Der nächste Regen kommt bestimmt

Der Samstag war Sommer und wir haben das erste Mal den Grill rausgekramt. Was hat das mit einem Laufblog zu tun? Nichts! Ich möchte damit lediglich einen Gruß an meine rheinländische Leserschaft absetzen 😀

28.05.16 01

Ich weiß, Bier und Glas passen nicht zusammen, aber immerhin ein Kölschglas

😀

Heute kein Sommer- sondern Läuferwetter, verbunden mit der Hoffnung auf Regen 🙂 Der tröpfelte zu Anfang leider nur vor sich hin. Was eine junge Frau im Läuferoutfit, aber mit Regenschirm und nassem Hund mir gegenüber schon zu der Äußerung „Scheißwetter“ hinreißen lies. Was sie auf mein „Ich finds klasse“ antwortete, konnte ich aber schon nicht mehr verstehen 🙂

Auf der Suche nach verträglicher Streckenlänge habe ich noch langer Zeit mal wieder den Kleinen und den Großen Bornhorster See umrundet. Die Hoffnung, dass der leichte Regen die Gassigeher am Kleinen Bornhorster See abschrecken würde, erfüllte sich allerdings nicht.

Leider fing es erst ab ungefähr 10 km so richtig an zu gießen. Da neigte sich mein Lauf schon dem Ende entgegen und aus Vernunftgründen mochte ich ihn auch nicht verlängern. Aber der nächste Regen kommt bestimmt 🙂

Unter Regenschirmen kam mir noch eine ganze Familie entgegen. Der Senior grüßte mit einem Moin und fragte „wieviel Kilometer? Meine Antwort von 11,5 schien ihn schon sehr zu beeindrucken 😀

Bei 12,8 km war Schluß und ich bin damit knapp unter 13 geblieben, ich wollte schließlich kein Unglück herauf beschwören 🙂

Zur Verlängerung des Regenspaßes wurde draußen noch gedehnt und sich gefreut 😎

Advertisements

54 Kommentare zu “Der nächste Regen kommt bestimmt

  1. Lieber Volker,

    Du Glücklicher, immerhin hattest Du etwas mehr Regen als ich beim Laufen, es fing immer an, wenn ich wieder zu Hause war 😉
    Scheißwetter? Tststs, die Menschen wissen dieses Erlebnis gar nicht richtig zu würdigen.

    Salut

    • Lieber Christian,

      immerhin hat Dich auch kein Regen davon gespült wie in anderen Teilen von Baden-Württemberg :-/

      Da konnte man durchaus von Scheißwetter reden, aber nicht bei so ein paar Tropfen, wie sie gerade fielen, als ich dem Mädel begegnet bin 🙂

      Moin Moin
      Volker

  2. Hi Volker, das Wetter hätte ich jetzt gerne zum Laufen. Hier ist es drückend, so richtiges Kopfschmerzwetter, grmüff. Liebe Grüße, Annette

    • Moin liebe Annette,

      die Luft war anfänglich auch etwas miefig, aber mit zunehmenden Regen wurde sie immer besser. Bei einem spätabendlichen Spaziergang war sie dann wunderbar.

      Ich hoffe, die Lage hat sich bei Dir zu ungunsten der Kopfschmerzen gebessert!

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Kein Tröpfchen Regen in Trier heute, dafür ebenfalls drückende Schwüle! Schön, dass du doch noch ei wenig geduscht wurdest, wenn auch nicht so gründlich wie erhofft. Alles ok an der Fersenfront?

    Liebe Grüße,
    Anne

    P.S.: Das auf dem Foto ist Kölsch – kein Bier! 😉 SCNR

    • Kein Tröpfchen? Dabei sollte es doch gerade bei Euch da unten so viel regnen.

      Zwiespältiges an der Fersenfront: Die linke Ferse beruhigt sich so allmählich, die rechte noch nicht so sehr. Aber ich denke, dass sich die rechte noch an der linken ein gutes Beispiel nemen wird 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      P.S.: Stimmt, Du hast recht, schmeckt auch nicht wirklich wie Bier :mrgreen:

      • Lieber Volker, jetzt ist die Regenfront hier angekommen – das ist wirklich kein gutes Läuferwetter mehr, v.a. wäre es zynisch sich drüber zu freuen, weil die Wassermassen zu Hochwasser führen und auch sonst ziemliche Schäden anrichten werden.

        Ich hoffe, deine rechte Ferse liest das Posting und kriegt sich ein! 😉

      • Oh ja, ich sehe es gerade auf dem Regenradar. Nein, das ist kein gutes Läuferwetter 😦 Ich hoffe, dass bei Euch alles glimpflich abläuft.

        Meine Fersen sind hier ständige Leser. Die linke dreht der rechten gerade eine lange Nase 😉

    • Anne, ich melde Protest an zu Deinem Kölsch-nicht-gleich-Bier-Statement! Ich bin zwar auch keine Biertrinkerin (wobei ich bei Radler durchaus den Hopfenanteil schätze), aber der rheinsiche Patriotismus verlangt nach dieser Richtigstellung! 😉
      Liebe Grüße
      Elke

      • Wenn nichts anderes da wäre, würde ich’s wohl runterbringen. Aber wenn ich denn schon mal Alkohol trinke (was nur noch selten vorkommt), ist mir ein gepflegtes Jever oder KöPi am liebsten.

      • Ein gepflegtes Jever, mein Reden, liebe Anne 😀

        Ein passender Witz zum Thema:

        Verabreden sich ein Kölner, ein Düsseldorfer und ein Oldenburger zum Biertrinken.
        Bestellt sich der Kölner ein Kölsch, der Düsseldorfer ein Alt und der Oldenburger eine Cola.
        Hey, sagen der Düsseldorfer und der Kölner zum Oldenburger, wir dachten wir wollten zusammen Bier trinken. Ja, sagte der Oldenburger, das dachte ich auch 😀

      • Kann es sein, dass Ihr nur neidisch seid? Auf unser spritziges Obergäriges? Das leicht und süffig daherkommt, wunderbar einen lauen Sommerabend unterstreicht oder gern auch ein würziges Mal bereichert? Ein Bier, wie die Stadt, die es hervorgebracht hat: Geradeheraus, erfrischend, prickelnd, gesellig, manche Bitterkeit des Lebens einfach hinter sich lassend? Kölsch ist ein Gefühl!
        …?
        Und Jever, ist das nicht das Bier, wo der Typ immer rückwärts in den Sand plumst, in seinem schicken Trenchcoat? Ok, ist vielleicht immer noch besser als die 3 Typen auf der abgetakelten Hollywoodschaukel, deren Kommunikation im Wesentlichen daraus besteht, dass sie die Bierflaschenverschlüsse ploppen lassen. Aber die trinken auch Flens.
        Ich glaube, das müssen wir nochmals ausdiskutieren 😉

      • Wie das Land, so das Jever! Eine Glaubensfrage. Kann man Glaubensfragen diskutieren? 😀

        Aber ich gebe ja offen zu, dass das Kölsch gar nicht so schlecht schmeckt, sonst hätte ich davon doch keine zwei Liter getrunken 😀

  4. In Wien war es heute schweineheiss (sorry, sagt man bei uns so :-), und ein bisschen regen und Kühle hättest Du gerne zu uns runterschicken können 😉
    Liebe Grüsse, Wolfgang

    • Tu Dir in Sachen Kraftausdrücken keinen Zwang an, lieber Wolfgang. Ich bin da in der Regel auch nicht so zurückhaltend 😉

      Sorry, mit Kühle kann ich heute auch nicht mehr dienen, es soll hier quasi schweineheiss werden 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Lieber Volker,
    hihi – habe heute zu Ehren Anjas Blogjubiläum auch ein Kölsch auf sie getrunken! 😀

    Schön, dass der Regen termingerecht kam – der Regenlauf sei dir vergönnt! Ich musste heute selbst für Wasserkühlung sorgen! 😉

  6. *Scheißwetter*!

    Irgendwann probiere ich auch mal, wie Kölsch schmeckt. Schmeckt’s dir eigentlich?

    • Noch nie probiert, liebe Lizzy?

      Naja, sagen wir mal so, wer wie ich lieber Jever trinkt, für den ist Kölsch schon eine ganz schöne Plö…, ganz schön dünnes Bier. Geht auch als süffig durch. Kannste trinken wie Wasser 🙂 Ist schon mal eine witzige Abwechselung.

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Mensch Volker – von dem Regen hätte ich heute auch gerne was gehabt. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dann auch noch draussen zu dehnen nach dem Lauf – das ist dann schon eher Hardcore.
    Und wieso kürzere Strecke? Ich dachte der Schleimbeutel braucht keine Schonung oder etwa doch?
    Liebe Grüße!

    • Liebe Roni,

      das war total warmer, genialer Regen, da hätte Dir das Dehnen draußen auch Spaß gemacht! 😀

      Der Doc sagt ich kann ruhig weiterlaufen, aber solange ich noch nicht schmerzfrei bin, lege ich mir selber eine Beschränkung auf um nichts zu riskieren. Etwas Zurückhaltung kann gewiss nicht schaden.

      Liebe Grüße
      Volker

  8. Lieber Volker,

    Grüße sind angekommen und beim Trinken von Früh im Sion-Glas sind wir doch sehr tolerant. Ja, den Spaß im Sommerregen kann ich gut verstehen, ich hoffe, ich erlebe das auch bald mal – so ganz ohne Gewitter, das hier gerade über uns dreht.

    Viel Spaß noch und ich hoffe, das Obergärige hat Euch gut geschmeckt.

    Gruß
    Anja

    • Das freut mich, liebe Anja 😎

      Toleranz ist ja eh Eure große Stärke, wenn es nicht gerade um Düsseldorf geht, oder? 😀

      Gewitter ist doof, ich wünsche Dir demnächst auch mal einen erfrischenden Sommerregen!

      Man konnte es trinken, war mal eine nette Abwechselung 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  9. In dem Regen von gestern Abend und Nacht hätte ich nicht laufen gehen wollen. Das wäre mehr schwimmen gewesen, aber du bist ja gesund durchgekommen und konntest dir dann vielleicht noch so n Kurzen da gönnen, mehr passt da ja nicht rein 🙂

    • Moin Markus,

      ich schrieb es schon bei Christian, was bei Euch da unten untergekommen ist, braucht kein Mensch 😦

      Nen Kurzen? Meinst Du das Glas? Das läßt sich durchaus wiederbefüllen 😀

      VGV

  10. Moin, lieber Volker

    ICH BENEIDE DICH WIRKLICH

    bei uns hat es schon seit Wochen, gefühlten Jahren, nicht mehr geregnet, es ist schwül, wie es sonst nur selten hier bei uns ist, schlichtweg für Läufer – weißt schon !!! Jeden Tag kündigen sie erneut Regen an, und jeden Abend ist es trocken, trocken, trocken, kein einziger Tropfen, heute soll es schon wieder regnen !!

    Nichtdesto………….. ich gönne es dir natüüüüüüüüüüüüüüüüüüürlich – logisch ! 😎

    • Ach, liebe Margitta,

      beneide mich nicht so sehr, es waren doch nur 3 km richtiger Regen, vorher hat es auch nur lau vor sich hin getröpfelt und es war etwas stickig. So einen Regen wie auf den letzten 3 km hätte ich gerne mal über 20, 25 km 😎

      Aber ich will nicht undankbar sein, die 3 km, und nicht nur die, waren schon klasse.

      Danke fürs Gönnen können. Der nächste Regen kommt auch für Dich bestimmt!

      Liebe Grüße
      Volker

  11. Liiiieber Volker,
    ich glaube, Du musst nochmal intensiver am Ort der Entstehung des Biers, dass ja spannenderweise und damit identitätsstiftend so heißt wie der hiesige Dialekt, das Getränk verkosten. Mag ja sein, dass Dein Gaumen durch regelmäßige Berieselung mit dem Bitterstoff aus dem Norden, den Ihr anscheinend für Bier haltet, schon gelitten hat… Wobei Früh aus Sion-Glas schon spaßig aussieht, aber dem Getränk keinen Abbruch tut. Bin zwar auch nicht der große Bier-Freak, aber DAS kann mein Lokalpatriotismus so nicht durchgehen lassen! (Ok, danke immerhin, dass Du kein Düsseldorfer Produkt genommen hast!)
    Danke auf alle Fälle für die witzigen Grüße!
    Chris ist gestern auch im eidgenössischen Maximalstarkregen gelaufen. Da war ich dann doch mal um eine momentane Ausrede ganz froh…
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liiiiebe Elke,

      das war ja jetzt eine böse Retourkutsche mit dem Bitterstoff, den wir für Bier halten 😀

      Das Fässchen Früh ist ein traditionelles Geschenk von Jens Gastgebern aus Bonn. So kommen wir in der Regel einmal im Jahr in den Genuß dieses Bieres.

      Aber gerne können wir in naher Zukunft noch einmal intensiver in die Thematik einsteigen! 😀

      Maximalstarkregen, Musik in meinen Ohren, zumindestens so lange es noch keinen Unwettercharakter hat 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Haha, das haben Deine Antworten auf andere Kommentare aber so herausgefordert 😉 Aber ist doch schön, dass jeder Gaumen sein Stöffchen findet, Ihr da oben diesen doch sag mal ehrlich ziemlich herben, wir hier den in den Reagenzgläsern (die aber ja in Wahrheit dazu führen, dass man stets ein frisch Gezapftes vor sich stehen hat, und die Bayern ihre Eimerchen, Prost!

      • Finde ich gut, dass meine Antworten auch mal kitzeln 😀

        Ich kann aber noch ergänzend hinzufügen, dass Bier auch in 0,3 oder 0,5 Liter-Gläsern nicht abstehen muß 😛

      • Ach Volker,
        Humor ist doch ein köstliche Würze des Lebens. Und wer Kampftrinker ist, bei dem wird’s Bier auch im Halbliterglas nicht schal 🙂
        Prösterchen!

      • Liebe Elke,

        ist es nicht erschütternd, dass auf meinem Laufblog noch nahezu kein Thema so eine Kommentarfreude ausgelöst hat wie ausgerechnet Bier? 😀

        Aber es soll mir recht sein, man darf halt nicht alles immer so bierernst nehmen :mrgreen:

  12. Lieber Volker,
    ich bin ja keine Biertrinkerin, aber wie soll man denn das Bier ohne Glas trinken – direkt aus dem Fass stelle ich mich recht mühsam vor… 🙄
    Der nächste Regen kommt bestimmt und viel wichtiger ist im Moment wohl nicht zu übertreiben!! Dem einen beeindruckt 5 Kilometer, den anderen erst 50… so unterschiedlich sind wir – trotzdem tut es jedes Mal irgendwie gut, wenn man jemand beeindrucken kann… hihi 😉
    Liebe Grüße Anna

    • Liebe Anna,

      von ohne Glas war nie die Rede 🙂

      Klar ist es gut, wenn man jemanden beeindrucken kann 😎 Viel witziger fand ich, dass überhaupt eine entsprechende Frage gestellt wurde.

      Übertreiben möchte ich es auch nicht und ich kann es im Moment ja auch wirklich ruhig angehen lassen.

      Liebe Grüße
      Volker

      • Hmmm… ja ich sollte wohl manchmal etwas langsamer lesen – es steht ja Bier UND Glas und nicht Bier IM Glas… 😆

  13. Lieber Volker,
    zum Bier kann ich nix sagen. Ich trinke weder das Eine, noch das Andere, ich weiß von Bier nur das was GöGa sagt. Und der sagt Bitburger schmeckt Schei….
    Ob er Jever oder Kölsch trinkt weiß ich nicht. 😆
    Beim Regen hingegen kann ich mitreden. Hier schüttet es nämlich gerade wie aus Eimern. Und eigentlich sollte es das ganze Wochenende gewittern und regnen, aber außer einer kleinen Dusche beim Radfahren am Samstag war nix. Dafür ziemlich schwüle Luft. Aber gut. So ist es halt das Wetter 🙂
    Liebe Grüße in den Norden
    Helge

    • Liebe Helge,

      Bitburger habe ich, glaube ich, noch nie getrunken, das ist hier oben nicht so gängig 🙂

      Ach ja, das Wetter, worüber würde wir ohne es nur immer reden 🙂 Hier scheint die Sonne bei muckeligen 25°, ich hoffe aber auch wieder auf baldigen Regen beim nächsten Lauf 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  14. Hier hat es gestern fast den ganzen Tag geregnet und teilweise sehr, sehr heftig. Ist aber nichts weiter passiert. Schön, dass Du Deinen Spaß im Regen gefunden hast.
    Lieben Gruß
    Kornelia

    • Den ganzen Tag? *seufz* Und ich mußte mit einer knappen Viertelstunde auskommen 😦

      So lange nichts passiert, läßt sich Starkregen noch einigermaßen locker nehmen. Dann kann man auch seinen Laufspaß dabei haben 😀

      Liebe Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s