bei mir gerade überhaupt nicht mehr.

      Auch mit dem Argument, dass Regen und Laufpause ja einhergehen, habe ich gerechnet. Ich bin aber trotzdem schlecht gelaunt und genervt! So ❗

      Ich könnte Euch jetzt schon mit Fotos von zur Zeit unglaublichen Wassermengen in den Bornhorster Wiesen verwöhnen, aber ich komme da ja gerade läuferisch nicht hin, wääääh!

      „Trotzdem“ vielen Dank für den Versuch mit aufbauenenden Worten 😛 und liebe Grüße
      Volker

  3. Moin Volker, das Regenwetter ist jetzt wahrscheinlich das i-Tüpfelchen auf der sinkenden Laune wegen Sehne, Wade, Schnupfen und Ischias? Das kann ich gut nachvollziehen, eine Nerverei reicht ja, aber gleich ein halbes Dutzend? Braucht niemand. Und schlechte Laune darf man ruhig auch mal haben, lass es raus, ungefiltert schimpfen tut ja auch gut 🙂
    Lass den Kopf nicht hängen, liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      irgendwann kommt der Tropfen, der das Faß zum überlaufen bringt und da habe ich auch keinen Bock so zu tun, als wäre der obercoole Typ mit sonnigem Gemüt, an dem alles abprallt. Nein, ich bin in der Tat gerade mal echt angefressen 👿

      Immerhin müßt Ihr nur einmal kurz von meiner schlechten Laune lesen, ich muß mich die ganze Zeit damit aushalten. Ätzend! So ausgeprägt kommt das zum Glück sehr, sehr selten bei mir vor.

      Kopf hängen lassen geht nicht, da würde ich in den Regenfluten ertrinken 😉 Den Frust rauslassen ist ja schon der erste Schritt zur Besserng 😉

      Liebe Grüße
      Volker (der sich darüber freut, dass es gerade mal nicht regnet…. es hagelt! )

  4. Moin,
    hach, Du scheinst mir aber ein schwerer Fall…! Erst Ischias Wade, Sehne, Fußrücken (hab ich was vergessen?) und dann noch Schietwetter. Et kütt wie et kütt, sagen wir im Rheinland, und ändert es was, wenn man sich ärgert? Nö, dann das Beste draus machen, sich drinnen beschäftigen, es wird auch wieder schöner.
    Und im Sommer hätten wir uns über jedes Tröpfchen gefreut.

    Ok.
    Ich weiß, das hilft Dir wahrscheinlich nicht. Dein Frustloch ist eine tiefe Frusthöhle…
    Mh, da weiß ich nun auch nicht weiter…
    Pulle Korn vielleicht? Macht Kopfweh.
    Kasten Jever? Siehe Korn-Methode.
    Wegfahren? Bleiben Wade und Co.
    Also ich habs ehrlich versucht…
    Da bleibt dann nur das blökende Kind aus der Werbung: „JA DANN GEH DOCH ZU…“ im Sinne von: „JA DANN MACH HALT DEN MIESEPETER!“
    Aber ich bin sicher, der geschätzte gut gelaunte (und manchmal mit Recht auch nicht so gut gelaunte) Volker kommt bald wieder zum Vorschein!
    In diesem Sinne, liebe Grüße
    Elke

    • Den Schnupfen hast Du vergessen, liebe Elke. Sehne und Frußrücken sind hingegen ein und dasselbe 😀 Aber ansonsten hast Du Dir wirklich sehr viel Mühe gegeben, Dich mit meiner Problematik auseinanderzusetzen. Vielen Dank dafür.

      Zum Thema Korn oder Jever: Ein Kasten Jever läßt sich doch etwas besser dosieren als eine Pulle Korn, deswegen dürfte sich da Kopfweh in Grenzen halten. Ich werde es gleich heute mal ausprobieren 😆 Allerdings mit OL`s, der Oldenburger Biermarke 🙂 Bis das wirkt mache ich halt noch den Miesepeter und dann schaun wir mal, wann der meist gut gelaunte Volker wieder zum Vorschein kommt 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Frei nach dem Motto:
    Lass mich, ich muss mich da jetzt mal reinsteigern! … lass es raus, lieber Volker!

    Ich könnte gerade mitmachen! Nach der Fahrt in die Rhön, wo ich auch nur 1x laufen konnte, war ich 2 Wochen krankgeschrieben. Danach hab ich 3 Mini-Versuche gestartet mit einem unterirdischen, nicht zu erwähnenden Spaßfaktor! Ächz, stöhn, keuch … und jetzt hab ich mich „zum Dank“ fürs Babysitten wohl bei der süßen Kleinen angesteckt. – Naja, noch ist nicht raus, ob sich nur die Allergie verstärkt hat … und das Babysitten hat super viel Spaß gemacht! – Insofern bin ich noch nicht ganz so weit unten, wie du … aber ich kann dich super gut verstehen. Hau es raus … aber nicht, dass Jens alles abkriegt! 😉

    Der Juni ist leider zu weit weg, um gerade was persönlich richten zu können! … aber bitte trotz schlechter Laune durchhalten!

    LG Manfred

    • Genau nach diesem Motto, lieber Manfred, genau so! 😀

      Na, da habe ich ja wenigstens einen Leidensgenossen, wobei ich zumindestens heute schon einmal wieder das erste Läufchen gewagt habe, bei grottigstem Wetter!

      Ich habs ja nicht so mit Kindern, von daher weiß ich nicht, ob sich bei mir der Spaß des Babysittens mit einem neuerlichen Infekt hätte aufwiegen lassen. Zum Glück muß ich so einen Vergleich nicht anstellen 😉

      Jens bekommt gar nichts ab, da müßte ich dann auch das Echo vertragen können, deshalb müßt ja auch Ihr alle herhalten! 😆

      Ich hoffe ja nun wirklich nicht, dass wir bis Juni auf Besserung warten müssen, dass wäre meiner Laune auch nicht gerade zuträglich :-/

      LG Volker

  6. Lieber Volker,
    du hast mich voll auf deiner Seite. Und jemand, der ansonsten immer so fröhlich von seinem Läuferleben berichtet, darf sich auch mal richtig Luft machen.
    Und ich finde, du hast durchaus Grund dazu 🙂
    Also ich bin inzwischen von diesen ganzen Stürmen genervt. Gestern hat es uns die Bedachung von der Scheune geweht. Im Wald lebt man hier inzwischen sehr gefährlich. Echt schwierig. Also wenn du dir Luft machst, dann kannste das auch gleich für mich mit machen 😆
    Und mal ganz ehrlich: dafür sind Blog-Leser doch da, damit sie auch mal den Schnodder abkriegen und das aushalten.
    Also raus mit der schlechten Laune 🙂
    Liebe Grüße und hoffentlich bald Sonnenschein
    Helge

    • Liebe Helge,

      freut mich Dich auf meiner Seite zu wissen, aber Luft machen darfst Du Dir gerne selber! Das wäre ja mal etwas ganz neues bei der immer nur gut gelaunten Helge! 😆

      Tja, Ihr Blogleser wart halt am einfachsten greifbar, außerdem verteilt es sich bei Euch auch gleich auf mehrere Schultern 😛

      Hoffentlich ist der Schaden an Eurer Scheune nicht zu groß!

      Liebe Grüße vom weiterhin auf Sonnenschein hoffenden
      Volker

  7. Pingback: Testläufe in den Frühling – Laufend dankbar sein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s