Testlauf, Regenlauf, läuft!

Vorgestern waren meine Scheuerstellen durch die Luxustreter nach sechs Tagen soweit abgeheilt, dass ich den ersten Testlauf mit den Vibram Five Fingers unternehmen konnte. Auf die Dinger war ich schon besonders gespannt. Schon viel von ihnen gelesen, werden sie in der Regel geliebt oder gehasst, dazwischen scheint es nicht viel zu geben.

Zu diesem Testlauf hatte ich mir eine automobile Anreise in mein Lieblingslaufrevier gegönnt. So konnte ich mich auf das Laufen in den Zehenschuhen konzentrieren ohne durch jeglichen Verkehr und sonstige Umstände abgelenkt zu werden und die Strecke dabei einigermaßen kurz halten. Lange Rede, kurzer Sinn, mir hat das Laufen in den Dingern echt viel Spaß gemacht und ich war gleich länger in ihnen unterwegs als ich es mir vorgenommen hatte. Neun Kilometer im Verhältnis sieben Kilometer Asphalt zu zwei Kilometern Feldweg.

Dabei durfte ich feststellen, dass ich noch nicht auf lange Strecken im Vorfußlauf geeicht bin. Die letzten ca. 2,5 Kilometer landete ich auf dem Mittelfuß, weil es für das Fahrwerk wohl etwas zu anstrengend wurde. War auch ok, klingt nur etwas lauter 🙂

Die VFF sitzen super, eine kleine Blase gab es aber trotzdem, was allerdings überhaupt keinen Vergleich zu den vielen Scheuerstellen mit den Joe Nimbles darstellt. Allerdings fand ich diese nun wirklich minimalen VFF ganz fürchterlich warm. Wenn sich das bei den nächsten Läufen bestätigt, brauche ich im Winter wohl keine kalten Füße fürchten 😀

Hassen oder lieben? Für ein entgültiges Fazit ist es nach einem ersten Lauf zu früh, aber hassen werde ich sie sicher nicht. Ob es im wahrsten Sinne des Wortes eine heiße Liebe wird, werde ich aber noch abwarten 😎

Jede Selbstbeherrschung verlor ich gestern angesichts des herrlichen Regens, der pünktlich zur Feierabendzeit einsetzte. Ich mußte einfach noch einmal laufen, auch wenn das Zeitfenster wegen eines Termins am Abend eng war. Für ein halbes Stündchen sollte die Zeit auf jeden Fall reichen. Und für ein halbstündiges Läufchen brauche ich jetzt auch keine Laufschuhe mehr anzuziehen 😎 Einziges Manko: Ich bin noch einmal ins Auto gestiegen um zum Start zu fahren.

Aus den geplanten fünf Kilometern sind dann vor lauter Begeisterung doch sieben Kilometer geworden. Fünf Kilometer Feldweg und zwei Kilometer nasser Asphalt mit ein paar piewarmen Pfützen.

Das war er also, mein erster Barfußlauf im strömenden Sommerregen. Ist Laufen im Regen für mich schon immer der pure Genuß, so ist Barfußlaufen im Regen dazu noch einmal eine Steigerung. Größte Herausforderung war gestern dabei im prasselnden Regen irgendwie aus den patschnaßen Klamotten zu kommen und dabei nicht das halbe Auto unter Wasser zu setzen. Dieses Unterfangen ist lediglich so leidlich gelungen 😆

Advertisements

14 Kommentare zu “Testlauf, Regenlauf, läuft!

  1. Lieber Volker,
    vergiss Zehensocken in FiveFingers, bis -8°C habe ich die nicht gebraucht, allerdings kommt es auf die Länge der Strecke an, sprich 60-90 Minuten gehen ohne zusätzliche Wärmelieferanten 😉
    Barfuß im Regen ist wirklich das Beste, v.a. wenn noch etwas Matsch zur Verfügung steht, da gibt es kein Halten mehr und zu Hause darf dann der Gartenschlauch das Braune zwischen den Zehen auswaschen….ich liebe es :mrgreen:

    Weiterhin viel Spass auf Deinem Barfußtrip

    Salut

    • Lieber Christian,

      Zehensocken besitze ich jetzt gerade durch Zufall, sie waren als Gratisbeilage bei den Joe Nimble-Straßenschuhen, die ich noch in meiner Größe zugeschickt bekommen habe (die sind übrigens saubequem).

      Nach dem ersten Eindruck kann ich es mir sehr gut vorstellen, dass ich so schnell auch keine Socken in den FiveFingers benötige. Noch nie war ich so gespannt auf den kommenden Winter 🙂

      Auf Matsch mußte ich leider noch verzichten, der Kleiboden auf dem Feldweg war zu schwer, dafür aber extrem rutschig. Irgendwie mangelt es der Fußsohle an Profil :mrgreen:

      Danke Dir, ich werde natürlich weiterhin über diesen Trip berichten 🙂

      Moin Moin
      Volker

  2. Moin Volker,
    Du machst ja wirklich deutliche Fortschritte, was das Barfußlaufen angeht. Und nun bist Du auch schon für den Winter gerüstet! Die VFF sehen ja irgendwie nach Dino-Krallen aus, aber wenn sie bequem sind, ist das egal. Würde mich zwar mal interessieren, aber meine Zehen sind dafür wohl zu krumm.
    Weiterhin gutes Minimallaufen!
    Liebe Grüße
    Elke

    • Moin Elke,

      inzwischen bin ich ja auch schon ein halbes Jahr dabei auf Barfuß und Minimalschuhe umzustellen.

      Die Optik der VFF ist in der Tat gewöhnungsbedürftig, auch das Anziehen ist eine kleine Kunst, aber erst einmal am Fuß spürt man sie nahezu überhaupt, bis es dann warm in ihnen wird 🙂

      Krumme Zehen? Kann ich mir gar nicht vorstellen 🙂

      Danke Dir und liebe Grüße
      Volker

  3. Lieber Volker,
    wow, du bist ja wirklich schon weit „ohne“ unterwegs!
    Ich laufe noch immer nicht barfuss, obwohl ich regelmässig Teile meiner Hundespaziergänge barfuss mache, nur für den Asphalt ziehe ich dann doch meine Luna-Sandalen an.
    Mit den VFF gehe ich gerne wandern, zum Laufen finde ich meine etwas pampig. Ist schon spannend, wie sich das bei dir entwickelt! 🙂

    • Es wird, liebe Doris 🙂

      Für den Lauf hatte ich gar keine Schuhe mitgenommen und bin auch barfuß hingefahren. Ein tolles Gefühl!

      Auf Asphalt bin ich eigentlich ganz gerne barfuß unterwegs. Nur wenn er sehr grob und stark verwittert ist, kann er genauso gemein sein wie Schotter.

      Wandern kann ich mir in den VFF auch gut vorstellen, sofern das nicht sogar gleich barfuß geht. Pampig beim Laufen? Wie muß ich mir das vorstellen?

      Liebe Grüße
      Volker

  4. Lieber Volker,
    barfuß im Regen: Himmlich. Das hat sowas ursprüngliches, natürliches. Ein tolles Gefühl.
    Ich glaube dir sofort, das dir das gefallen hat 🙂
    Ich sehe es schon ganz deutlich. Du brauchst bald keine Schuhe mehr 😆
    Liebe Grüße
    Helge

    • Liebe Helge,

      gegen das bedingungslose Barfußlaufen hat der Mensch leider Schotter und im außersportlichen Bereich gesellschaftliche Konventionen erfunden. Also werde ich ihm notwendigen Rahmen den Schuhen wohl treu bleiben 😉

      Im Rahmen des Möglichen werde ich das ursprüngliche und natürliche Gefühl aber genießen 😎

      Liebe Grüße
      Volker

  5. Moin Volker, ich bin leider(?) nicht VFF geeignet, mein „Zeigezeh“ ist etwas zu lang, die Dinger wollen einfach nicht komfortabel passen. Deshalb ja auch meine rigorosere Barfußlauferei, ich hatte keine Wahl 🙂 Aber wie Christian schon sagt, die Teile gehen auch im Winter/Schnee wunderbar ohne Socken, der Fuß ist so gut in Bewegung, wirklich kalt wird da nichts..
    Aber nix geht über Barfuß durch den Sommerregen zu rennen! Ich liebe das, ist dann auch egal ob Asphalt, Wiese oder Waldweg, es macht einfach Laune. Und noch ein Vorteil: die Füße sind ratzfatz wieder saubergespült, kein Vergleich zu eingesauten Schuhen 🙂
    Du machst da grade alles richtig (aus meiner Sicht. Aber ich wollte ja keine Ratschläge mehr geben…).
    Liebe Grüße, Oliver

    • Moin Oliver,

      dass Dir die VFF nicht so gut passen, hattest Du schon einmal geschrieben. Aber so lange es Alternativen gibt, braucht es sicher kein „leider“. Zumal wenn auch noch Barfuß unter den vielen Alternativen ist.

      Aus (barfuß-)läuferischer Sicht könnte es den ganzen Sommer regnen, aber das darf ich nicht zu laut sagen, sonst bekomme ich hier von einigen Leuten Haue :mrgreen:

      Also wenn Ratschläge so positiv ausfallen, sind sie bei mir natürlich immer willkommen 😆

      Nein, im Ernst, danke für Dein Feedback.

      Liebe Grüße
      Volker

  6. Volker im absoluten Barfußwahn!
    An mich gehen diese ganzen Barefoot-Schuhe noch nicht ran. Auf den Trails habe ich dann doch lieber immer ein bisschen Sohle unter den Füßen.

    • Moin und willkommen auf meinem Blog!

      Nicht der einzige, aber viele sind wir wirklich nicht. Aber das kann ja noch werden. Ich bin schon auf den Herbst und Winter gespannt 🙂

      Viele Grüße
      Volker

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s