Aufhellungen

Nach einigen Tagen Flucht in meine Lieblingsstadt bin ich Donnerstagabend wieder nach Oldenburg zurückgekehrt. Die Tage in B waren nicht so wohltuend wie ich es sonst kenne. Aufhellungen waren aber die Treffen mit Freunden, die waren wirklich Balsam für die Seele. Allerdings gab es an meinem Abreisetag auch aus diesem Kreis noch eine schlechte Nachricht. Das Leben ist einfach nicht fair.

Zu den Treffen mit Freunden gehörte auch, dass mich Manfred und seine Frau Eka zu Kaffee und Kuchen besucht hatten. Erstmalig kam dieses Treffen in Berlin und nicht am Dümmer See zustande. Auch wenn die Zeit viel zu kurz war, war es einfach nur schön, dass die beiden da waren. Skandalös ist nur, dass wir ein Selfie vergessen haben. Das fiel ausgerechnet der Nichtbloggerin Eka ein, nachdem sie schon wieder im Hotel waren.

In Berlin bin ich nicht gelaufen und habe auch sonst außer den Freundestreffen nicht viel unternommen. Deshalb bin ich heute erstmals seit dem 04.10. wieder laufen gewesen. Allmählich beginnt der herbstliche Farbenrausch …

… und allerlei Viechzeug begegnete mir an der Strecke.

Verwaist war leider die Weide der schönen Galloway-Rinder.

Archivaufnahme aus September

Das ruhige, fast windstille mit 11° angenehme Herbstwetter animierte mich auch noch einmal zu einem kurz Bad im Kleinen Bornhorster See. Die Wassertemperatur war noch erstaunlich gut auszuhalten. Witzigerweise war mir nur an den Oberarmen kalt.

Bevor ich aber anfing auszukühlen ging ich nach knapp 10 Minuten aus dem Wasser und lief zurück nachhause.

Insgesamt lief ich 8,2 km hin und zurück zum/vom See, die einfach nur eine Wohltat waren, inklusive des Bades. Eine wahre Aufhellung, fast schon wie etwas Sonnenschein, der beim Lauf leider nicht dabei war.

14 Kommentare zu “Aufhellungen

  1. Lieber Volker,
    wie gut, dass es so unterschiedliche Aufhellungen gibt. Egal, ob sie dich durch liebe Menschen oder durch einen erfrischenden Herbstschwumm erreichen, sie tun doch einfach gut! 🙂
    Besonders toll finde ich ja, dass die Groupies jetzt schon ihre Verwandten einladen, um dich anzufeuern. Vielleicht hatten sie das Gefühl, dich zu wenig unterstützt zu haben, weil du jetzt seltener läufst? 😉 😆

    • Liebe Doris,

      ich möchte meine Groupies nicht vergrätzen in dem ich ihnen mangende Unterstützung vorwerfe. Liegt ja an mir, dass ich kaum noch an ihnen vorbeilaufe. Vermutlich war ihnen deswegen langweilig und sie haben sich deswegen Verwandschaft eingeladen 😉

      Ich vermute, dass es jetzt wirklich das letzte Bad war. Es ist sauerkalt und sehr naß geworden.

      Liebe Grüße
      Volker

  2. Lieber Volker
    Jetzt muss euch schon Manfreds Frau daran erinnern, Fotos zu machen! Und womöglich habt ihr noch Kuchen gegessen und davon auch kein Foto gemacht, womit ihr die heiligste aller Blogging-Regeln gebrochen habt… 🙂
    Aber natürlich freut es mich, dass du wieder mal in Berlin warst und Freunde getroffen hast. Wahrlich Balsam für die Seele!
    Und dann noch ein nettes Läufchen mit einer Schwimmeinlage – wunderbar. Bei so viel Leichtigkeit brauchst du gar keine Sonne, um das Licht am Horizont zu sehen.
    Gut gemacht, Volker!

    Liebe Grüsse aus dem kühlen, teilweise sonnigen Cape Town!

    • Ja, liebe Catrina,
      Schande auf unser Haupt, kein Selfie, kein Kuchenbild. Schlimm. Aber zumindestens das Kuchenbild gedenkt Manfred noch nachzuholen 😉

      Es wird wohl definitiv die letzte Schwimmeinlage gewesen sein. Im Gegensatz zu Südafrika wird es hier ja nur noch kälter. Heute ist es schon windig, naß und kalt :-/

      Danke Dir und liebe Grüße nach da ganz unten 🙂
      Volker

  3. Lieber Volker,
    auch wenn Berlin nicht ganz so den frischen Schwung brachte wie sonst, und gar auch noch schlechte Nachrichten kamen, schön zu sehen, dass du dennoch zu einem schönen Herbstlauf, garniert mit einem Bad im See (Wow, du bist ein ganz Harter!) aufbrechen konntest.
    Manchmal muss man seine Aufhellungen auf anderen Wegen als den direkten beziehen…
    Liebe Grüße mit noch einer rheinischen Aufhellungsdosis!
    Elke

    • Liebe Elke,

      jetzt vermute ich aber, dass die Härte mich verläßt, so kalt, naß und windig wie es heute ist 😉

      Danke für die rheinische Aufhellungsdosis, schmeckt so gar nicht nach Kölsch 😆
      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    Freunde, Groupies, ein lockerer Lauf und eine kalte Schwimmeinlage. Das ist doch eine sehr gute Aufhellung. Es tut mir leid um die schlechten Nachrichten aus Berlin.
    Die Südkühe zwischen den Holsteinern sind ja lustig. Die vermissen bestimmt ihre Berge da bei euch auf dem platten Land. Na ja müssen sie sich halt den Deichläufer anschauen ;).
    Liebe Grüße!

    • Liebe Roni,

      es waren wirklich sehr schöne Aufhellungen, aber jetzt war es das sicher mit den Schwimmeinlagen, es ist kalt, naß und windig geworden. Das tut der Wassertemperatur nicht gut.

      So oft bekommen mich die Südkühe auch nicht zu sehen, seit dem Lauf bin ich bei ihnen nicht mehr vorbeigekommen. Entweder sie unterhalten sich mit der Verwandtschaft oder sie treten die Rückreise an 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Moin Volker,

    bei 11 Grad in der Luft war das Wasser vermutlich wärmer als das Draußen. Tapfer, dort rein- aber auch wieder rauszugehen ohne Sauna in Reichweite. Bei mir war der „Freiwasserabschied“ mit letzten Einheiten vergangene Woche bei allerdings viel höheren Außentemperaturen und viel Sonne zum mummeligen Wiederaufwärmen danach.

    Bald kommt die lichtärmere Jahreszeit. Möge das Innere Licht samt heimeliger Kerzenbeleuchtung auch dann noch für seelische Aufhellung ausreichen 🕯

    • Liebe Lizzy,

      die 11 ° gingen mit nahezu Windstille daher und waren sehr angenehm. Da habe ich mit dem Abtrocknen und Anziehen sogar ziemlich getrödelt. Jetzt nicht mehr dran zu denken, bei Wind, Regen und Naßkälte.

      Die lichtarme Zeit bringt ihre Härten, aber auch ihre schönen Seiten. Ich hoffe, dass sie sich halbwegs die Waage halten werden.

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Moin Volker, lieber kleine Aufhellungen als keine und unterm Strich liest sich das alles auch nicht sonderlich dunkel. Du warst im Wasser! Bei diesen Temperaturen! Und immerhin ein wenig laufen, ist doch super.
    Die südlichen Verwandten sind Schweizer Braunvieh (vermute ich), schöne Tiere. Hoffentlich kommen die mit dem endlosen norddeutschen Horizont klar 🙂
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      jetzt ist aber wirklich Schluß mit Schwimmen. Es ist windig, regnerisch und nasskalt geworden.

      Die braunen Rinder sind wirklich schöne Tiere. Ich denke mal, dass ihnen etwas Horizonterweiterung nur guttun kann 😉

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Lieber Volker,

    Aufhellungen sind immer schön! … und wenn wir dazu beitragen konnten, ist es für mich und uns umso schöner davon zu lesen. Schade ist, dass Berlin nicht das gebracht hatte, was du dir erhofft hast! Aber die Lauf- und die Schwimmeinheit in heimischen Gefilden haben ja auch etwas abgelenkt … und immerhin kannst du dabei immer wieder noch einige Details erkennen, bist also schon noch sehr bewusst unterwegs.

    Das mit dem Selfie ist mir definitiv nicht bewusst gewesen, bis es meine Frau in der U-Bahn erwähnte. Daran erkennst du, wieviel wichtiger die Gespräche waren und dass die Zeit einfach zu kurz war!

    Danke für die herbstlichen Eindrücke. So kann man schön vergleichen, wie unterschiedliche sich die Natur ‚entwickelt‘! … und deine Groupies an der Strecke haben sich schon nach dir gesehnt! 😉

    Bleib dran … und die, die es dir nicht gönnen, sind es nicht wert über dich zu bestimmen!

    Aus dem trüben, stürmischen Darmstadt
    LG Manfred

    • Lieber Manfred,

      Ihr konntet definitiv dazu beitragen! Es war ein schöner Nachmittag.

      An das Erkennen der Details habe ich auch gedacht, es ist also scheinbar doch noch nicht Hopfen und Malz verloren 🙂

      Du hast die Prioritäten richtig ernannt. Das Gespräch ging vor und war wichtiger! 🙂

      Danke für den guten Schlußsatz!

      Liebe Grüße aus dem windigen, regnerischen und naßkalten Oldenburg
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s