Schisser

Ach, was wäre ich doch gerne cool. So eine richtig coole Sau 😎 Allerdings werde ich das in meinem Leben wohl nicht mehr werden, dieses schwere Schicksal habe ich zu schultern *seufz*

Aber ich nehme dieses Schicksal an, jawohl, und es wird danach gehandelt. Und somit habe ich es getan, bzw. tun lassen, weil ich die Schrauben nicht aufbekommen habe (wie uncool ist das denn 😦 ): Ich habe an meinem Rennrad die Klickpedale wieder ab- und normale Sportpedale wieder dran bauen lassen.

18.05.16 01.jpg

Das ist so entsetzlich uncool ❗ Aber ich kann mich mit diesen Klickpedalen einfach nicht anfreunden. Als diese Dinger seinerzeit anmontiert worden sind, hatte ich mich ja gleich beim Ein- bzw. Ausklicken üben auf die Fr… gelegt (soooo uncool, sage ich Euch) und dabei den linken Arm dermaßen geprellt, dass ich vier Wochen überhaupt nicht fahrradfahren konnte (laufen ging zum Glück). Seitdem verweigerte mir mein Kopf einen lockern Umgang und ich war quasi bei jedem einzelnen Stopp angespannt.

Bei einem Ausritt im letzten Jahr wäre ich um Haaresbreite wieder nicht aus den Dingern gekommen. Im letzten Bruchteil einer Sekunde ist es mir dann doch noch geglückt und ein Kippen mit dem Schädel gen Bordsteinkante blieb mir erspart.

Seitdem bin ich echt der Schisser und habe keinen Bock darauf aus diesem Grunde das Rennrad im Schuppen versauern zu lassen. Und da ich weder die Tour de France gewinnen noch die Hochalpen erklimmen will, sondern einfach nur ab und zu entspannt ne Runde biken will (biken klingt jetzt widerum cool, finde ich), wird jetzt wieder „normal“ getreten. Ständiges auf der Seite liegen ist ja auch irgendwie uncool 😎

So konnte ich meine heutige Achillessehnenschonrunde, meine erste Rennradausfahrt in diesem Jahr, auch genießen. Als Alternativ-Traingsgerät für geschundene Läufergräten tut es das Rennrad schließlich auch so 😉

Viel Zeit blieb heute nach Feierabend leider nicht, aber in gut eineinhalb Stunden kam ein knapper Marathon zusammen. 40,5  völlig uncoole aber dafür sehr entspannte Kilometer 😀

28 Kommentare zu “Schisser

  1. Hast du es mal probiert die Schrauben etwas weiter aufzudrehen, so dass man leichter rein und raus kommt.
    Hatte anfangs auch Probleme, dann etwas an den Pedalen geschraubt und jetzt geht es voll easy und butterweich.

  2. Lieber Volker,
    fühlst du dich weniger uncool, wenn ich dir erzähle, dass wir bei unserem Radtechnikkurs die Übungen mit „normalen“ Sportschuhen machen? Gerade für die Brems- und Gleichgewichtsübungen ist es zu Beginn einfacher, nicht eingeclickt zu fahren, um jederzeit runtertapsen zu können. 🙂
    Ich find es cool, dass du dir das Rad so richtest, dass dir das ausfahren Spass macht! 😀 Darauf kommt es ja schließlich an.

    • Nö, dadurch fühle ich mich nicht weniger uncool, liebe Doris. Du schreibst ja schließlich nur von Üben 😉

      Deinen letzten Satz finde ich aber richtig cool, so sehe ich das nämlich auch 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    schade, dass Du es nicht weiter versuchen willst, denn eigentlich ist es ganz geschickt wenn man mit den Füßen auch an den Pedalen ziehen kann, das führt zu einer gleichmäßigeren Belastung, v.a. bergauf….achso, das gibt es ja bei Dir nicht :mrgreen:
    Ich denke, jeder sollte das so machen, wie er denkt, egal ob cool oder uncool. Hauptsache Du bleibst aufrecht 😉

    Salut

  4. Moin, lieber Volker, don’t worry, be happy, es gibt Schlimmeres, als mit diesen Pedalen nicht umgehen zu können, ich fahre seit gefühlten 100 Jahren Fahrrad immer ohne, habe 0 Lust, es auszuprobieren !! Guten Weg ! 😎

  5. Lieber Volker,

    wie gut ich dich verstehen kann. Ich will im Moment nicht mal ein Rennrad kaufen, weil ich mich darauf so unsicher fühle. Vorteile beim Bergauffahren mit meinen Alltags- und Fitnessrädern habe ich durch Kombipedale erzielt – die waren für dich ja leider keine Option.

    Also: Hab einfach einfach Spaß mit deinem Flitzer – in unserem Alter (ja, auch schon in deinem) muss man nicht mehr versuchen cool zu wirken – man ist es einfach. Mit oder ohne Klickpedale! 😉

    Liebe Grüße,
    Anne

    • Liebe Anne,

      die Kombipedale wären grundsätzliche eine Option gewesen, aber ich kenne mich, ich hätte die Klickseite eh nicht genutzt. Und sollte ich wider Erwarten doch noch einmal in Versuchung kommen, ich habe die Klickpedale ja noch😉

      Das mit meinem Alter mußt Du gar nicht so betonen, ich stehe dazu😛 Ich finde unser Alter ist doch sowieso ein cooles Alter, oder? 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

      • Klar, unser Alter ist cool – weil wir nicht cool sein müssen, sondern es einfach sind! 😎

        Kombipedale finde ich einfach unheimlich praktisch. Es ist gut, in unübersichtlichen Situationen oder dann, wenn ich öfter mal anhalten muss (in der Stadt oder auf belebten Wegen) die flache Seite zu haben, und trotzdem eingeklickt fahren zu können, wo ich freie Bahn habe oder wo es bergauf geht. So fühle ich mich immer sicher. Aber jeder Jeck ist anders – vielleicht funktioniert dieses „Modell“ bei dir nicht!

      • Och neee, nicht so ein Getüddel immer die richtige Seite des Pedals erwischen zu müssen :mrgreen:

        Außerdem: Ich war schon immer anders als andere Kinder 🙂

        Liebe Grüße von Cool zu Cool! 😀

  6. Geständnis: trotz lebenslanger Radelei (da ist sicher schon eine sechsstellige KilometerZahl erradelt worden von mir … Hmm … Wieviel da wohl zusammenkommen mag ..?) saß ich noch nie auf einem Rennrad und habe noch nie Klickpedalen in Erwägung gezogen. Cool oder uncool? Mir doch wurscht! 😉

    Der Meinige hat sich vor einigen Jahren ein Liege-Dreirad anfertigen lassen (nutzt es aber m. E. viel zu selten, sündhaft teuer wie das Ding war). Sieht auch nicht wirklich cool aus, ist aber tourentauglich, bequem und einigermaßen flott. Vielleicht sollte ich es für die nächsten Wochen okkupieren und auf meine Größe einstellen 😉

    • Es ist Dir wurscht cool zu sein, liebe Lizzy? Das finde ich cool! 😀

      Also so ein Liegedreirad ist zwar tatsächlich nicht unbedingt sexy, aber fahren würde ich so ein Ding auch gerne mal 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  7. Bei mir ist es auch so eine Hassliebe mit den Klickpedalen. Zum Fahren mega, aber im Stop and Go Verkehr eher nicht so. Ich hoffe immer noch auf Gewöhnung. Hatte auch schon einen Sturz und mehrere blöde Situationen. Nachdem ich aber beim MTB, wo ich keine Klickies habe, schon öfter vom Pedal gerutscht bin (aua), weiß ich sie doch zu schätzen.
    Cool bist du in jedem Fall.

    • Bei mir reicht es nicht einmal für eine Hassliebe, liebe Christiane 🙂

      Bei den MTB`s hat man auch das SPD-System, ich glaube, das geht noch etwas besser, als dieses breite Rennradsystem :-/

      Danke fürs Trotzdemcoolfinden 😀

  8. Lieber Volker,
    cool ist, wenn man einfach über den Dingen steht. Ich hab mich eh‘ immer gefragt (als absoluter Radlaie), wie die Typen denn immer schnell genug aus dem Verschluss rauskommen. Haha, nun weiß ich es, anscheinend nicht alle und immer. Insofern hast Du doch sehr logisch und konsequent gehandelt. Und gesundheitsbewusst sowieso 🙂
    Liebe Grüße
    Elke

    • Liebe Elke,

      da gebe ich Dir absolut recht, über den Dingen stehen ist cool❗ Gelingt mir leider insgesamt viel zu selten.

      Nein, es klappt nicht immer und das geht nicht nur mir so😉

      Logisch, konsequent und gesundheitsbewußt, das klingt alles so vernünftig und ist vernünftig nicht schon wieder uncool? :mrgreen:

      Liebe Grüße
      Volker

  9. Ach Volker,
    das hat doch nichts mit cool oder uncool zu tun. Wichtig ist, dass man sich wohlfühlt. Ausserdem musst du ja in Gefahrensituation, z.B. falls dir ein Deichschaf in die Quere kommt, auch schnell halten können 😉 . Und wenn du dich ohne Klickpedalen sicherer fühlst, was solls.
    Ich habe meine auch ganz leichtgängig eingestellt. Da du ja nicht wirklich Berge fahren musst, wo Klickpedalen ein echter Vorteil sind, ist also alles im grünen Bereich. Uncool ist nur, sich gar nicht zu bewegen.
    Liebe Grüße
    Karina

    • Liebe Karina,

      das hat echt nichts mit cool oder uncool zu tun? Wirklich nicht? Oh mann, das ist ja cool 😀

      Im Ernst, der Gedanke an unvorhergesehene Gefahrensituationen war mir wirklich ein Graus, egal ob Schaf oder Hund oder sonst irgendetwas …

      So uncool, mich gar nicht zu bewegen, möchte ich dann aber wirklich nicht sein 🙂

      Liebe Grüße
      Volker

  10. Ich finde, man muss ja nicht alles mitmachen. Cool geht auf vielerlei Art und Weise – oft von außen gar nicht zu erkennen. Das haben wir doch gar nicht nötig!

  11. Lieber Volker,

    Dass du überhaupt mal probiert hast mit den Dingern zu fahren ist doch cool. Ich würde mich das ja nieeee trauen. Gab es früher nicht auch so Körbchen auf den Pedalen als sichere low-tec Lösung?

    Herzlichen Gruss!

    • Liebe Roni,

      der Versuch war vielleicht cool, aber auch teuer, diese Klickpedale sind nicht gerade billig und die neuen auch nicht :-/

      Ja, diese Körbchen gab es, aber auch die sollen so ihre Harken haben … Bei mir bleibt es jetzt bei Normal, basta! 😀

      Liebe Grüße
      Volker

  12. Hey Volker!
    Ist doch völlig egal ob das jetzt cool ist oder nicht, aber ich denke das meinst du auch nicht so ernst 🙂
    Ich selbst liebe allerdings die Klickpedale. Da hat man einfach einen viel runderen Tritt, wodurch man zum einen schneller ist (nicht so wichtig), zum anderen aber habe ich dadurch keine Probleme mehr mit meinen Knien beim Radfahren (sehr wichtig). Ehrlich gesagt hab ich aber auch so gut wie keine Probleme mit dem ausklicken. Hatte ich aber von Anfang an kaum, obwohl ich auch schon mal umgekippt bin und einmal wars bei einer Vollbremsung schon knapp. Aber ich denke wenn die Pedale richtig eingestellt sind geht das schon sehr schnell mit dem ausklicken. Könnte auch sein, dass es da Unterschiede am Pedalsystem gibt. Ich benütze übrigens Time Pedale.

    Selbst fahr ich ja auch nicht viel mit dem RR, aber trotzdem möchte ich nicht ohne Klickpedale. Aber in erster Linie muss man sich natürlich wohl fühlen beim Radfahren und wenn das in deinem Fall eben ohne Klickpedale ist, dann ist das natürlich der richtige Weg!

    Gruß Andi

    • Moin Andi,

      richtig erfasst, ernst war diese uncoole Nummer nicht gemeint 😀

      Eigentlich bin ich ja auch immer gut und einfach aus den Klickpedalen gekommen. Aber trotzdem wollte sich keine rechte Entspannheit einstellen. Ich müßte mal auf meine Klickpedale gucken was das für welche sind, dass weiß ich gar nicht. Time Pedale sind es aber nicht.

      Zum Glück habe ich keine Knieprobleme bei Radeln. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich nahezu tagtäglich mit dem Rad (Crossbike) zur Arbeit unterwegs bin.

      Wohlfühlen ist das Stichwort und deshalb bin ich mit meiner Entscheidung auch zufrieden 🙂

      VGV

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s